Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Ein Entsorgungskonzept sieht anders aus. Und dies ist auch kein Webkamera-Bild aus Moskau, sondern ein Foto einer Petersburger "Pomoika" (Foto: ld/.rufo)
Ein Entsorgungskonzept sieht anders aus. Und dies ist auch kein Webkamera-Bild aus Moskau, sondern ein Foto einer Petersburger "Pomoika" (Foto: ld/.rufo)
Donnerstag, 18.03.2010

Moskauer Müllcontainer bekommen Internet-Anschluss

Moskau. Im Norden Moskaus sollen die kommunalen Müllcontainer durch Web-Kameras beobachtet werden – der Sauberkeit und einer effektiveren Abfuhr zuliebe. Auch die Müllautos werden technisch revolutioniert.


Oleg Mitwol, der Präfekt des Moskauer Nord-Bezirks war schon auf seinem früheren Posten als Vize-Chef der russischen Umweltaufsichtsbehörde immer für originelle Ideen und medienwirksame Aktionen gut. Als Beamter der Stadtverwaltung versucht er nun, an der Basis die ökologischen Lebensumstände für eine Million Moskauer zu verbessern.

Ein drängendes Problem sind dabei die immer wieder überquellenden Müllcontainer, die anschließend von einem klapprigen Müllauto entleert werden - worauf ein „Dwornik“ rundherum erst einmal alles sauber machen sollte.

Nach dem Vorbild von Europas Saubermann-Nationen


Seit Dezember würden in seinem Sprengel nun die knapp eine Kubikmeter fassenden alten Müllbehälter durch 300 tiefe Sammelcontainer ersetzt, die, so Mitwol, es nun erlauben, „alle sanitären Normen zu beachten“. Das in „Schweden, Finnland und der Schweiz“ verwendete System würde bis zum Herbst endgültig eingeführt, wenn dann auch zehn neue Müllautos den Dienst aufnehmen.

Abfall erst im Internet, dann in der Presse


Die neuen, der scharfen Euro-5-Abgasnorm entsprechenden Fahrzeuge werden dann „60 qualmende Kamaz“ ersetzen. Denn im Gegensatz zu den alten Müll-Lastern haben die Öko-Lkw Systeme zum Pressen des Hausmülls an Bord – und können so statt bisher 20 Kubikmeter bis zu 100 Kubikmeter Abfälle aufnehmen und abtransportieren.

Bei Russland-Aktuell
• Origineller Kampf gegen den Müll in Südrussland (11.03.2009)
• Umweltschützer gegen Abholzung des Chimki-Waldes (03.02.2010)
• Stadtentwicklung 2025: 9500 Seiten Generalplan Moskau (05.01.2010)
• Umwelt-Beamter Mitwol wird Präfekt in Nord-Moskau (01.07.2009)
• Moskauer Ökokeule: individuelle und amtliche Vermüllung (09.03.2009)
Clou der neuen Müll-Logistik im Norden Moskaus soll allerdings sein, dass jeder der neuen Sammelcontainer durch eine Webkamera beäugt wird. „Wir führen gerade Verhandlungen mit Greenpeace, damit man von dessen Webseite auf den Menüpunkt Müll-Webkameras gehen und dort sehen kann, wer und wie etwas wegwirft und was dort eigentlich abläuft“, so Mitwol.

GPS-Navigation für Müllkutscher


Die Online-Beobachtung der Müll-Sammelplätze wird es zugleich erlauben, die Arbeit der neuen Müllfahrzeuge effektiver zu machen. Schließlich sollen auch die neuen Entsorgungs-Trucks vom „Großen Bruder“ genau beobachtet werden.

Laut Mitwol werden sie mit dem russischen Satellitennavigations-System Glonass ausgerüstet, dass ihre Fahrtrouten aufzeichnet. Die Müllmänner verlieren so die Möglichkeit zum Schwarzarbeiten: „Bislang kann ein Müllfahrer auch den nächsten Supermarkt ansteuern und auf Kosten der Bürger von dort den Müll mitnehmen.“



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Matthias 18.03.2010 - 09:59

Greenpeace als Big Brother?

Also wenn sich Greenpeace wirklich zu diesem Überwachungszeugs hergeben lässt sind die für mich ganz gestorben...


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 18.03.2010
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites