Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 12.03.2012 13:13   Royaler

    Erwartungsfroh

    Jetzt kann man aber auf die Kommentare der Russland aktuell Leser gespannt sein, vor allem
    derjenigen, die sich historisch sehr gut auszukennen scheinen und sehr wohl zwischen stalinistischem Terror und moderner subtiler Staatskunst a la Putin unterscheiden können.

    Da kommt wohl noch was, auch wenn es schon ganz schnell kommt, man könnte meinen unerwartet:

    Einschränkung des Demonstrationsrechts ...

    man war wohl ...not amused ..., auch wenns zum Schluss nicht mehr so viele auf der Straße waren:
    Kosten zu hoch, Verkehr gestört, das städtische Getriebe ausgehebelt, so nicht, nur der ruhige Bürger sei normal, wird suggeriert.

    Die Winterzeit ist denn bald vorüber:
    Ende für die Massendmonstrationen - schade eigentlich - im Wonnemonat Mai kämen bei schönen Temperaturen bestimmt mehr Leute. Gruppen, Paare, Babuschka mit Enkeln und noch viel mehr ... und jetzt das:

    Stopp fürs Demonstrationsrecht.

    Russland-News | Stadt Moskau rechnet hohe Kosten der Demos vor
    12.03.2012 12:57   Royaler

    An die Aufbau ... Arbeit, Demokraten!

    Auch wenn die beiden Titel des Artikels etwas Depression signalisieren wollen ...
    der Artikel zeigt dann doch die interessanten Facetten des grundsätzlichen Aufbruchs der neuen Demokratiebewegung mit dem weißen Band.

    Ein dritter Titel ständ vom Inhalt her gesehen dem Artikel ganz gut:

    ... Aufbau der Demokratie von unten beginnt ...

    oder so ähnlich ...

    Wünsche Erfolg bei Wahlprüfungsverfahren und dem parlamentarischen Nachrücken von unten und der Formulierung von neuen Parteiplattformen!



    Politik | Protest-Stimmung schmilzt: Demos storniert bis 1. Mai
    12.03.2012 10:42   Peter Bitterli

    Dativ

    "In einem Bericht an Stadtoberhaupt Sergej Sobjanin, einem Vertrauten des gewählten Präsidenten Wladimir Putin..."
    Falsche Dativapposition!
    "An Stadtoberhaupt Sobjanin", also "an" plus Akkusativ, der auch für die Apposition nach dem Komma gilt. Also: "In einem Bericht an Stadtoberhaupt Sergej Sobjanin, eineN Vertrauten des gewählten Präsidenten Wladimir Putin....". Ich weiss, dass in den deutschen Medien diese kotzfalschen Dativappositionen um sich gegriffen haben, gerne vor allem bei Genitiv ("Das Haus des Präsidenten, dem Staatsoberhaupt dieses Landes" statt "des Staatsoberhauptes"). Es gibt aber keinen Grund, weshalb des sonst sehr sehr verdienstvolle "aktuell" diese Idiotie, die dem Deppen-Genitiv (Lotti's Imbiss) inzwischen den Rang abgelaufen hat, mitmachen soll.

    Russland-News | Stadt Moskau rechnet hohe Kosten der Demos vor
    12.03.2012 0:12   Royaler

    Schmutzfinken, nachgreicht

    Zu dem, dessen Name nicht genannt werden darf?

    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Staatsanwaltschaft-bedraengt-Berlusconi-article2388081.html

    Man beachte den Gesamtzusammenhang!

    Leute | Berlusconi besucht Putin und Medwedew in Sotschi
    11.03.2012 22:12   Willy

    Royaler 06.03.2012 - 13:22 Ja, aber

    Wann endlich begreift auch der letzte "Westeuropäer" dass auch in Russland die Zeit in den vergangenen Jahren sich verändert hat und der "Kalte Krieg" beendet ist. Wer hier eine Parallele zum System Stalin erkennen will, zeigt nicht nur seine geschichtliche Beschränktheit...

    Meinung & Analyse | OSZE-Gebetsmühlen verstellen den Blick auf den Wandel
    11.03.2012 21:29   Baumfreundin

    @Realist

    Schröder große Taten ich denke ja!
    Auch die Leistung von Putin ist toll!

    Meinung & Analyse | Gerhard Schröder, Putin und die ganz falsche Demokratie
    11.03.2012 21:27   Baumfreundin

    @Royaler

    Sind Sie ein übriggebliebener "Kalter Krieger" haben Sie den Quantensprung in der europäischen Politik verpasst?
    Ja diese bösen Russen und unsere super guten Freunde und Friedensnobelpreisträtger!

