Freitag, 13.12.2002

Kasaner Bahnhof

Das Gebäude des Kasaner Bahnhofs ist eines der berühmten Bauwerke von Alexej Schtschussew, des Erbauers des Lenin-Mausoleums (Foto: Vorhölter/.rufo)
Der Turm des 1864 fertiggestellten Bahnhofs kopiert den Sujumbeke-Turm im Kasaner Kreml. Vom Bahnhof aus gelangen Reisende nach Usbekistan, Kirgisien, Kasachstan, Westsibirien, in den Ural, die Wolgaregion und den Kaukasus.
Adresse
Komsomolskaja ploschtschad 2
Tel.: 246 65 56
Metro: Komsomolskaja
Kasan - Namensgeber des Bahnhofs ist nur eins von vielen Reisezielen, die von hier aus angefahren werden. Die Millionenstadt ist bequem per Nachtzug zu erreichen. Die Fahrtzeit beträgt elf bis 13 Stunden.

Nach Ufa im Wolgagebiet hingegen sind die Züge rund 30 Stunden unterwegs. Eine Fahrt in die kirgisische Hauptstadt Bischkek dauert sogar mehr als drei Tage.

Vorortzüge, die so genannten „Elektritschkas“, verbinden mit den Schlaf-Vorstädten Ljuberzy, Schukowski und Ramenskoje im Südosten und verkehren bis Tscherusti im Osten des Moskauer Gebietes und nach Rjasan im Süden. Auf dieser Strecke liegt auch das wunderschöne Städtchen Solotscha.
Insgesamt verlassen den Bahnhof täglich 70 Fern- und rund 200 Vorortszüge.