Freitag, 02.02.2007

Unser Wochenendtipp: De/Vision live im Gorod

Steffen Keth und Thomas Adam besuchen ihre russischen Fans regelmäßig (Foto: De/Vision).
Moskau. Die Berliner Elektro-Pop-Band De/Vision spielt am Sonntag im Club Gorod. Die Fans der emotionalen Synthie-Musik dürfen sich auf eine besondere Show freuen: Die Playlist umfasst alle Hits der letzten drei CDs.
De/Vision sind alte Hasen ihres Genres. Bereits seit 17 Jahren veröffentlichen sie erfolgreich Alben und können weltweit auf eine treue Fangemeinde zählen. Auch Russland haben die beiden Berliner bereits viermal besucht. Und in diesem Jahr statten sie ihren Moskauer Fans einen Besuch ab.

Best of für treue Moskauer Fans


Eine Auswahl ihrer besten Songs haben Sänger Steffen Keth (37 Jahre) und Keyboarder Thomas Adam (36 Jahre) für den Auftritt im Club Gorod (Staraja Basmannaja Uliza 20/13, Metro Kurskaja oder Krasnyje Worota) am Sonntagabend angekündigt.

Der Konzertabend beginnt um 18.00 Uhr mit einem DJ-Set, anschließend tritt ab 19.30 Uhr die deutsche Vorgruppe „Rotersand“ auf. Um 20.30 Uhr entern dann De/Vision die Bühne. Nach dem Konzert gibt es außerdem eine Aftershow-Party.

Die Tickets kosten im Vorverkauf 850 Rubel (rund 25 Euro) und zwischen 1.000 und 1.500 Rubel (rund 29 bis 44 Euro) an der Abendkasse.

Weitere Veranstaltungstipps für das Wochenende finden Sie in unserem Kalender (cj/.rufo)