    Meinung & Analyse | Gerhard Schröder, Putin und die ganz falsche Demokratie
    11.03.2012 16:25   JohannGmelin

    "Demokratie" für Russland

    Russland hat überzeugend gewählt und Wladimir Putin als zukünftigen Präsidenten bestätigt.
    Wenn der sogenannte "Westen" jetzt darüber Gift und Galle spuckt, kann man die russische Bevölkerung nur gratulieren, nicht auf die Sirenenrufe der "Demokraten" hereingefallen zu sein.
    Die russische Bevölkerung, hat ja ihre Erfahrungen mit dieser Art der "Demokratie" in den 90ern gemacht.
    Die ehemaligen Staaten des Ostblocks, machen sie seit 20 Jahren. In dieser Zeit, gab es aber noch andere Wirtschaftsverhältnisse.

    Nochmals zu diesen "Demokraten", finanziert und gestützt von solchen Organisationen wie GOLOS; andere westliche NGO und Parteienstiftungen des "Westens". Siehe aktuellen Fall in Ägypten, wo solche Organisationen vor Gericht stehen, wegen "Einmischung in die ägyptische Innenpolitik".

    Es geht doch diesen "Demokraten" nur um die russischen Bodenschätze und Ressourcen, das riesige Land, Kontrolle des Geldes usw., aber nicht um die Völkerschaften in Russland. Diverse Äusserungen bekannter US-Politiker in der Vergangenheit, lassen es doch mehr als vermuten.
    Es wird versucht, ordnungspolitisch Russland die "Herrschaft der Milliardäre" nach der Reinen Lehre der Neocons überzustülpen.

    Alles andere ist "demokratisches, menschenrechliches, freiheitliches usw." Geschwurbel.

    Meinung & Analyse | Gerhard Schröder, Putin und die ganz falsche Demokratie
    11.03.2012 0:04   Royaler

    Das wars mit lustig 2te

    Der Kommentar wurde auf Wunsch des Autors entfernt (Die Redaktion)

    Russland-News | Opposition demonstriert am Samstag auf dem Neuen Arbat
    11.03.2012 0:02   Royaler

    Das wars mit Lustig

    Der Kommentar wurde auf Wunsch des Autors entfernt (Die Redaktion)

    Russland-News | Opposition demonstriert am Samstag auf dem Neuen Arbat
    10.03.2012 16:48   jich

    Ergänzend die Forderungen der heutigen Demonstrationen vom 5.März

    Copypaster wieder am Werk?

    Heute ist der 10.März und Realität sieht so aus:

    http://www.youtube.com/watch?v=muiMH7o5tUc

    http://rt.com/news/opposition-russia-novy-arbat-245/

    Punkte 1-5 sind bereits Realität. Bzw als Gesetzentwurf in Vrobereitung(direkte Gourvenorwahl)
    Punkt 6. Ist leeres Geschwafel in bester xy-Manier

    Ansonsten wie immer in Ihren Posts: Misslungene Vergleiche zu Stalin(ohne gehts nunmal nicht), Träumereien und einprägsame Schlagwörter ala ´Putin-Clique´!

    Setzen, 6!

    Meinung & Analyse | Gerhard Schröder, Putin und die ganz falsche Demokratie
    10.03.2012 15:29   Royaler

    Passt doch für die Schmutzfinken Europas

    und der nächstbeste
    europäische Freund,
    Herr Schroeder,
    fehlte im stillen Olympia...prestige...Örtchen?

    Leute | Berlusconi besucht Putin und Medwedew in Sotschi
    10.03.2012 15:20   Royaler

    Wie weiter? Situationsgerecht - oder? 2te


    Wie weiter? Situationsgerecht - oder?

    Wenn es auch etwas schwierig ist, sich in dem Rundumschlag von Adenauer bis Schroeder zu orientieren, kommt mir doch eine zur Zeit wesentliche Frage in den Sinn: Wieso sind alle Zweifel aus dem Westen oder in Russland in erster Linie anzuzweifeln - was die Legitimität der Wahlen zur Präsidentschaft und zum Parlament zuvor angeht?
    Ein bisschen paradox!

    ... Und der einzige Durchblicker ist dann Herr Schroeder, der in Diensten eines russischen staatstragenden Konzerns arbeitet - oder wie soll das denn der russische Beobachter zum Beispiel nachvollziehen können?

    Mir leuchtet dieserart Logik nicht ein und ich möchte gerne alle historikerfahrenen Leser fragen, wer denn mit Sicherheit behaupten kann, Putin habe für eine dritte Amtszeit die Wahl gewonnen. Ist da allein die staatliche Verlautbarung der Maßstab der Beurteilung?

    Adenauer mit seiner bekannt klaren situationsangemessenen Optik würde sich vermutlich im Grabe umdrehen bei so viel kurzsichtiger, vermutlich interessegeleiteter Optik; Wahrnehmungsperspektive: anscheinend am liebsten schnell zum… Business as usual als leitendem Prinzip … statt mal wie das russische Volk auf dem Weg zur Kontrolle der Staatsmacht von Grund auf nachzudenken und wirklich zu prüfen und prüfen zu lassen und dazu aufzufordern und dabei nicht nachzulassen.

    Denn: Welchen Partner … ohne Glaubwürdigkeit?! … hätten dann alle auf Dauer von weiteren 6 oder dann nochmal mindestens 6 Jahren? … (Nur zum Vergleich: Stalin hat es durch ein nahezu perfektes System der Unterdrückung auf ca. 25 Jahre Herrschaft über alle Russen gebracht.)

    Dauerhafte Aufmerksamkeit und Kontrolle! Ohne sich einschüchtern zu lassen von wem auch immer. Das wäre klug und situationsgerecht, wenn man sich wirklich auf den Weg zu Demokratischem begeben möchte, begonnen eben mit diesen Präsidentschaftswahlen und ihrem Vorspiel, den Parlamentswahlen - weil alles nicht legitim war im Sinne des Wortes.

    Ergänzend die Forderungen der heutigen Demonstrationen vom 5.März, die einen langen Weg mit einem großen Renovierungspaket anmahnen:

    1. Unabhängigkeit des Rechtssystems, also Rechtsstaatlichkeit

    2. Medienzensur beenden, also reale Pressefreiheit

    3. Direktwahl der Gouverneure, also
    föderale Stärkung

    4. Neuwahlen zu Staatsduma und zur Präsidentschaft, also freie etc. Wahlen

    5. Freilassen der meist unter Vorwänden Inhaftieren, also Politische Gefangene sollen frei sein und frei agieren können

    6. Und ein Bündel politischer Reformen, die naturgemäß noch überdacht und koordiniert werden müssen im Oppositionslager

    Nachsatz: 100.000 auf der Straße wäre schön gewesen für das Gefühl, dass es wirklich eine Masse an Protestlern gibt – vermutlich muss man sich gründlicher organisieren und koordinieren, um dann bei schöneren Temperaturen für angenehme Spaziergänge in guter Gesellschaft wieder da zu sein, immer im Sinne des weißes Bandes samt Luftballons, was alle vereint gegen die amtierende Staatsmacht,

    es böte sich monatlich der Tag der illegitimen Präsidentschaftswahl an,
    der 4. jeden Monats, oder der darauffolgende Sonntag, als Oppositionsgedenktag gegen die Putin-Clique.


    Meinung & Analyse | Gerhard Schröder, Putin und die ganz falsche Demokratie
    10.03.2012 12:44   jich

    fruzzo

    So etwas?
    http://de.rian.ru/russia/20110305/258498325.html

    http://www.youtube.com/watch?v=3ynB2CjtXhQ
    http://www.youtube.com/watch?v=SEq-OkxNSPg
    http://www.youtube.com/watch?v=57Ok_4qpOak
    Und falls Sie auf eine Debatte gegen zwischen Putin und den Kandidaten anspielen, dann sollten diese doch sehr froh sein, dass es dazu nie kam!
    Das wäre so als ob ein hungriger Wolf paar geradegeschlüpfte Küken zerfleischt.
    Und das mit den 6 Jahren Amtszeit ist entgegen aller Annahmen demokratisch in der Duma beschlossen worden, unfassbar oder?

    Mehr haben Sie nicht auszusetzen?
    Habe Sie schon die 4 Amtszeiten des ´Dicken´ von der CDU oder Merkels neuentdeckten diktatorischen Drang sich schon wieder für eine (3.) Amtszeit einzusetzen vergessen ????!!!!!111111


    Meinung & Analyse | Gerhard Schröder, Putin und die ganz falsche Demokratie
    10.03.2012 11:14   Guennie

