Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 20.04.2012 19:35   Stoll

    jich, die Antworten zu Putins Leistungen und den 1,3 Millionen
    Auswanderern in den letzten 3 Jahren finden Sie im Artikel von Russland Aktuell vom 12.04.2012.
    Außerdem ist es doch wohl logisch, dass ein Volk von etwa 140 Millionen mehr Autos kaufen können als ein Volk von 80 Millionen. Doch gibt es da gewaltige Qualitätsunterschiede zwischen einem Lada und einem VW Golf.
    Mir ist es zu blöd die Wirtschaftszahlen Ihres und der sozialen Marktwirtschaft in Deutschland aufzuzählen. Fakt ist, dass unser Lebenstandard höher als der der Russen ist. Da können Sie sich noch so auf die Hinterbeine stellen. Es ist einfach so.
    Nun zu den Künstlerinnen, die in Deutschland oder Frankreich mit einer Ermahnung oder geringen Geldstrafe davon gekommen wären.
    Doch mit totalitären Elementen regierte Länder haben immer größere Schwierigkeiten mit Künstlern jeder Art. Sie jich wollen sich also hinstellen und den Menschen erklären was Kunst zu sein hat oder ob es überhaupt Kunst ist. Wer gibt Ihnen das Recht dazu ? Freie Künstler gibt es nur in freien Ländern. Zu jeder Zeit haben die Regierenden Angst vor den Künstlern gehabt, weil sie die Macht der Worte und die Kunst an sich gefürchtet haben. Kunst kann Menschen bewegen und tut es auch immer wieder. Warum werden in China viele Künstler eingesperrt ? Weil sie aus ihrer sich die Wahrheit sagen, das System bloß stellen oder einfach so leben wollen.

    Russland-News | Punk-Provokateurinnen bleiben bis Ende Juni in U-Haft
    20.04.2012 18:33   jich

    Stoll

    Ehem, haben Sie noch was zum Schutz der Vorzeige-Mütter von Pussy Riot zu sagen(Sie wissen schon, zum eigentliche Thema)? Waren die zwei alten Aktionen der Mitglieder Kunst-tauglich oder war das eher Reeper-Bahn Schmuddel-Videothek-Material der extremen Art?
    Würden Sie mit Ihrer schwangeren Frau im Namen des Aktivismus und der Kunst eine Orgie in der Öffentlichkeit veranstalten?
    Wie würden Sie es finden, wenn Sie mit Ihren Kindern beim Einkaufen im Supermarkt auf eine ´demokratische Aktivistin´ beim Geschlechtsakt mit einem toten Huhn treffen würden? Was muss das Kind dieser Aktivistin fühlen wenn Fotos von dieser Aktion irgendwann mal bei Mitschülern auftauchen?
    Wäre die Gesangs-Aktion von Pussy Riot in einer Synagoge oder in einer Moschee vorstellbar gewesen?


    >Sie mögen ja bei uninformierten Russen Eindruck schinden,
    Uniformierte Russen? Welche Randgruppe genau sollen denn das sein?
    Warum sollten Russen auf mich angewiesen sein.
    Millionen russische Urlauber reisen nach Europa und können sich leicht selbst ein Bild machen. 60 Millionen haben einen Internetzugang, um sofern sie wollen konkrete Zahlen nachrecherchieren und vergleichen zu können.

    >aber ich lebe lieber im ´untergehendem Deutschland´, als in Russland.
    >Der Lebensstandard ist in Deutschland viel höher als in Russland,
    Moment mal, wo habe ich denn geschrieben, dass Deutschland untergehe?
    Wollen Sie mir etwa ein Strohmannargument zuschieben?
    Sie müssen sich schon entscheiden, ob Sie Deutschland oder die EU mit Russland vergleichen wollen. Denn die Lebensstandards in der Gruppe der sogenannten PIIGS-Staaten oder in den osteuropäischen ´Neo-Demokratien´ ala Rumänien unterscheidet sich doch erheblich.



