Dienstag, 22.10.2002

Kaluga – Heimat von Raumfahrtpionier Ziolkowski

Im Wohnhaus von Konstantin Ziolkowski ist heute eine Ausstellung zum Leben und Wirken des Raumfahrtpioniers untergebracht (Foto: Ziolkowski Museum)
Kaluga liegt etwa 160 Kilometer südwestlich von Moskau. Ein Tagesausflug in die Stadt an der Oka empfiehlt sich besonders im Frühling oder Sommer, wenn alles grün ist. Im Winter lohnt sich ein Besuch im Ziolkowski-Museum.
Das Museum ist dem russischen Raumfahrtpionier und Raketenforscher Konstantin Ziolkowski (1857 – 1935) gewidmet. Der erarbeitete in dem alten Haus um die Jahrhundertwende die Raketengrundgleichung.
Ziolkowski-Museum:
Adresse: ul. Ziolkowskogo 79/81
248600 Kaluga
Tel: (0842) 4 61 80
Neben dem Museum hat Kaluga seinem berühmtesten Sohn auch einen Obelisken errichtet, der ein wenig an den an der Moskauer Volkswirtschaftsausstellung WDNCh erinnert. Doch es wäre falsch, Kaluga nur auf Ziolkowski zu reduzieren. Die 1371 erstmals urkundlich erwähnte Stadt hat ein kleines, aber nettes Altstadtzentrum mit einem wunderschönen Theater und eine Reihe kleinerer orthodoxer Kirchen.

Die Anfahrt von Moskau ist problemlos: Vom Busbahnhof Jugo-Sapadnaja fahren täglich mehrere Busse ab. Die Fahrt dauert drei Stunden. Ebenso lange ist der Reisende unterwegs, wenn er am Kiewski Woksal in die Züge Richtung, Kiew, Odessa oder Kischinjow einsteigt.