Montag, 24.03.2003

Unberechenbar und überfüllt – Nahverkehr in Moskau

Weiterhin im Einsatz: Ein typischer Moskauer Oberleitungs- oder Trolleybus (Foto: Archiv)
Fahrten mit Bussen und Straßenbahnen können einen Moskau-Besuch zum echten Abenteuerurlaub machen. Dem Ansturm der Passagiere die Verkehrsmittel vor allem während des Berufsverkehrs in keiner Weise gewachsen.
Fahrpläne im westlichen Sinne gibt es nicht. Bestenfalls finden sich Hinweise an den Haltestellen, dass ein Bus alle 10 (oder auch 15 oder 25 Minuten verkehrt). Dies ist ein Durschnittswert! Auf manchen Routen fahren aus unerklärlichen Gründen vor allem Trolleybusse gerne im Zweier- oder Dreierkonvoi.


Die Wartezeit kann im schlimmsten Fall deshalb wesentlich über der an der Haltestelle angegebenen Dauer liegen.