Freitag, 09.11.2012

City Solutions: dt. Wirtschaft zeigt Zukunftslösungen

Der Wirtschaftskongress ist eine Veranstaltung des Deutschlandjahres in Russland. (Foto: Archiv)
Moskau. Auf dem deutsch-russischen Wirtschaftskongress "City Solutions" am 16. November präsentieren dt. Unternehmen zum Deutschlandjahr in Russland intelligente Antworten und Konzepte für eine nachhaltige Stadtentwicklung.
Die Veranstaltung, zu der mehr als 30 kompetente Referenten von namhaften deutschen und russischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen erwartet werden, wird vom Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft als einem der Projektträger des Deutschlandjahres in Russland organisiert.

In einer Pressemitteilung heißt es: „Der Stadt gehört die Zukunft: Im Jahre 2050 werden 86 Prozent der Menschen in den entwickelten Industriestaaten in Städten leben. Die Zahl der Millionenstädte wächst rasant.“

Der Veranstaltungsort Moskau ist dabei alles andere als ein Zufall, denn im Ballungsraum der russischen Hauptstadt leben bereits heute rund 17 Millionen Menschen. Moskau ist die größte Metropole Europas und weiteres Wachstum ist geplant.

Wann und wo:
Deutsch-Russischer Wirtschaftskongress
16. November 2012, 8:30 - 18:30 Uhr
Moskau, Swissotel, Krasnye Cholmy
Um Anmeldung wird gebeten.
Bei der eintägigen Konferenz geht es um die Vor- und Nachteile städtischen Lebens: „Genau wie sich in Städten Vorteile bündeln, ballen sich hier die Probleme. Intelligente Lösungen - City Solutions - sind gefragt, die die städtischen Vorteile optimieren und gleichzeitig die Belastungen für Mensch und Umwelt minimieren.“

Sollen die Metropolen in Zukunft lebenswert bleiben, müssen viele Aufgaben gelöst werden: dazu gehören die Organisation der Verkehrsströme; die Eindämmung von Schadstoffausstoß nebst Abfall- und Abwasserbelastung.

Eine weitere wichtige Frage: Wie lässt sich energiesparend, klimaschonend, altersgerecht und zugleich preiswert bauen, damit Wohnen in der Stadt bezahlbar bleibt?