Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Das Theater Praktika istAustragungsort des Festivals (Foto: ak/rufo)
Das Theater Praktika istAustragungsort des Festivals (Foto: ak/rufo)
Montag, 24.09.2007

Festival „Neues Drama“ experimentiert mit Blogs

Moskau. In Moskau werden jetzt die besten Vertreter der modernen russischen Dramaturgie ausgewählt. In deren Reihen können nun auch Livejournal-Autoren aufgenommen werden, lautet die Bilanz des „Neuen Dramas“.

„Neues Drama“ heiβt das Festival der modernen Theaterkunst, das bereits zum sechsten Mal in Moskau stattfindet. Unter den Aufführungen der letzten Saisons werden die erfolgreichsten ausgewählt und dem Publikum im Laufe der Woche vom 23. bis zum 27. September gezeigt. Austragungsorte sind das dokumentale Theater Teatr.doc und das Theater Praktika.

Verbatim und Haiku eines Schlossers



Auf dem Programm des Festivals stehen elf Theaterstücke, vor allem aus Moskau und St. Petersburg. Viele von ihnen basieren auf der Technik Verbatim, bei der das Drehbuch ausschlieβlich aus Interviews mit realen Menschen zusammengestellt wird.

Bei Russland-Aktuell
• Skating in Moskau: Sommer-Karneval in der Nacht (13.08.2007)
• Obst-Millionär wird Theaterdirektor in Petersburg (22.05.2007)
• Unser Wochenendtipp: Minsker Protesttheater in Moskau (22.03.2007)
• Antigone: Griechisch-russisch-deutsches Theater (03.03.2007)
• Orffs Sommernachtstraum im Moskauer Studententheater (20.02.2007)
Eine der siegesreichen Verbatim-Aufführungen ist „Der Blaue Schlosser“, die im Teatr.doc läuft. Der lyrische Protagonist des Stückes ist ein junger Schlosser, den die Spezifik seiner Arbeit beinahe zum Alkoholismus führt. In diesem Zustand setzt er sich gleichermaβen mit Themen des Schlossersalltags und seinem Weltschmerz auseinander, das alles aber in Form japanischer Haiku gesprochen.

Die „Schlosser-Haiku“ sind autobiografisch für den Drehbuchautor Michail Durnenkow, der in einer Autowerkstatt im südrussischen Togliatti gearbeitet hatte, bevor er ins Teatr.doc kam. „Der blaue Schlosser“(„Sini Slesar“) wird am 26. September und nach dem Festival am 12. Oktober aufgeführt.

Nimmerklug in estnischer Auffassung



„Neues Drama“ ist offiziell kein internationales Festival, hat aber in sein diesjähriges Programm einige ausländische Teilnehmer aufgenommen. Der estnische Regisseur Tijt Ojasoo hat sein Stück „Nimmerklug auf dem Mond“ („Nesnajka na Lune") nach dem Märchen des sowjetischen Kinderautors Nikolaj Nossow erstellt. In der neuen Fassung wird Nesnajka in die neue kapitalistische Welt versetzt, in der er sich schlecht zurechtfindet.

Im Rahmen des Sonderprogramms des Festivals gibt es auβerdem Lesungen der modernen kanadischen sowie lettischen Dramaturgie.

Dein Blog wird zum Theaterstück



Lesung eines Blogs: Internet auf der Bühne (Foto: ak/rufo).
Lesung eines Blogs: Internet auf der Bühne (Foto: ak/rufo).
Doch im Zentrum des Sonderprogramms steht wohl das ungewöhnliche Projekt des Festivals „Neues Drama – Dein Blog wird zum Theaterstück”, durchgeführt zusammen mit dem Internet-Portal Livejournal.

Die Jury, die aus Literaten, Regisseuren, Theaterkritikern und natürlich den bekanntesten russischen Bloggern bestanden hat, erkannte einige Blogs als Formen der modernen Dramaturgie an. Am Wettbewerb nahmen ursprünglich 13 Blogs teil, unter den Autoren waren ein Hacker, eine Schuldirektorin, ein Nationalbolschewist und andere.

Die Siegespalme wurde den drei Livejournal-Usern, dirinfo., doctor-liza. und telnikova, zuerkannt. Unter diesen Namen stecken die schon erwähnte Schuldirektorin, dann eine Krankenschwester aus einer Krebs-Klinik und eine Blondine, die ihren Blog als „Notizen einer Menschenpuppe” benannt hat. Alle drei Blogs wurden am Sonntag im Theater Praktika von professionellen Schauspielerinnen gelesen.

Auf der Basis der drei Blogs werde in Zukunft eine richtige Aufführung vorbereitet, erzählt die junge Petersburger Regisseurin Alfija Terpulowa. Alle Details dürfe sie nicht verraten, es werde aber ein interessantes Theaterprojekt. „Hinter den Blogs stecken oft interessante Schicksale, interessante Geschichten, die als Inspirationsquelle für modernes Theater dienen können,” meint Terpulowa.

Modernes Theater ergänzt von der modernen Straβenkunst



Ein Graffiti-Künstler im Schaffensprozess (foto: ak/rufo)
Ein Graffiti-Künstler im Schaffensprozess (foto: ak/rufo)
Das Festival „Neues Drama“ behandelt aber nicht nur modernes Theater. Als Eröffnungsveranstaltung des Festivals began am 22. September im Theaters Praktika eine Graffiti-Ausstellung. Im Hof des Theaters wurden Karton-Schilder installiert, auf denen Moskauer Graffitisten den Zuschauern ihren künstlerischen Prozess schrittweise demonstrierten. Die Aktion wurde durch eine Ausstellung in der Fotogalerie des Theaters ergänzt: Hier sind Fotografien von den sehenswürdigsten Graffitis auf Moskauer Straβen gesammelt.

Nach Abschluss des Festivals bleiben acht Stücke aus dem Programm, darunter auch „Der blaue Schlosser”, auf den Bühnen der Theater Praktika und Teatr.doc. Beide befinden sich nahe der Metrostation Majakowskaja am Trjochprudny pereulok 11/13.

Während des Festivals laufen die Aufführungen täglich ab 17.00 Uhr. Da das Theater Teatr.doc nur über einen sehr kleinen Raum verfügt, müssen die Karten für seinen Teil der Aufführungen immer eine halbe Stunde vor Beginn gekauft werden.

(Anna Kurizina/rufo)


Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 24.09.2007
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites