Dienstag, 21.02.2006

Jagannath: Für Vegetarier

Im "Zentrum für gesunde Ernährung", wie Jagannath sich selbst positioniert, gibt es Speisekarten für Fastende aller Religionen (Bild: jagannath)
Dass Vegetarier einen weiten Bogen um Russland machen sollten, wenn sie sich nicht vollständig von Gurken-Tomaten-Rohkost ernähren wollen, stimmt nur noch bedingt. Immerhin gibt es in Moskau jetzt schon ein Restaurant mit rein vegetarischer Speisekarte.
aktuell.RU-Rating
Atmo: interessant
Küche: gut
Service: okay
Preise: solide
Kreditkarten: nein
“Jagannath-Express“ verzaubert mit einer Mischung aus tibetischer Musik, Öko-Möbeln und esoterischen Zeichen an der Wand. Das Moskauer Vegetarier-Paradies befindet sich im “Moskauer Haus des Künstlers” nicht weit von der Geheimdienstzentrale Lubjanka und dem Kinderkaufhaus “Detskij Mir” entfernt. Hier wird kein einziges Gramm Fleisch serviert, sondern nur Quellwasser, Soja, Naturreis, Pasta und gebackenes Gemüse Alkohol und Rauchen sind verboten und sogar die Kellner sind Vegetarier.


Adresse
Uliza Kusnezkij Most 11
Nächste Metro: Kusnezkij Most

Telefon: 628-35-80
Ein Mittagessen aus drei Gerichten mit Kaffee und Nachtisch kostet etwa 500 bis 700 Rubel. Auf der Speisekarte finden sich indische, italienische und japanische Gerichte. Jagannath ist aber nicht nur ein Restaurant, sondern gleich auch noch ein angeschlossener Naturkostladen. Gesunde Lebensmittel gibt es also auch zum Mitnehmen. Von 12 bis 17 Uhr gibt es Wochentags ein “Business-Lunch” für 140 Rubel.

(apa 09/01)