Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 09.04.2012 16:04   Stoll

    Ich bin mit einem weltweiten Petersburg-Besuchsboykott wegen des diskriminierenden Schwulengesetzes einverstanden.
    Da ist es nur noch ein kurzer Weg zur Rassendiskriminierung.



    Russland-News | Weltweite Unterschriftenaktion gegen Schwulengesetz
    09.04.2012 15:44   Stoll

    Wasser predigen,Wein saufen.
    Das sind Russlands Kirchenfürsten von heute. Putin hält sich seine Kirche. Alles nur Show um die Schäfchen gefügig zu halten. Die ehemaligen ( ?? ) Kommunisten Putin und Medwedjew gehen nun in die Kirche. Verlogener geht es kaum noch. Bis zum Zusammenbruch der UdSSR wurde die Kirche mit allen Mitteln bekämpft wo es nur ging. Das wurde quasi mit der Muttermilch vom Staat eingegeben. Diesen Sinneswandel Putins und Medwedjews nimmt ihnen kein Mensch ab. Welch schlechtes gewissen müssen diese Kirchenfürsten haben. Viele Gläubige leben in Armut und Elend,aber man hat eine 30 Tausend Dollar Uhr. Verlogene Bande.

    Panorama | Peinliches „Uhrenwunder“ am Arm des Patriarchen
    09.04.2012 5:46   Stoll

    Kopelew verlor den Glauben an den Kommunismus und wurde, als er gegen den Einmarsch anderer kommunistischer Länder in die Tschechoslowakei und die brutale Zerschlagung aller Reformerfolge protestierte, mit Parteiausschluss, Schreibverbot und dem Verlust seiner Stelle am Institut für Kunstgeschichte bestraft. Damit endeten für ihn auch die letzten Hoffnungen, die er in den Kommunismus gesetzt hatte.( aus Wikipedia)
    Noch ein Enttäuschter mehr, der vom Kommunismus die Schnauze voll hatte.

    Kalenderblatt | Geschichte Russland: Lew Kopelew hat Geburtstag
    09.04.2012 5:36   Stoll

    Ach Gottchen der arme Waffenhändler. Der hat den Hals nicht voll bekommen und hat nicht im staatlichen Auftrag gehandelt. Da hat er halt Pech. Warum war er so blöd und hat sich aus Russland locken lassen. Die Politiker werden sicherlich einen Tauschhandel machen, denn Waffenhändler gibt fast in jedem Land.

    Panorama | Waffenhändler Viktor But in USA zu 25 Jahren verurteilt
    09.04.2012 5:24   Stoll

    Die USA gehen unter, dazu gleich noch der Westen, den es in ein paar Jahren so nicht mehr geben wird. Inzwischen leben hunderte Millionen Menschen im bösen Westen ein gutes Leben und scheren sich nicht weiter um die Politik.
    Wer hat denn den ökonomischen Wettlauf verloren. Der Sozialismus ist zusammengebrochen und die Nachfolgestaaten haben heute noch mit der hinterlassenen Erbschaft der UdSSR zu kämpfen. Jeder der mal in einer verlassenen Kaserne der roten Armee gewesen ist, der schlägt die Hände über dem Kopf zusammen. Umweltschäden ohne Ende und die Unterbringung war für den einfachen Soldaten ein Hohn. Dazu die Verpflegung, wenn man sie denn so nennen konnte.
    Genau mit diesem Erbe kämpft die rote Armee heute noch immer. Schade um jeden Soldaten der in dieser Armee dienen musste.
    Einen herzlichen Gruß aus dem untergehenden und verfaulenden Imperialismus. So wurde diese Parole doch genannt. Als die Menschen der DDR dann in den Westen konnten, wollten sie lieber im untergehenden und verfaulenden Imperialismus leben, als im blühenden Sozialismus.

    Panorama | Waffenhändler Viktor But in USA zu 25 Jahren verurteilt
    09.04.2012 5:10   Stoll

    Wer traut sich festzulegen was Kunst ist oder nicht ?
    Sind etwa die pornographischen Stühle Katherina der Großen Kunst oder sind sie Schweinkram ?
    Ich traue mir das nicht zu, habe aber Achtung vor der künstlerischen Leistung. Und nur darauf kommt es doch wohl an.

    Meinung & Analyse | Pussy Riot: Ein Faustschlag ins Gesicht der Kirche
    08.04.2012 22:57   JohannGmelin

    In Russland...

    wäre er im Knast sicherer.
    Wenn man sich die Zustände in den US-Knasts anschaut, da kann jemand nur überleben, indem er sich einer Gang anschliesst.
    Da ist ja Mord und Totschlag, von der ganz normalen Brutalität Mitgefangenen gegenüber gar nicht zu reden, an der Tagesordnung.

    Aber so ging es im "Wilden Westen" zu, dessen Zeit gerade weltweit zu Ende geht...

    Panorama | Waffenhändler Viktor But in USA zu 25 Jahren verurteilt
    08.04.2012 22:49   JohannGmelin

    Ob es in 20 Jahren..

    die USA noch so gibt, wie sie jetzt ist ? Wenn es in dem Abwärtstempo der USA so weitergeht, wage ich es zu bezweifeln.
    Von ihrer EU-Kolonie, gar nicht zu reden, die geht gerade auch wie ihr Herr ökonomisch usw. zu Boden.

    Wenn die Verarmung der EU-Bewohner weiter in dem Tempo steigt wie seit 2008, Ende nicht absehbar, wird dieses Gebilde, das Jahr 2016, nicht erleben.

    Russland ist ein Rechtsstaat, in dem alle Oppositionellen demonstrieren dürfen. Auch werden zugelassene Parteien nicht behindert in ihren Tätigkeiten, soweit sie nicht gegen die Gesetze verstossen.

    Auch darf in Russland, jeder seine Meinung frei zu allen Problemen äussern, ob gegenwartsbezogen oder zu historischen Ereignissen.
    Heute wird niemand mehr deswegen in den Archipel Gulag geschickt.

    Diese Meinungsfreiheit, gab es weder unter dem Zaren, gar zu schweigen unter Stalin !

    Deswegen erübrigt sich ein jeder Versuch, Russland die "Rechtsstaatlichkeit" durch die gleichgeschalteten westlichen Medien absprechen zu wollen.

    Meinung & Analyse | Kalter Krieg im Kopf: Russland bleibt US-Feind Nr. 1
    08.04.2012 22:22   JohannGmelin

    Die "Künstlerinnen" für Dollars...

    Sehr geehrter Herr Fassbender,
    Sie schreiben, „Die Mädchen können einem leid tun“, mir tun sie nicht leid. In deren Alter sollte man wissen, was erlaubt ist und was nicht erlaubt ist unter dem Begriff „Freiheit der Kunst“ !

    Wenn sich diese Gören dazu anstiften lassen, ihren sogenannten „Protest“ gegen den gewählten Präsidenten, in so einer Aufführung per You-Toube zur Geltung zu bringen, um zu zeigen, wie „unmenschlich“ Russland ist, sollten sie der Gesetzeslage entsprechend, auch bestraft werden.
    Dummheit schützt vor Strafe nicht, ein altes Sprichwort. Diese „Darbietung“ dient einzig und alleine dazu, Russland im sogenannten Westen als „barbarisches Land“, welches sogar gegen die „Kunst“ vorgeht, darzustellen.
    Interessant wird die Gerichtsverhandlung, da es der Gesetzeslage nach dazu kommen wird, ob man erfährt, von welcher Seite die „Inspiration“ dazu kam.

    Zu fragen wäre auch, warum sie ausgerechnet in der Erlöser Kathedrale und nicht in einer Moschee oder einer Synagoge, ihren „Auftritt“ abgehalten haben ?

    Russland muss sich auf keinem Fall, die Dekadenz des sogenannten „Westens“ aneignen.

    Meinung & Analyse | Pussy Riot: Ein Faustschlag ins Gesicht der Kirche
    08.04.2012 22:05   Stoll

    Niemand hat geschrieben, dass die Russen nicht so fleißig wären wie die Arbeitnehmer in in den anderen Ländern. Doch ich halte mich schon an die von der UNO herausgegebenen Zahlen und da liegt Russland hinter den USA und vielen Staaten Westeuropas. Es bringt auch nichts immer wieder auf die angebliche Vernebelungszahlen hinzuweisen. Es existiert auch keine Völkerwanderung nach Russland aus den Staaten Westeuropas oder den USA.
    Russland kommt deshalb nicht auf die Beine, weil es einfach das falsche politische System hat. Die Auswanderungszahlen qualifizierter Russen jedes Jahr sprechen doch Bände. Der russische oder chinesische Arbeiter ist nie und nimmer dümmer oder weniger fleißig als die Arbeiter in anderen Ländern. Es kann also nur am russischen System liegen.
    Sollte man dann nicht das System ändern, dass sich Russland zu einem wirtschaftlich erfolgreichen Land entwickeln kann.

    Politik | US-Presse: Warum Russland wirklich der Feind Nr. 1 ist
    08.04.2012 22:03   fruzzo

    Pussy RIot

    Mir kommen die Tränen angesichts der beleidigten, erniedrigten Orthodoxie in Russland - dieser bigotten, chauvinistischen Amtskirche, deren Vertreter sich Luxusuhren von den Handgelenken retuschieren lassen müssen und jeden Kontakt zu ihren Mitmenschen verloren haben, die tatsächlich Beistand nötig haben.

    Schön, Herr Fasbender, dass Sie sich hier engagieren und auf weitere Faustschläge hoffen - Sie sind noch untragbarer als angenommen.

    Erscheint auch dieser Beitrag wieder in der Jungen Freiheit oder einem anderen Qualitätsblatt in Deutschland?

    Meinung & Analyse | Pussy Riot: Ein Faustschlag ins Gesicht der Kirche
    08.04.2012 21:40   JohannGmelin

    Dsa sagenumwobenen "BIP"...

    Etwas zur ehemaligen „Supermacht“ USA.
    Da hier immer wieder dieses Märchen von der schier unfassbaren Grösse dieser „Supermacht“ anhand der „Vernebelungszahl“ BIP aufgetischt wird.
    Diese Zahl BIP wurde erfunden, um die Schwäche, bzw. den Niedergang der Industrien im Einflussbereich der Angloamerikaner, zu kaschieren ! (Im Prinzip Erzeugen von Nullen an den Börsen)

    Nehmen wir mal Erstens, den US-amerikanischen Arbeitsmarkt, direkt die Zahlen aus den USA selbst.
    http://www.bls.gov/news.release/pdf/empsit.pdf
    Nur ein paar Bemerkungen, zu diesem Bericht, den Rest kann ein jeder in diesem offiziellen US-Bericht nachlesen.
    Anzahl der Beschäftigten in den USA insgesamt : ca. 142 Millionen;
    Anzahl der Beschäftigen verarbeitendes Gewerbe: ca. 12 Millionen; (ca. 9%)
    Anzahl d. Beschäft. LW, Forst, Bergbau, Energie, Bau ca. 6 Millionen;
    Also, sind 124 Millionen Beschäftigte, im „Dienstleistungsgewerbe“ beschäftigt ?

    Zweitens US-Staatsanleihen:
    http://www.moneynews.com/Headline/fed-debt-Treasury/2012/03/28/id/434106

    Die US-FED kaufte letztes Jahr, 61% ihrer von IHR selbst gegebenen Kredite an die USA, wieder selbst auf. Also, Schulden der USA wurden mit neuen Schuldscheinen, erzeugt von der FED, in die „Zukunft“ geschoben. So ähnlich wie bei einem „Perpetuum Mobile“...
    Die Chinesen sind schlau geworden, die wollen die „Greenbacks“ nicht mehr !

    EU-Raum:
    Griechenland pleite, Industrie fast Null (1 kleines Alu-Werk, Büchsenhersteller, Getränkehersteller...);
    Portugal, ähnlich Griechenland (Lederverarbeitung in Marokko) deswegen Auswanderung in ehemalige portugiesische Kolonien.
    Spanien, Millionen von Jugendliche, welche keinen Beruf gelernt haben, da in der zusammengebrochenen Bauwirtschaft tätig, keinerlei Konsumgüterproduktion, ohne die Autos finster..

    Zu Deutschland speziell, 8 Millionen Industrie, davon jeder 6. Automobilindustrie, 4 Millionen Land-Forstwirtschaft, an jeder Autobahn unzählige Logistiklager, zur Warenverteilung von Waren, „Made in Germany – EU“, erzeugt in Asien...
    In Deutschland, wird die Solar-Zellenfertigung gerade abgewickelt. 70% der installierten Zellen, alle PC usw., kommen aus China...

    Die Arbeitslosenzahlen EU offiziell 25 Millionen, inoffiziell wesentlich höher. In Spanien werden bei der 47% Jugendarbeitslosigkeit, die „Studenten“ welche aus der Not heraus, „irgend etwas studieren“, gar nicht als inoffizielle Arbeitslose gezählt .

    Bitte nicht mit der „wesentlich höheren Produktivität“ der „US-Worker“, oder eines EU-Arbeiter in Deutschland, Spanien, Italien, Griechenland, Frankreich, usw. gegenüber den „NICHT-Fleissigen“ Russen oder Chinesen kommen...

    Politik | US-Presse: Warum Russland wirklich der Feind Nr. 1 ist
    08.04.2012 19:24   xy

    jich

    Hallo jich,

    die Wahrscheinlichkeit, in Russen-Knasts umzukommen ist aber höher als in Ami-Gefängnissen. Siehe Magnitski, falls Sie davon gehört haben.



    Panorama | Waffenhändler Viktor But in USA zu 25 Jahren verurteilt
    08.04.2012 14:32   xy

    Thomas Fasbender

    Sehr geehrter Herr Faßbender,
    wenn Sie so auf Faustschläge stehen, vielleicht hätten Sie sich in Ihrer Jugend mal richtig prügeln sollen. Sie können es auch immer noch tun.

    Immerhin bekommt man beim Lesen Ihres Artikels nicht sofort den Eindruck es mit einem Geisteskranken zu tun zu haben, wie bei Ihrem Artikel

    "Gerhard Schröder, Putin und die ganz falsche Demokratie"

    http://www.aktuell.ru/russland/kommentar/gerhard_schroeder_putin_und_die_ganz_falsche_demokratie_577.html



    Meinung & Analyse | Pussy Riot: Ein Faustschlag ins Gesicht der Kirche
    08.04.2012 14:11   xy

    pussy riot

    das Problem ist, das Orthodoxe Kirche und Staat so eng verbandelt sind. Wäre dem nicht so, wäre dieser Klamauk unpolititsch und diese Frauen hätten nur die Gefühle der Gläubigen verletzt, was sicher auch in USA bestraft würde, denn so eine Art der Willensäußerung ist beleidigend für andere. Eine kurze Haftstrafe haben sich die dämlichen Pussy-Weiber wirklich verdient.

    Da aber die orthodoxe Kirche aber so offen mit einer Regierung kumpaniert, die durch Wahlfälschung an die Macht gekommen ist und jede Autorität verloren hat muss sie sich eine Mitschuld an solchen Protesten anrechnen lassen.

    Andererseits sollte man Frauen, die mit ihrem Sextrieb überfordert sind auch nicht mehr Aufmerksamkeit widmen, als sie wert sind.




    Meinung & Analyse | Pussy Riot: Ein Faustschlag ins Gesicht der Kirche
    08.04.2012 8:07   Stoll

    Ja das macht man

    Freiheit der Kunst auszuhalten ist manchmal sehr schwer und für die russische Kirche besonders.
    Sicherlich hätten sich die Damen einen anderen Ort aussuchen können, aber der wäre nicht so spektakulär und was ist Kunst ohne Besucher und Zuschauer.
    Mit einer strengen Ermahnung wären die Damen bestimmt einverstanden gewesen. Doch was jetzt ab geht, geht nur in einem intoleranten System, was die Freiheit des Einzelnen einschränkt und die Künstlerrechte missachtet.
    Das sollte man aber nicht machen.

    Meinung & Analyse | Pussy Riot: Ein Faustschlag ins Gesicht der Kirche
    08.04.2012 7:56   Stoll

    Ein Blick auf die wirtschaftliche Rangliste in der Welt zeigt, dass manche Schreiber hier einen Traum von der Größe Russlands träumen, der sich in den vergangenen Jahrzehnten nicht erfüllt hat und sich in den kommenden Jahrzehnten auch nicht erfüllen wird. Atombomben, Gas und Öl sollen die Grundpfeiler Russland zur angestrebten Größe sein ?
    Dazu gehört doch wesentlich mehr. Gas und Öl gibt es für die USA auch in anderen Teilen der Welt.
    Freiheit für die Menschen im eigenen Land, so zu leben wie man es sich selbst gestalten will gehört dazu.
    Das hat die USA stark und zur einzigen Supermacht gemacht, deren Wirtschaftspotential mehrere Male so groß ist, als Russland es je erreichen wird.
    Der Wirtschaftsraum der EU hat ein Bruttosozialprodukt, dass in etwa dem der USA entspricht. Wer redet da noch vom absteigenden Ast.
    Neidisch oder ist es eigenes Unvermögen, dass Russland leider immer wieder scheitern lässt.
    Liegt es nicht vielleicht auch am russischen System, dass die Anläufe immer vergeblich waren. Die Russen dürften doch nicht dümmer als Amerikaner, Japaner usw. sein.
    Also woran liegt es ??

    Politik | US-Presse: Warum Russland wirklich der Feind Nr. 1 ist
    07.04.2012 23:08   Stoll

    Russland krankt an seinen unfähigen Führern

    Schweizer, Russland hat die erste ökonomische Auseinandersetzung haushoch mit den Amerikanern verloren und nun jammern die Russen wieder über die bösen Amerikaner. Russland hat es doch selber in der Hand, aber immer wieder kommen unfähige und brutale Führer in Russland an die Macht. Das kostet jedes Mal Jahre der Stagnation. So war es mit Putin, Medwedjew und nun wieder Putin. Ideologie wird in Russland immer wieder an die erste Stelle gestellt, statt den russischen Bürgern alle Freiheiten zu geben die es in Frankreich, Deutschland oder den USA gibt, werden sie gegängelt und unterdrückt. Deshalb wird Russland auch in den nächsten 20 Jahren ökonomisch nicht auf Augenhöhe sein

    Meinung & Analyse | Kalter Krieg im Kopf: Russland bleibt US-Feind Nr. 1
    07.04.2012 13:44   Schweizer

    USA: Feind Nr. 1 des Weltfriedens

    Auf jeden Fall sind die Wall Street und die City of London die Feinde Nr. 1 des Weltfriedens. Doch sollte sich deswegen Moskau - wie bereits Berlin - den Amerikanern unterwerfen!?

    Politik | US-Presse: Warum Russland wirklich der Feind Nr. 1 ist
    07.04.2012 13:35   Schweizer

    Die übliche amerikanische Heuchelei

    Wann werden die amerikanischen und arabischen Waffenlieferanten aus den Golfstaaten, die die syrischen "Freiheitskämpfer" (fundamentalistische Terroristen) aufrüsten, verurteilt?


    Panorama | Waffenhändler Viktor But in USA zu 25 Jahren verurteilt

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites