Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Diskussionsveranstaltung mit Gerhard Schröder in Moskau (Foto: mig/.rufo)
Diskussionsveranstaltung mit Gerhard Schröder in Moskau (Foto: mig/.rufo)
Montag, 15.03.2010

DRF in Moskau vereint Zivilgesellschaft und Wirtschaft

Moskau/Berlin. Ein breiter Freiraum zum Denken und Argumentieren - so sieht sich das Deutsch-Russische Forum. Zum Mitgliedertreffen in Moskau kamen 140 Menschen, fast 700 zu der anschliessenden Diskussionsveranstaltung mit Ex-Kanzler Schröder.

Erst hatte man getrennt getagt - 140 Teilnehmer beim Mitgliedertreffen des Deutsch-Russischen Forums im Moskauer Hotel Baltschug-Kempinski und etwa 500 Mitglieder der deutsch-russischen Aussenhandelskammer (AHK) im Swissotel - dann vereinte man sich zur Diskussion über die russisch-deutschen Perspektiven.

Mehr dazu im Internet
• Deutsch-Russisches Forum
• Petersburger Dialog
• Deutsch-Russische Auslandshandelskammer

aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.
Auf dem Podium Gerhard Schröder, Gründungsvater des Petersburger Dialogs und Severstal-Chef Alexej Mordaschow, moderiert Ernst-Jörg von Studnitz, Vorsitzendem des Deutsch-Russischen Forums (DRF).

Produktive Paralellität und Verbindung


Diese produktive Parallelität und Verbindung von Wirtschaft und Zivilgesellschaft wolle man auch in Zukunft beibehalten, sagt Martin Hoffmann, Geschäftsführer des DRF hinterher. "Das ist das optimale Format".

Bei Russland-Aktuell
• Deutschland und Russland: Engere und tiefere Kooperation (16.07.2009)
• Merkel und Medwedew beim Münchner Petersburger Dialog (15.07.2009)
• Dokumentation: Redetext Steinmeiers vor der Akademie der Wissenschaften, Moskau (10.06.2009)
• Neu im Petersburger-Dialog: Subkow statt Gorbatschow (21.03.2009)
• Peter-Boenisch-Gedächtnispreis f. Journalisten-Talente (13.03.2009)
So wie die meisten Jahresversammlungen des Petersburger Dialogs parallel zu den Deutsch-Russischen Regierungskonsultationen stattfänden, so solle nun zukünftig das jährliche DRF-Mitgliedertreffen in Moskau auf den gleichen Tag, wie die Mitgliederversammlung der AHK gelegt werden.

Schröder entscheidet sich für den übergreifenden Freiraum


Gerhard Schröder habe auch einige Einladungen aus Wirtschaftskreisen gehabt, habe sich aber dafür entschieden, vor DRF und AHK aufzutreten. Hier sei ein übergreifender Freiraum zum Denken und Argumentieren, sagt Martin Hoffmann. Und die Probleme - wie zum Beispiel die hochbürokratischen Registrierungsregeln bei Inlandsreisen in Russland - seien ja sowieso für alle Beteiligten gleich.

Bei Russland-Aktuell
• Schröder und Putin beim „Petersburger Dialog“ (09.04.2001)
• Dialog und Zivilgesellschaft im Kreml (15.11.2001)
• Russische Bürgerinitiativen stürmen den Kreml (21.11.2001)
• Neue Männerfreundschaft Putin - Schröder (10.04.2002)
• Dialog 2003: Dichter, Denker, Kanzler, Präsident (29.11.2002)
Schröder habe jedenfalls mit seiner Rede "genau den Punkt getroffen", so Hoffmann zufrieden. So auch mit dem Vorschlag, zwischen EU und Russland nicht nur einen neuen Partnerschaftsvertrag auszuhandeln, sondern eine Assoziierung von EU und Russland anzustreben.

Assoziierungsabkommen Russland-EU vorgeschlagen


Europa müsse Russland an sich binden, wenn die Europäer auch in Zukunft Akteure auf der Weltbühne sein wollen, hatte Schröder gesagt. Europa braucht Russland, Russland braucht Europa in vielerlei Hinsicht.

"Das ist realistisch", kommentiert Martin Hoffmann. Und es gehe in dieselbe Richtung wie die Medwedew-Initiative eines neuen europäisch-russisch-amerikanischen Sicherheitspaktes, vor zwei Jahren vorgetragen von dem

russischen Präsidenten Dmitri Medwedew bei seiner ersten Auslandsreise in Berlin auf einer Grossveranstaltung des DRF, die jetzt endlich in der internationalen Diskussion angekommen ist.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 15.03.2010
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites