Freitag, 11.03.2005

Taras Bulba: Speck und Wodka

Gorilka und Speck: Selbstverständlich in der Speisekarte der ukrainischen "Hütte" Taras-Bulba (Foto: tarasbulba.ru)
Was kommt den Russen in den Kopf, wenn sie an die Ukraine denken? Vollbusige Frauen, eine sagenumwobene Liebe zum Speck, ein fetter Borschtsch und der würzige Gorilka, selbstgebrannter ukrainischer Wodka. In der Restaurantkette “Taras Bulba” wird Ukrainisches geboten.
russland-aktuell.RU-Rating
Atmo: angenehm
Küche: delikat
Service: okay
Preisee: dezent
Kreditkarten: ja
Die Restaurants sind nach der Hauptfigur eines Gogol-Romans benannt und als ukrainische Hütte gestaltet: mit weißen Wänden, großen Öfen, gestickten Küchentüchern, handgewobenen Teppichen, unbekannten Gegenständen des ukrainischen Hausrats und riesigen leeren Flaschen, in denen einmal Gorilka war.


Adresse
Ul. Pjatnizkaja 14

nächste Metro: \"Nowokusnezkaja“
Telefon 246-69-02
Die Kellner in roten, unglaublich breiten Hosen, ebenfalls roten Stiefelchen und Strohhüten bedienen die Gäste zu den Klängen ukrainischer Volksmusik.

Die Vielfalt der Speisekarte erlaubt dem Besucher, sich ein vollständiges Bild von der ukrainischen Küche zu machen: Borschtsch, Wareniki mit zehn verschiedenen Füllungen, Kartoffelpuffer, Ente, Speck, vier Sorten Gorilka für 800 Rubel die ganze Flasche - alles schmeckt wie zu Hause.

(apa 01/02)