Dienstag, 13.11.2007

Marilyn Manson in Moskau: VIP-Tickets für 1.428 Euro

Marilyn Manson ist das Idol der benachteiligten Jugend (Foto: liveinternet).
Moskau. Am 13. und 14. November gibt Marilyn Manson gleich zwei Konzerte in Moskau. Anlass: Das Infant terrible der US-amerikanischen Rockszene stellt sein neues Album „Eat me, drink me“ vor.
Marilyn Manson – das sind kiloweise Schminke, vorzugsweise in den Farben blutrot, Leichen-weiß und Todes-Schwarz, das sind verzerrte E-Gitarren, hämmerndes Schlagzeug und Trommelfell zerreißender Gesang.

Outlaw-Rock für Superreiche


Gegründet wurde die Shock-Rock-Band „Marilyn Manson“ 1989 von Brian Hugh Warner. Insgesamt gaben die Musiker um den mittlerweile 38-jährigen extravanganten Frontmann bis heute zehn Alben heraus.

Gleich an zwei Abenden hintereinander, am 13. und 14. November, spielt die Band jetzt in Moskau. Echter Knaller: Die weltberühmten Identifikationsfiguren für die vernachlässigten Outlaws unter den Jugendlichen lassen sich ihre Auftritte königlich bezahlen – die Ticketpreise liegen zwischen 71 und 1.428 Euro! Paradox: In Moskau dürften die vermeintlichen Ikonen der Verlierer vor allem vor Besserverdienern und steinreichen Oligarchen spielen.

Zweimal Maximum


Beide Konzerte finden im geräumigen Klub B1 Maximum statt (Uliza Ordschonikidze 11, Metro Schabolowskaja, Leninski Prospekt). Karten gibt es an den Theaterkassen im Stadtzentrum oder an den Abendkassen des Klubs B1 Maximum.

Weitere Ausgehtipps finden Sie in unserem Veranstaltungskalender (cj/.rufo/Moskau)