Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 01.03.2012 0:14   stuartpet@googlemail.com

    Rußlands Trauma nur noch eine Mittelmacht zu sein

    Schneller als Schnee in der Sonne taut, haben sich viele ehemals unabhängige Staaten beim Zerfall der Sowjetunion von ihrer Kolonialmacht verabschiedet.Nun können es die Russen absolut nicht verstehen, dass sich die ehemals geknebelten und unterdrückten Staaten auch mit ihrer militärischen Macht zu wehren wissen. Wer den Krieg wirklich angefangen hat, wird sich nicht klären lassen. Doch Rußlands aggressives Auftreten gegen ihre ehemaligen Republiken ist nicht von der Hand zu weisen.Dabei sind immer die einfachen Menschen die Opfer auf beiden Seiten.Den achso immer fit auftreteden Putin und Sarkaschwili in die Schützengräben gesteckt und mit voller Bewaffnung unter Einsatz des eigenen Lebens gegeneinander kämpfen lassen.Es würde sehr schnell Frieden herrschen, den im Blut vergießen ihrer Untertanen sind sie schnell bei der Hand.Doch wenn es das eigene Leben zu opfern gilt, sind alle Herrscher dieser Welt erbärmliche Feiglinge.

    Politik | Georgien schafft Visumpflicht für Russen im Eiltempo ab
    29.02.2012 16:38   jich

    Georgien schafft Visumpflicht für Russen im Eiltempo ab

    und erschwert sich somit den so erhofften EU-Beitritt, denn so könnten Russen ja ohne viel Geld und Zeit zu verschwenden über Georgien visafrei in die EU einreisen...

    Politik | Georgien schafft Visumpflicht für Russen im Eiltempo ab
    29.02.2012 10:32   Vitaly

    In der Artikulierung von außenpolitischen Dingen zeigt sich Putin MEHR als Realpolitiker im Vergleich zur Innenpolitik. Er hat in seinem neuesten Artikel ein geradezu marxistisches Bild des außenpolitischen Gebahrens vom Westen entworfen. Das bringt ihm schon immer einen Zuspruch aus den Reihen misstrauisch gegenüber den USA und NATO eingestellten Russen. Doch auch die besten Vorsätze auf dem außenpolitischen Parket bleiben Makulatur, solange innenpolitisch nicht mit dem oligarchischen Mist aufgeräumt wirt. Das ist der Schwachpunkt des putinschen Kurses.

    Politik | Putins Wahlprogramm Teil VII: Kritik an USA und Nato
    28.02.2012 20:34   Matthias

    Und von wegen Demokratie: Seit Reagan und Thatcher bewegen sich die westliche Demokratien ja immer mehr auf eine Diktatur des Kapitals und eine neoliberale Feudalgesellschaft hin, da sollten wir zuerst einmal Gegensteuer geben. Die Russen haben ja unter Jelzin erfahren, was das heisst. Ist das wirklich erstrebenswert? Sinnvoll wäre eine Mischung aus Sozialismus und Demokratie, also eine richtige Sozialdemokratie. Hoffen wir, dass sich die SPD in Deutschland wirklich auf Ihre Wurzeln besinnt, nachdem sie unter Schröder selbst diesen Kurs verlassen hat, und sich die Bürger diese Entwicklung nicht mehr länger bieten lassen.

    Panorama | Kulturkampf vor der Wahl – für oder gegen Putin?
    28.02.2012 19:46   Matthias

    Ich war letztes Jahr positiv überrascht, wie viele Leute in Museen, Restaurants (im Zentrum) in Kiew Englisch gesprochen haben - mehr auf jeden Falls als zum Beispiel in St. Petersburg ;-) Ich wünschte mir nur, dass das zum Beispiel auch am Bahnhof in Kiew der Fall wäre - 1 1/2 Stunden um ein Ticket nach Wien zu kaufen (ich bin zu faul um Russisch zu lernen ;-) ). Und eine Erneuerung des Rollmaterials der Ukrainischen Bahn wäre auch schön...

    Sport | 100 Tage vor der Fußball-EM: wie weit ist die Ukraine?
    28.02.2012 19:40   Matthias

    \\\"Putin habe alle demokratischen Institute in Russland zerstört und noch schlimmere Machtstrukturen geschaffen als die Kommunisten in der Sowjetunion.\\\" Eigentlich mag ich Gorbatschow, und bin auch der Meinung, dass sich in Sachen Demokratisierung, Korruption und Rechtssicherheit in Russland etwas tun sollte (wobei das auch nicht von heute auf morgen geht), aber obige Aussage ist Blödsinn.

    Panorama | Kulturkampf vor der Wahl – für oder gegen Putin?
    28.02.2012 18:22   Uwe64DD

    Unerträgliches Verhalten von Gorbatschow

    Ich finde dieser Gorbatschow der im Westen als Speichellecker auftritt und sein eigenes Land als OBERKOMMUNIST und "Reformer" komplett zerstört hat, hat damit kein Recht so aufzutreten wie er es wie unten beschrieben wieder mal getan hat.
    "Befand etwa "Friedensnobelpreis-träger" Michail Gorbatschow nicht nur einmal in diesem Wahlkampf. Putin habe alle demokratischen Institute in Russland zerstört und noch schlimmere Macht-strukturen geschaffen als die Kommunisten in der Sowjetunion."



    Panorama | Kulturkampf vor der Wahl – für oder gegen Putin?
    28.02.2012 10:18   Vitaly

    Konservative Allianz in Russland

    In Russland hat sich leider eine unheilvolle Allianz heraugebildet zwischen Putin und dem blindgläubigen eingeschüchterten gemeinen Volk, welches einen snobistisch-verächtlichen Beinamen hat und zwar "Bydlo" (zu Deutsch "Pöbel"). Es sind also jene rückständigen Schichten, die Angst vor wirklichen Veränderungen großen Stils im Lande fürchten und eher bereit sind, den Oligarchen aus der Hand zu fressen. Die einen gehen der Putinschen pßeudopatriotischen Demagogie ebenso auf dem Leim wie die anderen - putin"treue" berechnende Pseudointellektuellen vom Schlage Michalkov und Goworuchin ihr Gewissen den Kremloberen verschrieben haben. Das wird sich aber rechen. Denn diese Allianz der Blinden und Gewissenlosen hat keine vorwärtsweisende Dynamik und wird nach den Wahlen bald erlahmen. Nach einer kurzen Auflebenspause versinkt Russland wieder in einen Dornrößchenschlaf. Wem nützt das?

    Meinung & Analyse | Die Mobilisierung der schweigenden Mehrheit
    28.02.2012 9:55   Trickster

    Vitaly

    Mach Dir nichts aus Uwe, das ist nur ein Pro-Putin-Bot. Die spammen damit das ganze russischsprachige Internet zu. Aber jetzt also auch noch auf Deutsch?
    Ich meine - dieses Mär, dass Russland in schweren Zeiten eine starke Persönlichkeit braucht... ist echt zum Kopfschütteln. Russland braucht zu jeder Zeit mindestens 450 starke Persönlichkeiten. *Wir haben in Deutschland auch schwere Zeiten. Ich glaube, wir brauchen auch einen Starken... ähm... Persönlichkeit.*
    Und dann "das liberale Lager". In einem totalitär regierten Staat ist alles was sich in der Opposition befindet zwangsläufig entweder liberal (relativ zu den Machthabern gesehen) oder verfassungswidrig.
    Uwe, denk mal über dein Leben nach und ob du weiterhin für wenig Geld so nen S*** schreiben willst hinter dem du nicht mal stehst.

    Meinung & Analyse | Terrorpläne gegen Putin: selbstgemachter Wahlkampfgag?
    28.02.2012 7:01   stuartpet@googlemail.com

    Zum Kotzen

    Mir wird übel bei diesen kurz vor der Wahl veröffentlichtem angeblichen Anschlag.Putins Wahlkampfteam schätzt den IQ der Wähler kurz überm Knäckebrot ein.Das ist wohl nur in Rußland möglich und zeigt aber auch die Angst von Putins Marionetten,es nicht gleich im ersten Wahlgang zu schaffen.Fehlt nur noch, dass Putin einer Oma die Kohlen in den fünften Stock trägt, um seine soziale Ader zu zeigen.
    Er wird zwar Präsident, aber die volle Amtszeit wird er nicht schaffen. Das hoffen nicht nur millionen Russen, sondern auch millionen Menschen in Westeuropa, die den Russen nach über 90 Jahren unbarmherziger Diktaturen mit dutzenden millionen Ermordeter, Verhungerter und Erschlagener endlich ein Leben in Freiheit, Demokratie und Würde wünschen. Dafür liebe Russen lohnt sich jedes Opfer.

    Panorama | Bombenanschlag auf Putin durch Zufall verhindert
    27.02.2012 22:07   Vitaly

    Uwe

    Nicht für Putin zu sein, heisst längst nicht für Scheißliberalen zu sein. Denn die sind keine Liberalen, sondern Chaoten. Ich bin bestimmt viel älter als Du und kann aus eigener Erfahrung sagen, dass die Unablösbaren Kremlherren von Stalin bis Gorbatschow immer für Instabilität und Wirren im Lande gesorgt haben. Putin ist leider keine Ausnahme. Er ist keine starke Persönlichket. Die wirlich Starken machen dem Volk nichts vor.

    Meinung & Analyse | Terrorpläne gegen Putin: selbstgemachter Wahlkampfgag?
    27.02.2012 20:50   xy

    Die Amerikaner „sollten dabei in der Tat das Prinzip der gleichberechtigten und auf gegenseitiger Achtung basierenden Partnerschaft zugrundelegen“.

    Ein solches Umgehen hat sich Lukaschenko auch mal von Russland erbeten. So disskutiert jemand, der weiß, der er schwächer ist und eine Vozugsbehandlung will. Warum in aller Welt sollten die USA das tun? Russland und die USA sind keine Freunde, auch keine Partner.

    Politik | Putins Wahlprogramm Teil VII: Kritik an USA und Nato
    27.02.2012 18:41   jich

    Die Veranstalter verzichteten dieses Mal absichtlich auf „große intellektuelle Reden“

    War es denn jemals anders?

    "ÏÆÈÔ,ÏÆÈÔ,ÏÆÈÔ,ÏÆÈÔ,ÏÆÈÔ!
    ÂÛÑÓÐÊÎÂÑÊÀßÏÐÎÏÀÃÀÍÄÀ!×ÓÐÎÂÀÂÎÒÑÒÀÂÊÓ!"

    Stadtnachrichten | Petersburger Opposition marschiert zwei Mal gegen Putin
    27.02.2012 15:06   Uwe64DD

    Vitaly

    Ich finde es schon hart PUTIN als Sicherheitsrisiko einzustufen, Du kommst bsetimmt aus dem liberalen Lager was vom Ausland unterstützt wird. In der russischen Geschichte war es immer schon das in schweren Zeiten auch eine starke Persönlichkeit benötigt wird und dies ist einfach Putin und man kann nur hoffen das kein anderer Kandidat die Chance bekommt in den Kreml einzuziehen. Es kann in keinen russischen Interesse sein das irgend ein gesponserter Gegenkandidat die Interessen des Landes vertreten darf.

    Meinung & Analyse | Terrorpläne gegen Putin: selbstgemachter Wahlkampfgag?
    27.02.2012 12:04   Vitaly

    Putin - ein Risiko für Russland

    Es läuft wahrlich wie in einem Holywood-Film: Putin erwarten einen zusätzlichen Sympatieschub durch seine Anhängerschaft, um schon im ersten Wahlgang als siegreicher Held hoch zu weißem Roß in den Kreml einziehen zu können. Abgesehen von der Abgeschmacktheit seines Stils, die diesmal wie schon mehrere Male vorher - zuletzt bei seinem marktschreierischen Pop-Auftritt im Lushniki-Stadion - ins Auge und Ohr sticht, ist diese Zweckmeldung vom angeblich vorbereiteten Terroranschlag eine weiteres Argument, Putin nicht zum Präsidenten zu wählen. Denn Putin hat sich zu viele Feinde gemacht, als dass sich die Russen in komplizierten Krisenzeiten leisten können, eine so risikobehaftete Person an der Spitze des Staates zu haben. Damit wäre Putin als Präsident ein Unsicherheitsfaktor ersten Ranges für Russland. Ein Grund ihn allein aus dieser Überlegung heraus zu schonen und damit sich selbst.

