Freitag, 23.02.2007

Rüstkammer – Schätze der Zaren

Die Rüstkammer wurde in der Zeit von 1844 bis 1851 nach den Plänen des Architekten Konstantin Andrejewitsch Ton gebaut (Foto: Vorhölter/.rufo)
Die Sammlung der Rüstkammer zeigt die Schätze, die Russlands Zaren und Fürsten in vielen Jahrhunderten angehäuft haben.
Informationen
Nächste Metrostation:
Biblioteka imeni Lenina
Telefon: 202 03 47
Öffnungszeiten:
Täglich 10 bis 17 Uhr. Einlass:
10 Uhr, 12 Uhr, 14.30 Uhr oder
16.30 Uhr. Ruhetag:
Donnerstag. Eintritt für Ausländer:
350 Rubel.
Die eigentliche alte Rüstkammer musste 1960 dem Kongresspalast weichen, das Gebäude, in dem die Schatzkammer heute untergebracht ist, wurde 1844 auf Wunsch von Zar Nikolaus I bereits als Museum konzipiert.

Zugang haben Touristen nur als Teil einer Gruppenführung.