Donnerstag, 20.03.2003

Samoljot: Unterhaltung zum Abheben

„Samoljot“ („Flugzeug“) heißt das große Vergnügungszentrum im Bezirk „Krasnaja Presnja“, der damit endgültig zum Club-Viertel Moskaus wird. Hier stehen nämlich bereits der Schwulen-Treff „Chamelion“, das „Schjestnadzat Tonn“ („Sechszehn Tonnen“) oder der bekannte Striptease-Club „Dolls“.
russland-aktuell.RU-Rating
Atmo: angenehm
Küche: na ja
Service: prima
Preise: elitär
Kreditkarten: ja
Von außen gesehen, sieht das vierstöckige „Samoljot“-Gebäude wenig einladend aus. Innen geht aber die Post ab. Im russischen Restaurants „Walerij Tschkalow“ können Sie sich genauso verköstigen wie beim Japaner („Sushi-tschka“) oder im Steak-House - wobei ein durchschnittliches Abendessen um die 50-100 Dollar kostet.
Der Vergnügungskomplex misst insgesamt 7500 Quadratmeter. Den besten Überblick darauf haben sie übrigens von einer Kabine des Riesen-Rades aus.
Adresse
Pressnensskij Wal 14/1

nächste Metro: Uliza 1905 Goda
Tel. 253-63-40
Ein Auszug aus dem weiteren Angebot: Bowling (34 Bahnen - für 600-900 Rubel pro Stunde), Billard (20 Tische), Kino mit Dolby-Surround, zweistöckiger Tanzraum mit ultravioletter Beleuchtung. Der 4. Stock ist ein großer VIP-Raum mit vielseitigem Angebot: Striptease, Karaoke, Kabinen und Jacuzzi.

Im „Samoljot“ gibt es auch eine Go-Kart Bahn - als Unikum in einem Moskauer Club. Vier Fahrer können gleichzeitig auf der 70 Meter langen Strecke loslegen. Das Service-Personal im „Samoljot“ kommt standesgemäß im Steward- oder Hostessenlook daher. Der Eintritt ins Lokal, das Tag und Nacht offen hat, ist frei. Parkplätze sind vorhanden.

(apa 09/01)