    Meinung & Analyse | Terrorpläne gegen Putin: selbstgemachter Wahlkampfgag?
    27.02.2012 3:36   stuartpet@googlemail.com

    Verarschungspartei

    Ein Multimilliardär will eine von Putin erlaubte Partei gründen. Das sagt doch schon alles. Der soll seine Milliarden besser den dutzenden Millionen armen Russen auf dem Land geben, die zum Teil noch wie vor 200 Jahren leben. Kein Wasseranschluss, Strom nur ein paar Stunden, keine festen Straßen,medizinische Betreuung wie im Mittelalter und,und,und. Auf dem Land grassiert die blanke Armut und soziale Verwahrlosung, aber Putin will hunderte Milliarden in die Rüstung stecken.Niemand will Rußland überfallen, aber Putin steckt in seinem eingetrichtertem Geheimdienstnirvana fest.Schade, sehr schade um die Menschen, die nach über 90 Jahren Diktatur noch immer Gehirnwäschen über die Gefährlichkeit des Westens über sich ergehen lassen müssen.Ein Aufenthalt von ein paar Wochen in Deutschland, Frankreich oder England würde ihnen die Augen öffnen für wahre Demokratie, Freiheit und Wohlstand.Nie wieder würden sie die Propaganda der Staatsmedien glauben und Putin würde ihnen ganz klein und armselig vorkommen,denn er war, ist und bleibt ein Geheimdienstler der alten Sorte. Was der NKWD dem Volk angetan hat,mit dem Blut dutzender ermordeteter Menschen könnte man Ozeane füllen. Traurig aber wahr.

    Russland-News | Kandidat Prochorow beginnt mit Gründung einer Partei
    26.02.2012 20:31   xy

    Wird Putin nach einer wirtschaftlichen Stabilisierung Russlands die Macht an die Demokratie zurückgeben – und wenn ja, an wen?

    Diese Möglichkeit hat er leider versäumt, er hätte für faire Duma-Wahlen sorgen müssen. Die waren viel wichtiger, die Präsidenten Wahl ist doch eher unwichtig. Stattdessen hat er ausländische Wahlbeobachter beschimpft.
    Die Frage beinhaltet ja schon die Vorraussicht, das dies demokratisch niemals geschehen wird, sonst würde die Frage ja nicht lauten: an wen?
    In einem RIA NOVOSTI Film sagte mal ein Passant am Rande der Domos sinngemäß: "Bei uns wird die Macht immer vom Vorgänger an den Nachfolger übergeben, dabei sind wir doch gar keine Monarchie."

    Meinung & Analyse | Putin-Faktor: Opposition jetzt zum Misserfolg verdammt
    26.02.2012 9:46   Ed Biber

    Visumsfrei im kleinen ostpreußischen Grenzverkehr

    Ein kleiner, wichtiger Schritt in die richtige Richtung! Als nächstes muss die "ostpreußische" Visumsfreiheit für alle EU-Bürger eingeführt werden. Die Region braucht dringend das Geld von den Touristen und mehr internationales Flair im Land. Der kalte Krieg ist längs vorbei.

    Reportagen | Visafrei shoppen für Russen, billig tanken für Polen
    24.02.2012 12:39   Uwe64DD

    Timoschenko

    Nun fängt man an zu Lachen, Bandscheibenvorfall hat doch jeder zweite Angestellte der körperlich arbeitet. Sie ist schuldig gesprochen und damit basta. In knapp 7 Jahren ist Sie doch wieder raus und dann kann Sie meinetwegen auch in Kanada oder sonst irgendwo zum Arzt gehen.Wer sein Land bestiehlt oder nur auf sein Vorteil bedacht ist muss mit solchen Reaktionen rechnen!!!!

    Russland-News | Ärzte untersuchen Timoschenko außerhalb des Gefängnis
    24.02.2012 11:19   Vitaly

    Schäbige Demaggie

    All die Missstände, die Putin beklagt - Ugerechtigkeit usw. sind u. a. ein Ergebnis seiner Regierungszeit. Deshalb sind seine Träume vom Glück sller richtige demagogische Schäume. Nur ein Blinder sieht das nicht.

    Politik | Putin vor 100.000 Fans beschwört „Schlacht um Russland“

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses.