Montag, 06.02.2012

Wirtschaftsclub lädt zum Neujahrsempfang ein

Karin von Bismarck ist Mitgründerin des "Wirtschaftsclubs Russland" (WCR). (Foto: Archiv)
Moskau. Der Wirtschaftsclub Russland e.V. lädt am 8. Februar zum traditionellen Neujahrsempfang in Moskau ein. Das Treffen steht ganz im Zeichen von Kunst und Kooperation im Deutschland-Russland-Jahr.
Für Geschäftsleute verspricht das Jahr des Drachen der chinesischen Astrologie nach gute Gewinne. Auf eine gute Entwicklung hofft auch der Wirtschaftsclub Russland (WCR) im Deutschland-Russland-Jahr:

Koordinaten
Courtyard Moscow Paveletskaya
Kozhevnicheskaya Str 8 Bld.3
Anmeldungen an Svetlana.Petrova@wirtschaftsclubrussland.com

Mitglieder verdreifacht, internationale Kontakte vertieft


„Anfang 2010 gegründet hat der WCR 2011 die Zahl seiner Mitglieder verdreifacht, wir haben den Prozess der Registrierung der Gemeinnützigkeit eingeleitet und Verbindungen zu den Wirtschaftsclubs in der Ukraine, in Weißrussland und in Kasachstan aufgenommen. 2012 wollen wir diese Kooperationen vertiefen, auch mit gemeinsamen und grenzüberschreitenden Veranstaltungen mit anderen Wirtschaftsclubs“, erklärt die WCR-Vorstandsvorsitzende Karin von Bismarck.

Ausgebaut werden sollen ihren Angaben vor allem die Kooperation mit der AHK (der deutsch-russischen Aussenhandelskammer), dem Deutsch Russischen Forum, dem VDAI und anderen. Zahlreiche Veranstaltungen, die entweder vom WCR organisiert oder unterstützt werden, sind in Deutschland geplant.

Kulturereignis der Extraklasse


Beim Neujahrsempfang steht allerdings nicht der Kommerz, sondern die Kunst im Vordergrund: Im Dresdner Residenzschloss wird von Mitte 2012 bis April 2013 die Sonderausstellung „Ein Kreuzpunkt der Weltkulturen: Der Zarenhof von Iwan dem Schrecklichen bis Peter der Große“ präsentiert. Organisiert wird die Veranstaltung vom berühmten Grünen Gewölbe in Dresden und den Museen des Moskauer Kremls.

Der WCR ist Partner des Kunstprojekts und auf der Suche nach Sponsoren und Unterstützern für die Ausstellung. Beim Neujahrsempfang wird daher Prof. Dr. Dirk Syndram, Kommissarischer Generaldirektor und Direktor des Grünen Gewölbes und der Rüstkammer das Projekt vorstellen. Ebenfalls erwartet wird die Generaldirektorin der Kreml-Museen Jelena Gagarina (Tochter von Kosmonaut Juri Gagarin).

Empfang in neuen Räumlichkeiten


Der Empfang findet am Mittwoch ab 19 Uhr in den neuen Räumen des Hotels Marriot Courtyard Hotels Paveletskaya statt. Damit kommen die Besucher in den Genuss die Räumlichkeiten noch vor ihrer offiziellen Eröffnung in Betracht zu nehmen.

Als Schmankerl findet beim Empfang eine Sektprobe deutscher Edelsekte statt. Der Eintritt für Nichtmitglieder kostet 1.000 Rubel und ist am Eingang bar zu errichten.