    >obwohl Russland doch alles hat, was es zum Leben braucht.
    >Doch seit Jahrzehnten kraxelt Russland dem höheren Lebensstandard
    >Westeuropas hinterher und wird es auch weiterhin.
    Ehem Sie müssen schon konkret werden.
    1) Exisitiert das Land erst seit 2 Jahrzehnten in der Form
    2) Sehen wir hier ganz gut, wann die scheinbar unaufhaltsame Degradation aufhörte und es mit dem ´hinterherkraxeln´ überhaupt losging:
    https://en.wikipedia.org/wiki/File:Russian_economy_since_fall_of_Soviet_Union.PNG
    Fakt ist: Den Russen gehts so gut wie seit den 70ern nicht mehr
    Noch Fragen, Kienzle?



    >1,3 Millionen Russen haben ihr Heimatland in den letzten paar Jahren verlassen,
    >weil sie nicht mehr von Putin gegängelt werden wollten.
    ´Paar Jahre´? Darf ich mal fragen wieviel das als Zahl geschrieben wird?
    Und 1,3 Millionen ist auch eine Zahl, die ich in Frage stelle. Laut der offiziellen Statistik haben seit 2000 etwa 220000 Russen das Land langfristig verlassen.
    Den Link habe ich zwar gerade nicht zur Hand, aber Sie haben ja auch nicht unbedingt eine Quelle angegeben.
    Mal eine interessante Tatsache am Rande, Russland ist weltweit nach den USA das Einwanderungsland Nr.2! Wie könnten Sie das erklären?

    >Es gehen immer die Besten, denn ohne gute Ausbildung,
    >Mobilität und Mut zum Risiko wird man auch im Westen nichts.
    Diese Weisheit eines Captain Obvious ist nicht zu widerlegen!



    >Wenn mit Absicht bestimmte Zahlen nicht verstanden
    >werden wollen ( Autozulassungen ),
    >zeigt es mir nur die Armseligkeit der Argumente.
    ´Im laufenden Jahr könnten die Russen mehr Autos kaufen als Deutsche, schätzen Experten des Gladbacher Center of Automotive Management, insgesamt 3,2 Millionen Stück. Anfang 2012 legte der Absatz um ein Viertel zu, deutlich stärker als erwartet.´
    http://www.wiwo.de/unternehmen/auto/automarkt-russen-auf-der-ueberholspur/6439226.html
    Aber ist nicht nicht der Rede wert, ich verlange schon keine Entschuldigung ;)


    >Nicht die Russen sind Schuld am geringeren Lebenstandard,
    >sondern das System was die Russen daran
    >hindert all ihre Fähigkeiten auszuleben.
    Schon in der Naziprpaganda während des 2.WK lautete es in den Flugblättern:
    ´Wir sind nicht gegen das russische Volk, sondern gegen das kommunistische System. Schließen Sie sich uns an und es wird Ihnen nichts psssieren!´
    Zeiten vergehen, aber die Propaganda bleibt die selbe, nicht wahr?


    >Das hat das westliche System dem
    >zum großen Teil noch immer sowjetischen
    >System voraus.
    Interessant. VIVA UdSSR?

    >Putin ist auf große Wirtschaftshilfe durch die westliche
    >Staatengemeinschaft, einschließlich USA angewiesen.
    Wirtschaftshilfe? In welcher Form denn?

    >Das sagen auch russische Ökonomen.
    Zumindest ein Name dieser bestimmt ganz ganz ganz vielen Ökonomen, wäre interessant zu erfahren. Kennen Sie einen?

    >Der vor ein paar Tagen hier erschienene
    >Artikel spricht doch Bände.
    Muss ich verpasst haben. Haben Sie den Link noch zu Hand?

    >Und wenn schon die eigenen Ökonomen
    >Putins Ankündigungen der Phantasie
    >entsprungen vorwerfen,
    >dann ist es mit der Wirtschaftskraft Russlands nicht weit her.
    Das stimmt allerdings! Habe etwas Ähnliches im Ufologenforum gelesen! :)


    >Alle zugänglichen Daten sprechen von großen
    >ökonomischen Schwierigkeiten für Russland in den nächsten Jahren.
    >In diese Zahlen wird das russische System mit eingerechnet.

    >Rechtssicherheit, Korruption, Bildung usw. sind für Investoren entscheidente >Kennziffern und da sind einige Länder Russland mittlerweile weit voraus.
    Stichwort, Stichwort, Stichwort, keinerlei Erläuterung?
    Einige ungenannte Länder und Europa sind Russland voraus?

    >Ich möchte betonen, dass ich nicht die Menschen
    >in Russland verurteile oder mich über sie erheben.
    >Ich verurteile, wie auch immer mehr Russen das herrschende System,
    Selbstverständlich. Wie es schon in den Flugblättern der Nazis geschrieben stand! :)


    >Das aufzuzählen würde den Rahmen sprengen.
    Genau! Bei komplexen Themen reicht es als Argumentation Stichworte zu nennen und sich Clichees und Hollywoodfilme zu bedienen und schon hat man die Wahrheit(tm) auf seiner Seit erwiesen! Wen interessieren da schon langweilige Graphen und Statistiken aus vertraulichen Quellen, wenn man ganz klar fühlt und somit weiß, dass Putin böse und Russland deswegen leidet?


    >Doch viele russische Auswanderer würden lieber
    >im westlichen Ausland leben, als in ihrem Heimatland.
    Ein altes russisches Sprichwort heisst: ´Es ist überall schön, wo wir nicht sind´

    >Das hat Gründe und in der kommenden
    >Zeit dürfte Russland noch mehr Auswanderer haben.
    Ganz im Gegenteil: In der kommenden
    Zeit(geschätzte 2 bis 200 Jahre) dürfte Russland noch mehr Einwanderer haben und dagegen keinerlei Auswanderer!!!!!!1111111
    Quelle: ´Brauche ich nicht zu nennen. Ist doch allgemein bekannt!´

    >Wie gesagt, es gehen immer die Besten.
    Wo haben Sie das gesagt?


    Russland-News | Punk-Provokateurinnen bleiben bis Ende Juni in U-Haft
    20.04.2012 16:50   Stoll

    jich, Sie mögen ja bei uninformierten Russen Eindruck schinden, aber ich lebe lieber im \\\" untergehendem Deutschland \\\", als in Russland. Der Lebensstandard ist in Deutschland viel höher als in Russland, obwohl Russland doch alles hat, was es zum Leben braucht. Doch seit Jahrzehnten kraxelt Russland dem höheren Lebensstandard Westeuropas hinterher und wird es auch weiterhin. 1,3 Millionen Russen haben ihr Heimatland in den letzten paar Jahren verlassen, weil sie nicht mehr von Putin gegängelt werden wollten. Es gehen immer die Besten, denn ohne gute Ausbildung, Mobilität und Mut zum Risiko wird man auch im Westen nichts. Wenn mit Absicht bestimmte Zahlen nicht verstanden werden wollen ( Autozulassungen ), zeigt es mir nur die Armseligkeit der Argumente. Nicht die Russen sind Schuld am geringeren Lebenstandard, sondern das System was die Russen daran hindert all ihre Fähigkeiten auszuleben. Das hat das westliche System dem zum großen Teil noch immer sowjetischen System voraus. Putin ist auf große Wirtschaftshilfe durch die westliche Staatengemeinschaft, einschließlich USA angewiesen. Das sagen auch russische Ökonomen. Der vor ein paar Tagen hier erschienene Artikel spricht doch Bände. Und wenn schon die eigenen Ökonomen Putins Ankündigungen der Phantasie entsprungen vorwerfen, dann ist es mit der Wirtschaftskraft Russlands nicht weit her. Alle zugänglichen Daten sprechen von großen ökonomischen Schwierigkeiten für Russland in den nächsten Jahren. In diese Zahlen wird das russische System mit eingerechnet. Rechtssicherheit, Korruption, Bildung usw. sind für Investoren entscheidente Kennziffern und da sind einige Länder Russland mittlerweile weit voraus.\r\nIch möchte betonen, dass ich nicht die Menschen in Russland verurteile oder mich über sie erheben. Ich verurteile, wie auch immer mehr Russen das herrschende System, was sie in ihrer Entfaltung behindert. Das aufzuzählen würde den Rahmen sprengen. Doch viele russische Auswanderer würden lieber im westlichen Ausland leben, als in ihrem Heimatland. Das hat Gründe und in der kommenden Zeit dürfte Russland noch mehr Auswanderer haben. Wie gesagt, es gehen immer die Besten.

    Russland-News | Punk-Provokateurinnen bleiben bis Ende Juni in U-Haft
    20.04.2012 14:40   jich

    Nun gut, habe mir nochmal paar Minuten Zeit genommen:

    >manche Schreiber hier einen Traum von der Größe Russlands träumen
    Und manch einer träumt davon höchstens in Albträumen und leugnet die Realität, die darauf hindeutet.

    >in den kommenden Jahrzehnten auch nicht erfüllen wird.
    Da sehe ich ebenso den Wunsch als Vater des Gedanken.

    >Atombomben, Gas und Öl sollen die Grundpfeiler
    >Russland zur angestrebten Größe sein ?
    Atombomben? :) Ist das Ihr Ernst?
    Weltall? Flugzeugindustrie?Hightechinsdustrie? Bauindustrie? Automobilindustrie?


    >Gas und Öl gibt es für die USA
    Deshalb setzt man dort auf das ach so erfolgreiche Fraking?

    >auch in anderen Teilen der Welt.
    Mittlerer Osten?


    >Freiheit für die Menschen im eigenen Land,
    >so zu leben wie man es sich selbst
    >gestalten will gehört dazu.
    Diese Weisheit hätte ein 7-jähriger nicht besser formulieren können!


    >Das hat die USA stark und zur einzigen Supermacht gemacht,
    Komisch und ich in all meiner Naivität dachte immer das läge an dem Korrupten Geldfälscher-System namens US-$...



    >deren Wirtschaftspotential mehrere Male so groß ist,
    >als Russland es je erreichen wird.
    Jau das Potential ist riesig. Sobald man die Kleinigkeit namens Staatsschulden
    begleicht. Wie winzig waren diese noch mal?

    >Der Wirtschaftsraum der EU hat ein Bruttosozialprodukt,
    >dass in etwa dem der USA entspricht.


    >Wer redet da noch vom absteigenden Ast.
    Die Fakten: https://de.wikipedia.org/wiki/Staatsschuldenkrise_im_Euroraum

    >Neidisch oder ist es eigenes Unvermögen,
    Was sich wodurch äußert?

    >Liegt es nicht vielleicht auch am russischen System,
    >dass die Anläufe immer vergeblich waren.
    Nun bitte mit Beispielen...

    >Also woran liegt es ??
    Rhetorische Fragen würdige ich keiner Antwort

    >Wie viel gefälschte Prozent in den 63 kann heute
    >nicht mehr nachgewiesen werden,
    >da die einzelnen Zahlen nicht veröffentlicht >wurden.
    Achja? Da wissen Sie aber mehr als ich. Was sind Ihre Quellen nochmal?


    >Doch das die Zahl der Protestler im wachsen begriffen ist,
    >kann niemand mehr abstreiten.
    Ganz im Gegenteil: http://www.aktuell.ru/russland/politik/protest_stimmung_schmilzt_demos_storniert_bis_1_mai_4355.html

    >Ach ja, der russische Automarkt ist dank
    >der größeren Bevölkerungszahl gewachsen.
    Komisch und ich dachte russische Bevölkerung würde ständig schrumpfen?
    Und ich dachte schon das läge an höhrem Einkommen der Russen...


    >Die Zulassungszahlen russischer PKW in Deutschland sind sehr, sehr gering.
    Mir gings um die Verkauszahlen.

    >Was Künstler fabrizieren oder machen,
    >darüber will ich mir kein Urteil erlauben.
    Gut, also erkennen Sie die von mir geposteten Links als Kunst an?


    >Doch wenn Mütter wegen ein paar Liedern
    >für Monate ins Gefängnis müssen,
    >dann sagt das sehr viel über Putins Herrschaftform aus.
    Dass Sie Mütter sind und wohlwissend was sie erwartet trotzdem das Gesetz brechen, sagt lediglich aus, um was für Mütter es sich dabei handelt.
    Genauso wie das Feiern einer Orgie im schwangeren Zustand.


    >Worte sind eben auch Waffen und davor hat Putin einfach Angst.
    Deswegen stellt er sich jährlich live für über 4 Stunden der Presse und antwortet ausführlich auf alle Fragen, auch auf die von Reuters, AP, AFP, DPA usw

    Russland-News | Punk-Provokateurinnen bleiben bis Ende Juni in U-Haft
    20.04.2012 14:15   jich

    Stoll

    Hat sich das Thema Pussy Riot für Sie erledigt?

    Russland-News | Punk-Provokateurinnen bleiben bis Ende Juni in U-Haft
    20.04.2012 14:08   Stoll

    Wie viel gefälschte Prozent in den 63 kann heute nicht mehr nachgewiesen werden, da die einzelnen Zahlen nicht veröffentlicht wurden. Doch das die Zahl der Protestler im wachsen begriffen ist, kann niemand mehr abstreiten.
    Ach ja, der russische Automarkt ist dank der größeren Bevölkerungszahl gewachsen. Wenn alle anderen russischen PKW Hersteller betrachtet werden, dann produziert Russland nach westlichen Maßstäben Autos, die sich nur über einen niedrigen Preis verkaufen lassen. Die Zulassungszahlen russischer PKW in Deutschland sind sehr, sehr gering. Das sagt doch wohl sehr viel über die Konkurenzfähigkeit russischer Autos aus.
    Was Künstler fabrizieren oder machen, darüber will ich mir kein Urteil erlauben. Doch wenn Mütter wegen ein paar Liedern für Monate ins Gefängnis müssen, dann sagt das sehr viel über Putins Herrschaftform aus. Worte sind eben auch Waffen und davor hat Putin einfach Angst.

    Russland-News | Punk-Provokateurinnen bleiben bis Ende Juni in U-Haft
    20.04.2012 13:49   Stoll

    Ein Blick auf die wirtschaftliche Rangliste in der Welt zeigt, dass manche Schreiber hier einen Traum von der Größe Russlands träumen, der sich in den vergangenen Jahrzehnten nicht erfüllt hat und sich in den kommenden Jahrzehnten auch nicht erfüllen wird. Atombomben, Gas und Öl sollen die Grundpfeiler Russland zur angestrebten Größe sein ?
    Dazu gehört doch wesentlich mehr. Gas und Öl gibt es für die USA auch in anderen Teilen der Welt.
    Freiheit für die Menschen im eigenen Land, so zu leben wie man es sich selbst gestalten will gehört dazu.
    Das hat die USA stark und zur einzigen Supermacht gemacht, deren Wirtschaftspotential mehrere Male so groß ist, als Russland es je erreichen wird.
    Der Wirtschaftsraum der EU hat ein Bruttosozialprodukt, dass in etwa dem der USA entspricht. Wer redet da noch vom absteigenden Ast.
    Neidisch oder ist es eigenes Unvermögen, dass Russland leider immer wieder scheitern lässt.
    Liegt es nicht vielleicht auch am russischen System, dass die Anläufe immer vergeblich waren. Die Russen dürften doch nicht dümmer als Amerikaner, Japaner usw. sein.
    Also woran liegt es ??

    Russland-News | Punk-Provokateurinnen bleiben bis Ende Juni in U-Haft
    20.04.2012 13:40   jich

    utoritär geführtes Land, was immer mehr in den wirtschaftlichen Absturz treibt.

    Reden Sie gerade nicht zufällig über die EU? Falls Sie Russland meinen kann ich Ihnen den folgende Links ans Herz legen:

    https://en.wikipedia.org/wiki/File:Russian_economy_since_fall_of_Soviet_Union.PNG

    https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/fields/2004.html#rs

    http://www.cnbc.com/id/33242464/The_World_s_Biggest_Gold_Reserves?slide=8

    https://en.wikipedia.org/wiki/Timeline_of_the_Russian_economy#1992

    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_countries_by_foreign-exchange_reserves#List_of_states_by_foreign-exchange_reserves

    US treasuries:
    http://cnsnews.com/news/article/israel-has-dumped-46-percent-its-us-treasury-bills-russia-95-percent

    Currency reserves:
    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_countries_by_foreign-exchange_reserves#List_of_states_by_foreign-

    https://www.cia.gov/library/publications/the-world-factbook/geos/rs.html :

    GDP (purchasing power parity):
    $2.373 trillion (2011 est.)
    country comparison to the world: 7

    Unemployment rate:
    6.8% (2011 est.)
    country comparison to the world: 71
    7.5% (2010 est.)

    Public debt:
    8.7% of GDP (2011 est.)
    country comparison to the world: 125

    viel Spaß bei Kennenlernen der unbekannten Fakten. Achja schon gehört, dass der russische Automarkt dieses Jahr den deutschen überholen wird?

    Russland-News | Punk-Provokateurinnen bleiben bis Ende Juni in U-Haft
    20.04.2012 13:29   jich

    Wenn drei junge Frauen eine Gefahr für die Gesellschaft sind

    Hier sind frühere Aktionen der jungen Frauen von "Fotzen-Randale":

    -http://zvezdochettt.livejournal.com/81027.html Orgie im höchst-schwangerem Zustand als Protest gegen Dmitri Medwedew

    http://www.popblogs.ru/2010/07/25/novaya_skandalnaya_aktsiya_gruppi_voyna_poshto_pizdili_kuru_ili_skaz_o-2-6100
    vaginales Einführen eines toten Huhns (wegen???)


    Genießen Sie diesen Akt von Aktivismus und Zivilgesellschaft, Herr Stoll.


    Auf "Schnauze voll von Putin" werde ich aus Zeitgründen nicht eingehen. Wahlsieg mit 63% spricht für sich. Da können Sie Ihre Zauberphase wiederholen so oft Sie wollen...

    Russland-News | Punk-Provokateurinnen bleiben bis Ende Juni in U-Haft
    20.04.2012 12:53   Stoll

    Russland fehlt das Geld für teure Importe, denn Putin hat dem Volk mehr Wohlstand versprochen. Beides, Aufrüstung und höherer Wohlstand geht nicht.

    Russland-News | Rogosin: Russland kauft keine ausländischen Waffen mehr
    20.04.2012 12:49   Stoll

    Millionen Russen wollen ein anderes System und besser leben

    Die enge Verflechtung zwischen Staat und Kirche missfällt sehr vielen Russen nicht nur den Aktivistinnen von "Pussy Riot", aber sie trauen sich den Missstand anzusprechen. Man hat Angst die enge Verflechtung aufzuzeigen, denn die Staatsgewalt reagiert sehr brutal auf Wahrheiten, die im öffentlichen Raum vor Millionen ausgesprochen werden. Russland ist keine Demokratie im westlichen Sinn, sondern ein autoritär geführtes Land, was immer mehr in den wirtschaftlichen Absturz treibt. Da dienen brutale Vorverurteilungen und Urteile zum Machterhalt und Angst machen. Doch viele Russen haben die Schnauze voll von Putin und durch immer mehr Demonstranten verfliegt auch die Angst vor Putins brutalen Unterdrückungsmethoden.

    Russland-News | Punk-Provokateurinnen bleiben bis Ende Juni in U-Haft
    20.04.2012 12:09   Stoll

    Von keiner Sachkenntniss getrübt aber davon doppelt soviel

    Mit der künstlich konstruierten Homodebatte lässt sich von vielen jetzigen Problemen hervorragend ablenken. Im Alltag der Russen spielen sich Homoerotische Dinge nicht ab. Versteckt und ohne Heteros wird die Neigung unter Seinesgleichen ausgelebt. Es wird den Ruf Russland international sehr schaden. Außerdem sind Homos und Lesben besonders auf ihr äußeres achtende Menschen. Meisten sehr gepflegt und tolerant gegen fast jede sexuelle Neigung, sind es nicht die unangenehmsten Zeitgenossen. Fehlendes Wissen und keine Aufklärung über Homosexualität lassen die Russen als weltfremd und intolerant erscheinen. Eigentlich schade für die geselligen Russen.

    Stadt-Nachrichten | Moskauer Duma debattiert umstrittenes Schwulengesetz
    20.04.2012 9:46   Stoll

    Eine konstante russophobe Hetzkampagne der Westmedien existiert nur in den Augen einiger Wirrköpfe. Hier wird Kritik am russischen, teils noch sehr stark sowjetischen Gesellschaftssystem geäußert. Viele russische, ukrainische, weißrussische usw. Touristen sind durchaus angetan vom Leben der Menschen im westlichen Ausland und würden es gerne auch in ihre Länder übertragen. Denn der Lebenstandard ist bei allen existierenden Schwierigkeiten viel höher als in ihren Heimatländern.

    Sport | Der alltägliche Rassismus im russischen Fußball
    20.04.2012 9:37   Stoll

    Wenn drei junge Frauen eine Gefahr für die Gesellschaft sind, dann hat das Gericht mehr zu Berühmtheit dieser drei Frauen beigetragen als alle Medienkampagnen der Welt.
    Der dadurch gesteigerte Bekanntheitsgrad wird es den gelenkten Gerichten in Zukunft immer schwieriger machen für diese Künstlerinnen Strafen zu verhängen. Doch diese Voraussicht kann man von sturen und dumpfen Beamten nicht verlangen, die einem sowjetischen Bestrafungsmodell anhängen.

    Russland-News | Punk-Provokateurinnen bleiben bis Ende Juni in U-Haft
    19.04.2012 22:59   KolomnaPiter

    Rassismus im russischen Fußball

    Ich stehe seit Jahren im Fanblock bei Zenit St. Petersburg und kann sagen - der Rassismus ist ein Problem. Natürlich geilen sich deutsche Medien an jeder negativen Erscheinung in Russland auf, aber in diesm Fall ist die Tendenz schon richtig dargestellt. Leider, muss ich sagen, ich hätte es gerne anders. Zumal Petersburg als weltoffene Stadt diese rassistischen Ausfälle gar nicht zu Gesicht stehen.

    Sport | Der alltägliche Rassismus im russischen Fußball
    19.04.2012 22:21   jich

    Roberto Carlos, der für Anschi Machatschkala spielt.

    Roberto Carlos letztes Spiel laut transfermarkt.de war am 26.09.2011

    ´Der Ex-Nationalspieler verließ tränenüberströmt das Spielfeld.´
    Ganz im Gegenteil: Carlos gab sich danach kämpferisch und sagte solche Vorfälle würden ihn nie unter unterkriegen.

    ´Ouwo Moussa Maazou etwa kehrte ZSKA Moskau nach nur wenigen Spielen wieder den Rücken - er war fast in jeder Partie rassistisch beleidigt worden.´

    Er hat den Vertrag bei ZSKA noch bis Ende 2012 und ist lediglich an Le Mans ausgeliehen worden. Außerdem spielen/spielten bei ZSKA

    Oliseh, Sekou Musa, Ahmed
    Doumbia, Seydou
    Vágner Love
    Die letzteren beiden sind Super-Torjäger und genießen Kultstatus.
    Vagner spielt neuerdings in Brasilien und sagte in seinem letzten Interview, dass er seine Zeit in Moskau genossen hat.

    Natürlich gibt es rassistische Fälle in der Primjer Liga. Die Einzefälle aus mehreren Jahren zusammen zu fassen und sie als neuartige Regelfälle darzustellen ist wieder mal ein grandioser Schachzug der dpa. Ich erinnere mich vor Jahren an Berichte über angeblich riesige russische Hooligan-Szene etwa um 2008 herum. Irgendwie ist es still darum geworden und Schreck-Geschichten Rassismus sind wohl als guter Ersatz für die konstante russophobe Hetzkampagne der Westmedien in den Vordergrund gerückt. Ich wette, wenn die Thematik langweilig wird, sind wohl die Geschichten um von Oligarchen-finanzierte Vereine dran, für die es ausschließlich um Prestige und nicht den ansonsten kommerzlosen Sport selbst geht, dran.

    Sport | Der alltägliche Rassismus im russischen Fußball
    18.04.2012 19:05   Stoll

    Russland hat Polen überfallen und nicht Polen Russland.
    Die Polen sind nicht so wahnsinnig wie Hitler gewesen Russland zu überfallen. Doch sind Millionen Russen durch eine rücksichtslose Kriegsführung Stalins gefallen.

    Panorama | Straßburg: Russland verschleppt Katyn-Aufklärung
    18.04.2012 17:27   xy

    Mordverdächtiger begeht Suizid

    scheinbar hat die Polizei hier schnell Erfolge gehabt. Es ist aber leider wieder ein Zeichen von Schlamperei, das sich der Verhaftete in der Zelle umbringen kann. Die Polizei war ja sogar vorgewarnt. Hoffentlich haben sie die Richtigen und die Schweine werden hart bestraft.

    Russland-News | Abchasien: weiterer Mordverdächtiger begeht Suizid
    18.04.2012 13:31   Gast

    Mythos der braven Polen

    wieviel Millionen Russen sind im zweiten Weltkrieg gestorben? Dafuer setzt sich kein Gerichtshof ein. Wenn aber die Polen heulen, dann kommen alle schnell gelaufen, um Russland zu verurteilen. Wuerden die Russen den Polen die Rechnung fuer den Schaden, den die Polen in Russland angerichtet haben, gaebe es in der ganzen Welt nicht genug Geld, um ihn zu bezahlen. Es waere an der Zeit, dieses einseitige Hetzen gegen Russland aufzuhoeren

    Panorama | Straßburg: Russland verschleppt Katyn-Aufklärung
    17.04.2012 15:04   Stoll

    Eigentlich kein Wunder, dass eine der größten Schandtaten beim Überfall auf Polen vertuscht werden sollen. Der Mythos vom edelmütigen Kommunisten ist damit endgültig dahin. Es waren gemeine Mörder die eine ganze Bevölkerungsschicht ausgelöscht haben. Kein Wunder wenn viele Polen noch heute nichts von den Russen halten. Wobei man sagen muss, dass es die Führungselite war, die die mörderischen Befehle gegeben haben. Es waren die Befehlsempfänger, die den zehntausend fachen Mord umsetzen mußten. Das belastet noch heute die Beziehungen der beiden Länder.

    Panorama | Straßburg: Russland verschleppt Katyn-Aufklärung

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites