Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Startseite


Die Moskauer Galerie "Vinzavod" ist bekannt für ihre modernen Ansätze. (Foto: Moskowskije Nowosti)
Die Moskauer Galerie "Vinzavod" ist bekannt für ihre modernen Ansätze. (Foto: Moskowskije Nowosti)
Montag, 10.09.2012

Moskau: Museumsleben zum Anfassen und Mitmachen

Moskau. Vom 13. – 16. September zeigt die Moskauer Galerie für moderne Kunst „Vinzavod“ mit der Ausstellung „Museum Guide“ einen Überblick über die interessantesten und innovativsten Museumsprojekte Russlands.

Vertreten sind sechs Projekte aus den unterschiedlichsten Städten und Regionen Russlands. Sie sind Sieger im von der Potanin-Stiftung veranstalteten Wettbewerb „Das sich ändernde Museum in der sich verändernden Welt“ und erhalten von dort Fördermittel.

Weltkriegsteilnehmer im O-Ton


Einen ganz neuen Blick auf die Geschichte des Zweiten Weltkriegs eröffnet die Ausstellung „Soldaty. Soldiers. Soldaten“ aus der Ural-Industriestadt Nischni Tagil. Hier sind die von der Zeit vergilbten Briefe von Frontsoldaten nicht nur zu sehen, sondern zu hören.

Bei Russland-Aktuell
• Kaliningrad: Museum lässt Ur-Preußen auftauchen (20.07.2012)
• Erfolg für Chemnitzer „Peredwischniki“-Ausstellung (26.03.2012)
• Pastila – eine vergessene Süßigkeit macht Furore (12.01.2012)
• Potanin-Stiftung präsentiert Festival Museum Guide (30.08.2011)
• Museum? Ukraine streitet um ehemaligen Hitler-Bunker (01.07.2011)
Schauspieler sprechen die Texte von russischen, deutschen, englischen, französischen, amerikanischen und italienischen Soldaten in der Originalsprache nach und vermitteln dadurch das Gefühl der unmittelbaren Gegenwart an den schrecklichen Geschehnissen jener Jahre.

Die Ausstellungsmacher verfolgen damit das Ziel, „das Defizit an Toleranz und Mitgefühl in der Gesellschaft zu überwinden“ und gegen die heute weit verbreitete Romantisierung des Krieges anzugehen.

Erfindende Menschen und rollende Museen


Die Schau „Der erfindende Mensch“ aus der südrussischen Metropole Rostow am Don möchte dem Besucher die Einheit von Kunst, Technik und Wissenschaft ans Herz legen. Dafür werden die wichtigsten Erfindungen der Menschheitsgeschichte in einer Art interaktivem Schauspiel gezeigt.

„Das Land Gajdarika“ aus St. Petersburg unternimmt den Versuch, Arktis-Expeditionen der 1930-er Jahre und Helden und Szenen der Bücher des damals wichtigsten Kinderbuchautors Arkadi Gajdar unter einen Hut zu bringen – alles vereint auf einem „Dachboden“, wo Groß und Klein in die geheimnisvolle, im Halbdunkel verborgenen Welt vergangener Zeiten eintauchen kann.

Aus dem fernöstlichen Nachodka kommt das Projekt „Museen auf Rollschuhen“. Es richtet sich vor allem an Jugendliche und stellt eine Mischung aus Museum, Labor und Freizeitzentrum dar. Hier gibt es z. B. Ausstellungsstücke auf rollenden Unterbauten, die ständig neu zusammengestellt werden.

Geboten wird ungewöhnlicher Unterricht in Geschichte, Zeichnen und naturwissenschaftlichen Fächern. Die Schüler können eigene Videofilme (im Russischen „Roliki“, also Rollen) drehen, außerdem gibt es im Hof die Möglichkeit zum Rollschuh- und Skatebordfahren.

Die Potanin-Stiftung bemüht sich seit Jahren erfolgreich um die Förderung innovativer Ideen in der russischen Museumslandschaft. Das statische „Frontalmuseum“ gehört immer mehr der Vergangenheit an, auch jenseits der Hauptstädte Moskau und St. Petersburg.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Montag, 10.09.2012
Zurück zur Hauptseite







Elefantentreffen auf den Sperlingsbergen. (Foto: Mrozek/.rufo)


Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Moskau espresso
Schnelle Stadtnachrichten

29.12.2015Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
20.10.2015Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
23.09.2015Moskau erhält größte Moschee Europas
11.09.2015IKEA plant Expansion in Moskau
03.09.2015Aerosmith kommt zum Moskauer Stadtgeburtstag
15.06.2015Schwimmendes Museum auf Moskau-Fluss geplant
11.06.2015Moskaus Flughafenzubringer: Neue Preise, alte Züge
14.05.2015Fahrradwege auf dem Roten Platz in Aussicht
08.05.2015Moskaus Siegesparade richtet sich gen Osten
02.03.2015Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
16.02.2015Lenin-Mausoleum in Moskau für zwei Monate geschlossen
11.12.2014Moskau startet neuen Anlauf für Maut-Einfahrt
21.10.2014Absturz: Total-Schaden auf Moskauer Flughafen
23.09.2014Absage an CRO - Boykott des Tags der Deutschen Einheit?
14.09.2014Kreml erwartet Sieg bei Regionalwahlen in Russland

Veranstaltungskalender Moskau >>>
Schnell gefunden
Russland Veranstaltungen und Kultur-Events in D+A+CH

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





zhen qian niu niu ao men zu qiu pei lv zhen qian zha jin hua gai er bi fen wang 66ke ji wang huang jin cheng yu le ao men yong li wang shang yu le wang zhan zhen qian da pai you xi he ji yu le guan fang wang zhen qian qi pai zhen qian er ba gong you xi jin sha qi pai xia zai ao men pu jing du chang guan wang zhen qian zha jin hua wang shang yu le chang pai ming ben chi bao ma lao hu ji ji qiao 517qin zi wang er shou che zi xun wang wei xin kuai xun qing song yi ke ai mei li nv xing wang mei li feng qing wang zhong le fen xiang wang qi che bao yang le duo duo you xi wang ITzi xun ku ke ji zai xian ben di wang qi che bao yang re men yue du