    Recht hat er, der Schröder

    und sagt damit das, was andersdenkenden Deutschen zur Ehre gereicht. Mich nerven die ständigen Einschätzungen und Ratschläge von Leuten die Russland vielleicht gerade mal so auf der Landkarte finden würden. Wieso glauben diese Leute zu wissen, was für das russische Volk gut ist. Wieso kritisieren deutsche Politiker,aber vor allem die Medien, die Lichtjahre von der Realität in Deutschland und Lichtjahre vom Bürger entfernt sind einen Putin, der den Kontakt zum Volk sucht und hat? Über 60 Prozent Zustimmung, davon träumt jede deutsche "Volkspartei". Stattdessen kübelweise Neuigkeiten über die Pläne der Opposition in Russland. Man hat den Eindruck die deutsche Presse weiss mehr über die Ziele der "Opposition" als jene selber.
    Die undemokratischste Amtsbesetzung eines Präsidenten in diesem Jahrtausend findet nicht in Russland sondern in Deutschland statt. Darüber kein Wort im deutschen Blätterwald. Das Ziel ist klar, man hat ja Putin, den jeder kleine Wadenbeisser anpinkeln kann.
    Der deutsche "Präsident der Herzen" wurde von einem Einheitsparteigremium, das sich die Freiheit herausnimmt für alle Deutschen sprechen zu wollen, ernannt und wird am 18. März nur noch durch eine Scheinwahl pro forma bestätigt. Eine Schauwahl ist das, für die man sich nur schämen kann! Ich jedenfalls gratuliere Herrn Putin zum Wahlgewinn.

    Meinung & Analyse | Gerhard Schröder, Putin und die ganz falsche Demokratie
    10.03.2012 8:36   fruzzo

    Youtube

    Werter jich,

    posten Sie kurz noch einen LInk zu einer Diskussionsrunde mit Putin, in der er sein Programm vorstellt und Stellung dazu nimmt, warum er nach zwei Amtszeiten als Präsident und einer als Ministerpräsident meint, ein drittes Mal als Präsidentschaftskandidat antreten zu müssen (dieses Mal mit einer verlängerten Amtszeit von sechs Jahren)?
    Vielen Dank!
    fruzzo

    Meinung & Analyse | Gerhard Schröder, Putin und die ganz falsche Demokratie
    10.03.2012 3:20   jich

    xy, fruzzo, royaler

    xy, ein inhaltsleerer und somit wertloser Beitrag, wie immer.

    fruzzo,
    >seit-1992 dabei´´-Kommentar
    Ob Sies glauben oder nicht, das ist durchaus ein Faktor. Im Gegensatz zu einer Anne Gellinek von den GEZ-´´Resursy´´ sehe ich bei Herrn Fasbender eine Analyse samt einem roten Faden. Während eine Gellinek lauter Fazite von sich gibt, bei denen eher Wunsch oder der für die Westmedien typische ´´demokratische Konsensus´´ Vater des Gedanken ist!

    Sie wollen sich also mit russischen Medien auskennen, wo Sie keine Debatte gesehen haben? Sehen Sie da:
    http://www.youtube.com/watch?v=6B0LR7mn7-k
    http://www.youtube.com/watch?v=bIqWoIbO7Pk
    http://www.youtube.com/watch?v=lmHQYwIcyY8
    http://www.youtube.com/watch?v=fxF-jfsE3QQ
    http://www.youtube.com/watch?v=h8XXGy_1ZDQ
    http://www.youtube.com/watch?v=nC2ctvT9Lyo
    http://www.youtube.com/watch?v=cI6we2pE_cc
    http://www.youtube.com/watch?v=qm26vzIYDMI

    Alles Staatsmedien und innerhalb von einer Minute auf Youtube gefunden.
    Von Echo Moskwy's 24/7 Marathone gegen Putin auf Kosten des Steuerzahlers nicht zu sprechen...
    Und da wir schon beim Internet sind:
    Kein anderes Land in Europa hat im Internet, was frei von jeglicher Zensur ist,
    so viele Nutzer. 60 Millionen Menschen. Für wen TV-Propaganda zu viel ist(wie für mich in den deutschen Medien), findet dort genug Meinungen.
    Und wer russischen Medien überhaupt nicht traut, kann auf Inosmi.ru die´freie westliche Presse´ auf russisch übersetzt genießen: von russophoben osteuropäischen Neo-Demokraten, über Springerverlag(´´Leitlinie #3: Support von Nato´´), bis hin zu amerikanischem CNN und Fox News.
    Ebenso ein kostenfreier Service der ´Adminresursy´!
    Also bitte informieren, bevor Sie Propagandapapageien spielen!
    PS: Das RTR hat während der Wahlphase ´Air-Time´ gemessen, Ergebnis:
    Zyuganov vor Putin! Nicht schlecht, oder?


    Royaler, Ihre Texte sind schwierig zu lesen: Bitte lange Texte nach Themen durch Absätze trennen. Erinnern Sie sich nicht zufälligerweise an den Spruch ´Der Dicke muss weg!´?
    (Wenn nicht, sind Sie für diese Unterhaltung eindeutig zu jung!) Dieser Zitat ist bei mir länger im Gedächtnis geblieben, als ´Lupenreiner Demokrat´, weil das erstere die heutige lächerliche Argumentation der Westmedien gegen Putin ist, denke ich.

