Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Der Arbat tief verschneit - solche Bilder soll es dank Wettermacher Luschkow in dieser Saison nicht mehr geben (Foto: ab/.rufo)
Der Arbat tief verschneit - solche Bilder soll es dank Wettermacher Luschkow in dieser Saison nicht mehr geben (Foto: ab/.rufo)
Donnerstag, 15.10.2009

Moskau im Winter schneefrei: Luschkow auf Wolkenjagd

Moskau. Schneeschaufeln gehört im Winter zum Alltag der Moskauer Behörden. Das soll der Vergangenheit angehören. Mit Flugzeugen und Chemikalien werden die Wolken vernichtet. Das schadet zwar der Umwelt, spart aber Geld.

Wenn Moskaus Oberbürgermeister Juri Luschkow eine Idee hat, dann schlagen Umweltschützer in der Regel die Hände über dem Kopf zusammen. Eine seiner skurrilsten Ideen war wohl die Wiederbelebung eines alten Sowjetprojektes, nämlich der Umleitung der sibirischen Ströme Ob, Jenissej und Lena in Richtung Zentralasien, um dort die Wüste zu bewässern.

Schneedefizit in Moskau


Nun hat er sich vorgenommen, Moskau in eine schneefreie Oase zu verwandeln. General Winter hat einst Napoleon und Hitler aus bzw. vor Moskau vertrieben, nun soll er selbst aus der Stadt ausgetrieben werden. Genauer gesagt, sollen Schneewolken, die ihre Last auf Moskau abwerfen wollen, bereits vor der Stadtgrenze von der russischen Luftwaffe vernichtet werden.

Die Idee äußerte Luschkow das erste Mal auf dem Stadtgeburtstag Anfang September: „Zweimal im Jahr, am Stadtgeburtstag und dem Tag des Sieges, machen wir das Wetter. Was wäre, wenn wir auch den Schnee außerhalb Moskaus abrieseln lassen. Im Moskauer Umland gebe es mehr Niederschlag und damit bessere Ernten, bei uns weniger Schnee.“

Wolkentreiben statt Schneetreiben


Was zunächst als Witz aufgefasst wurde, soll bereits in diesem Winter in die Tat umgesetzt werden. Laut Dekret des Bürgermeisters wird der Moskauer Luftraum zwischen dem 15. November 2009 und dem 15. März auf Schneealarm überwacht. Ist die Schneewolke zu groß, dann wird sie mit Chemikalien abgeschossen.

Bei Russland-Aktuell
• Glatteis in Deutschland, Frieren an der Wolga (14.10.2009)
• Verkehrskonzept: Moskaus Autofahrer unter die Erde (06.10.2009)
• Bibberbibber: Wann wird in Moskau endlich geheizt? (01.10.2009)
• Stadtregierung plant Tiefgaragen unter dem Moskau-Fluss (14.07.2009)
• Umwelt-Beamter Mitwol wird Präfekt in Nord-Moskau (01.07.2009)
Man werde nicht jedem Schneeflöckchen nachjagen, verspricht immerhin der Leiter der Abteilung für Kommunalwirtschaft in der Stadtverwaltung, Andrej Zybin. „Die Wolken auseinandertreiben werden wir zwei-, dreimal im Winter, in Extremfällen“, erklärte er.

Stadtverwaltung hofft auf Ersparnis von 2,7 Mio. Euro


Aus dem Haushalt sind für diese Lufteinsätze 180 Mio. Rubel (4,1 Mio. Euro) vorgesehen, laut Stadtverwaltung werden dafür Schneeräumkosten in Höhe von 300 Mio. Rubel (6,8 Mio. Euro) gespart.

Ökologen sind von dem geplanten Eingriff in die Umwelt wenig begeistert. Sie befürchten, dass einerseits der Frost in Moskau die ohnehin nur rar gesäten Bäume und Grünanlagen massiv schädigt, wenn sie nicht von einer Schneedecke geschützt sind. Zudem fürchten sie eine Verschmutzung des Grundwassers durch den übermäßigen Einsatz von Chemikalien.

Schneechaos um Moskau herum


Unzufrieden sind auch die Bewohner des Moskauer Umlands, Beschwerden kommen sogar aus der Nachbarregion Wladimir. Denn der Moskauer Luftkrieg gegen die Wolken droht diese Regionen im Schneechaos versinken zu lassen.

Dennoch kann Luschkow mit dieser Aktion auf die Dankbarkeit vieler Moskauer hoffen. Der ständige Schneematsch und Dreck auf den Straßen, aber auch vor den Eingängen der Metro hat viele Stadtbewohner gestört. Dieses Übel soll nun geringer werden – da ist wohl manchen jedes Mittel recht.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 15.10.2009
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites