Mittwoch, 09.01.2008

Kulturkreis - Veranstaltungen im Januar 2008

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung am Ende des Programms. Die Teilnehmer werden gebeten, pünktlich zu erscheinen. Wegen vereinbarter Besichtigungstermine kann nicht auf Verspätete gewartet werden.
Vorauszahlungen werden nicht zurückerstattet, sofern nicht eine rechtzeitige Absage durch den Teilnehmer erfolgt ist.
Mittwoch, 09.01.2008 - Besichtigung der Sonderausstellung in der Tretjakow-Galerie, die dem 175. Geburtstag des russischen Landschaftsmaler Schischkin (1832 – 1898) gewidmet ist. Treffpunkt: 10.30 Uhr auf dem Metrobahnsteig „Tretjakowskaja“. Kosten: Eintritt plus 300 Rubel.

Samstag, 12.01.2008 - Ausflug nach Neu-Jerusalem (rund 35 Kilometer westlich von Moskau). Das Kloster wurde mitte des 17. Jahrhunderts vom sechsten russischen Patriarchen Nikon (1605 – 1681) gegründet. Der Grundriß ahmt die Topographie der Heiligen Stadt in Palästina nach. Treffpunkt: 09.30 Uhr an der Deutschen Botschaft, Rückkehr gegen 16.00 Uhr. Kosten: Rund 2.000 Rubel, die Anmeldungen sind nur mit der Übergabe von einer Vorauszahlung in Höhe von 1.000 Rubeln gültig. Im Programm ist das Mittagessen in einer Gaststätte vorgesehen.

Sonntag, 13.01.2008 - Besuch im Lermontow-Museum. Michail Lermontow (1814 – 1841) ist ein großer russischer Dichter (im Duell getötet). Als „Sänger der Freiheit“ übte er leidenschaftliche Kritik an Leibeigenschaft und zaristischer Selbstherrschaft. Besonders bekannte Werke sind „Borodino“, „Der Mzyri“, „Der Dämon“, der Roman „Ein Held unserer Zeit“. Treffpunkt: 12.30 Uhr auf dem Metrobahnsteig „Arbatskaja“. Kosten: Rund 600 Rubel.

Mittwoch, 16.01.2008 - Besuch im Skrjabin-Museum. Alexander Skrjabin (1872 – 1915) war ein hervorragender russischer Komponist und Pianist. Er schrieb kühne Klangexpressionen für Klavier und Orchester. Treffpunkt: 12.00 Uhr auf dem Metrobahnsteig „Smolenskaja“. Kosten: Rund 400 Rubel.

Samstag, 19.01.2008 - Kochkurs bei Frau Schraps. Treffpunkt: 11.00 Uhr auf dem Metrobahnsteig „Nowoslobodskaja“. Kosten: Rund 1.000 Rubel.

Dienstag, 22.01.2008 - Besuch in den Sandunowskije Bädern, im Volksmund als „Sanduny“ bekannt. Ende des 19.Jahrhunderts prächtig ausgestattet, erfreuen sich diese Luxusbäder auch heute großer Beliebtheit. Die russische Banja gilt nach wie vor als das beste Mittel gegen Erkältungen. Interessenten können auch Appartements mit Bad mieten (Telefon: 628 46 33). Treffpunkt: 13.30 Uhr auf dem Metrobahnsteig „Ochotnyi rjad“. Kosten: 450 Rubel.

Mittwoch, 23.01.2008 - Spaziergang im Stadtbezirk Kitaj Gorod. Treffpunkt: 10.45 Uhr auf dem Metrobahnsteig „Teatralnaja“. Kosten: 300 Rubel.

Samstag, 26.01.2008 - Besuch im Landsitz des Grafen Scheremetjew Kuskowo. Treffpunkt: 10.30 auf dem Metrobahnsteig „Rjasanski prospekt“. Kosten: 300 Rubel.

Sonntag, 27.01.2008 - Besuch im Michail-Bulgakow-Museum, besonders bekannt durch seien Roman „Der Meister und Margarita“. Michail Bulgakow (1891 – 1940) gilt als einer der größten russischen Satiriker, der das Leben im Sowjetstaat scharf kritisiert hat. Treffpunkt: 12.30 Uhr auf dem Metrobahnsteig „Majakowskaja“. Kosten: 450 Rubel.

Mittwoch, 30.01.2008 - Besuch im Museum für Kochgeschichte. Treffpunkt: 11.30 Uhr auf dem Metrobahnsteig „Taganskaja“. Kosten: 350 Rubel.

Samstag, 02.02.2008 - Ausflug nach Klin, rund 70 Kilometer nördlich von Moskau. Besuch im Tschaikowski-Museum. Treffpunkt: 9.00 Uhr an der Deutschen Botschaft, Rückkehr gegen 17.00 Uhr. Kosten: Rund 2.000 Rubel. Die Anmeldung gilt bei der Übergabe der Vorauszahlung in Höhe von 1.000 Rubeln. Im Programm ist ein Mittagessen in einer Gasstätte vorgesehen.

Mittwoch, 06.02.2008 - Besuch im Möbelmuseum. Treffpunkt: 10.40 Uhr auf dem Metrobahnsteig “Taganskaja“. Kosten: Rund 450 Rubel.

Samstag. 09.02.2008 - Besuch im Wysokij-Petrowski-Kloster mit Besichtigung der Sonderausstellung des Malers Nikolai Borejeschenko. Treffpunkt: 11.00 Uhr auf dem Metrobahnsteig „Twerskaja“. Kosten: 400 Rubel.

Sonntag, 10.02.2008 - Besuch im Harmonika-Museum (mit Tanz, einem kleinen Konzert und Teeparty). Treffpunkt: 12.45 Uhr auf dem Metrobahnsteig „Majakowskaja“. Kosten: 525 Rubel.

Diese und weitere Veranstaltungen in und bei Moskau werden auch privat angeboten. Weitere Informationen, Anmeldung und Vorauszahlungen für die Veranstaltungen bei: Nina Sergejewna Semjonowa, Tel. 541 80 80.