    Meinung & Analyse | Gerhard Schröder, Putin und die ganz falsche Demokratie
    10.03.2012 1:11   Royaler

    Wie weiter? Situationsgerecht - oder?

    Wenn es auch etwas schwierig ist, sich in dem Rundumschlag von Adenauer bis Schroeder zu orientieren, kommt mir doch eine zur Zeit wesentliche Frage in den Sinn: Wieso sind alle Zweifel aus dem Westen oder in Russland in erster Linie anzuzweifeln - was die Ligitimität der Wahlen zur Präsidentschaft und zum Parlament zuvor angeht? Ein bisschen paradox!\r\nUnd der einzige Durchblicker ist dann Herr Schroeder, der in Diensten eines russischen staatstragenden Konzerns arbeitet - oder wie soll das der russische Beobachter zum Beispiel dann nachvollziehen können?\r\nMir leuchtet dieserart Logik nicht ein und ich möchte gerne alle historikerfahrenen Leser fragen, wer denn mit Sicherheit behaupten kann, Putin habe für eine dritte Amtszeit die Wahl gewonnen. Ist da allein die staatliche Verlautbarung der Maßstab der Beurteilung?\r\nAdenauer mit seiner bekannt klaren situationsangemessenen Optik würde sich vermutlich im Grabe umdrehen nei soviel kurzsichtiger, vermutlich interessegeleiteter Optik:\r\nlieber Business as usual als leitendem Prinzip - statt mal wie das russische Volk auf dem Weg zur Kontrolle der Staatsmacht von Grund auf nachzudenken und wirklich zu prüfen und prüfen zu lassen und dazu aufzufordern und dabei nicht nachzulassen, denn welchen Partner - ohne Glaubwürdigkeit?! - hätten dann alle auf Dauer von weiteren 6 oder dann nochmal mindestens 6 Jahren?\r\n(Nur zum Vergleich: Stalin hat es durch ein nahezu perfektes System der Unterdrückung auf ca. 25 Jahre Herrschaft über alle Russen gebracht.)\r\n\r\nDauerhafte Aufmerksamkeit und Kontrolle! Ohne sich einschüchtern zu lassen von wem auch immer. Das wäre klug und situationsgerecht, wenn man sich denn auf den Weg zu Demokratischem begeben möchte, begonnen eben mit diesen Präsidentschaftswahlen und ihrem Vorspiel, den Parlamentswahlen - weil alles nicht legitim war im Sinne des Wortes.

    Meinung & Analyse | Gerhard Schröder, Putin und die ganz falsche Demokratie
    09.03.2012 22:57   fruzzo

    Wow!

    Wow, endlich wieder einer dieser fundierten „Der-Westen-weiß-gar-nichts,-ich-allein- bin-der-einzige-Russland-Versteher-weit-und-breit,-schließlich-bin-ich-schon-seit-1992 dabei“-Kommentar des Experten Thomas Fassbender! Klar hätte Putin auch ohne die Unregelmäßigkeiten gewonnen – kein Wunder bei der Medienpräsenz im staatlichen Fernsehen!

    Schon mal was von „Adminresursy“ gehört? Es findet keine Meinungsbildung, keine Debatte über KandidatInnen und Programme statt, die zu einer Demokratie gehören – dass ist das eigentliche Problem, was aber schon vor dem 4. März klar war.

    Aktuell.ru scheint es wirklich schlecht zu gehen, wenn man darauf angewiesen ist, sogar die Anzeigenkunden Kommentare schreiben zu lassen – zu einem gesteigerten Niveau der Analyse bedarf es mehr als nur des eingefahrenen Blicks eines eisenharten Expats zahlender Beraterfirmen...


    Meinung & Analyse | Gerhard Schröder, Putin und die ganz falsche Demokratie
    09.03.2012 21:49   xy

    Wenn es denn einen Adressaten für die Forderung nach mehr Demokratie gibt, dann das russische Volk, nicht der Kreml.

    So viel Worte, so viel Unsinn. Einfach mal bei einer Wahl nicht betrügen und unliebsame Parteien von der Wahl ausschließen, dann ist alles O.K. Dann kann Putin noch hundert Jahre Präsident sein, wenn er so lange lebt und so lange gwählt wird. Alles Gute.

    Meinung & Analyse | Gerhard Schröder, Putin und die ganz falsche Demokratie

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites