Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Wolfgang Billmann: Die Bestechlichkeit russischer Behörden nimmt trotz meiner Erwartungen eher zu. (Foto: Kurizina)
Wolfgang Billmann: Die Bestechlichkeit russischer Behörden nimmt trotz meiner Erwartungen eher zu. (Foto: Kurizina)

Billmann, Wolfgang. Leiter Deutsches MBA Moskau

  • Ich bin in Moskau, weil mir die Arbeit hier Spaß macht. Ich hatte von Anfang an einen außerordentlich guten Kontakt zur Leitung der Akademie, so dass ich schließlich es probieren wollte. Bei einem anderen Eindruck wäre ich vielleicht nicht gekommen.“

  • Ich schätze an Moskau zwei Dinge. Das Erste: der unglaublich rasante Veränderungswillen. Nach neun Jahren Beobachtung ist es für mich immer noch bewundernswert, wie die Stadt sich wandelt. Das zweite sind die vielen Freunde und Bekannten, die einem den Aufenthalt angenehm machen.“

  • Ich kann an Moskau nicht leiden die nach wie vor sehr starke oder vielleicht sogar stärker werdende Korruption. Das hat sich entgegen meinen Erwartungen nicht geändert.

    Im Gegenteil, zur privaten Bestechlichkeit ist noch die staatliche dazugekommen. Vielleicht ist das ein Stück der russischen Kultur – dann tut es mir allerdings sehr leid, dass die Russen das ertragen müssen.“
  • Meine Lieblingsrussen sind ... Naja, das einfachste wäre für mich, Puschkin zu nennen. Puschkin ist aber tatsächlich einer meiner Lieblingsrussen. Vielleicht noch der Schriftsteller Tschingis Aitmatow.

    Aus dem Gegenwartsleben würde ich meinen Kollegen Dozenko aus der Akademie für Volkswirtschaft zu meinen Lieblingsrussen zählen. Er ist 74 Jahre alt, aber von so einer unglaublichen Aktivität und Kreativität, dass man vor ihm nur den Hut vor Achtung abnehmen kann.“

  • Lebenslauf und Laufbahn:


    1944 auf Rügen geboren.

    Studium der Wirtschaftswissenschaften in Leipzig. 1969 Diplom-Kaufmann, 1974 Promotion,1982 Habilitation. Darauf Dozent und zwei Jahre lang Prorektor an der Hochschule Leipzig. 1992 zum Professor berufen.
  • Die erste Bekanntschaft mit Russland fand 1980 statt. Da war ich für zwei Monate an der Plechanow-Universität tätig. Ich forschte dort zur Rolle des Großhandels in der Sowjetunion. Seit 1996 im Ausland: erst in Frankreich, als Gastprofessor in Strassburg.

    Seit September 1998 als Gastprofessor für allgemeine Betriebswirtschaft nach Moskau gekommen. 1999 die Leitung des deutschen MBA-Programms übernommen, das hier seit 1994 schon existierte und von den Universitäten Magdeburg und Bielefeld betreut wurde.

  • Organisationsprofil:


    Ausbildung in einem zweisprachigen Aufbaustudium „Master of Business Administration“ gemeinsam mit dem Otto-von-Gericke-Institut Magdeburg.

  • Ein Abschluss des Deutschen MBA-Programms bietet ein Doppeldiplom – ein deutsches (der Universität Magdeburg) und ein russisches (der Akademie für Volkswirtschaft Moskau).

  • Zukunftspläne:


    Ich bleibe noch in Moskau bis zu meiner Pensionierung, und dann geht es nach Deutschland zurück. Ich werde aber auch dann sicherlich einige Zeit lang dem Programm treu bleiben, solange man mich braucht, aber eben nicht mehr fest und direkt vor Ort. Bislang habe ich viele Pläne bezüglich der weiteren Entwicklung des MBA-Programms hier in Moskau.

  • Russisches Lieblingsgericht:


    Keine Frage, ein guter Borschtsch

  • Russisches Lieblingsgetränk:


    Ebenfalls keine Frage: ein guter Wodka, besonders zu meinem Lieblingsgericht ist er sehr gut.

  • Freizeit und Hobbys:


    Obwohl ich ein Abendstudium leite, habe ich tagsüber leider nicht frei. Es ist eher so, dass mir mein Arbeitstag gar nicht ausreicht. Aber ich versuche trotzdem viel Interessantes in meiner Freizeit zu unternehmen. Das sind dann vor allem verschiedene kulturelle Veranstaltungen. Und das Moskauer Angebot ist da wirklich vielfältig. Ich bin auch sehr viel unterwegs in Russland.

  • Wahlspruch/Motto:


    Nichts ist schlimmer als Dummheit. Das ist aber wohl kein Motto, sondern eine tiefe Überzeugung.

  • Webseite:


    http://www.ane.ru


    (Aktualisiert am 18. Dezember 2007)

  • Artikel versenden Druckversion





    nach oben
    Alle Berichte aus dieser Rubrik
    Alle Artikel vom Freitag, 09.11.2007
    Zurück zur Hauptseite







    Nicht jeder Deutsche, der in Moskau gearbeitet hat, wird automatisch Millionär (Foto: Archiv/.rufo)


    Mail an die Redaktion schreiben >>>



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>



    Moskau espresso
    Schnelle Stadtnachrichten

    29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
    11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
    03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
    15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
    11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
    14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
    08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
    02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
    16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
    11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
    21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
    23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
    14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

    Veranstaltungskalender Moskau >>>
    Schnell gefunden
    Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites