Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Empfängt wieder: Lenin im Mausoleum auf dem Roten Platz (Foto: TV/Archiv)
Empfängt wieder: Lenin im Mausoleum auf dem Roten Platz (Foto: TV/Archiv)
Dienstag, 19.04.2011

Pünktlich zu Lenins Geburtstag: Lenin-Mausoleum geöffnet

Moskau. Das Lenin-Mausoleum am Kreml ist ab heute wieder für Besucher geöffnet, nachdem die regelmässigen Restaurationsarbeiten an der Lenin-Mumie abgeschlossen wurden. Währenddessen geht der Streit um die Zukunft des Mausoleums weiter.

Der seit 1924 einbalsamierte Leichnam des Führers der sozialistischen Welrevolution und Gründes der Sowjetunion wird regelmässig von Fachleuten des Institutes für Biomedizinische Technologien aufgearbeitet, um Schadstellen zu beseitigen.

Bei Russland-Aktuell
• Lenin empfängt nicht mehr: Mausoleum zwei Monate dicht (24.02.2011)
• Kreml pfeift zurück: Keine Diskussion um Lenin-Mumie (24.01.2011)
• Good-bye Lenin: Kirche und Kreml für Lenin-Beerdigung? (24.01.2011)
• Kremlpartei will Lenin aus dem Mausoleum fortschaffen (20.01.2011)
• Toter Lenin empfängt wieder - aber im alten Anzug (21.04.2009)
Pünktlich zu seinem Geburtstag am 22.April ist der aufgefrischte Wladimir Lenin wieder zu besichtigen.

Ab dem 19.April wird das Mausoleum jeweils dienstags, mittwochs, donnerstags und samstags von 10:00 bis 13:00 für Besucher geöffnet sein.

Besuchen Sie Lenin, solange es noch geht


Unklar ist allerdings, wie lange das Mausoleum in seiner jetzigen Form noch existieren wird.

Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion wird immer wieder darüber diskutiert, Lenin zu beerdigen oder vielleicht auch auf eine internationale Wanderausstellung rund um die Welt zu schicken.

Unlängst hatte der Menschenrechtsbeauftragte des Präsidenten, Michail Fedotow vorgeschlagen, aus dem Mausoleum ein "gewöhnliches Museum" zu machen.

Es solle dort nicht nur Lenin zu besichtigen sein, sondern auch die einzigartigen technischen Anlagen des Mausoleums, darunter z.B. auch die Hebebühne, auf der der gläserne Sarg Lenins ruht.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Dienstag, 19.04.2011
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177