Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 24.02.2012 10:45   Vitaly

    Putin - Kandidat der blinden Russen

    Die Russen denken pragmatisch? Welche Russen und wieviele es sind?
    Hätten die pragmatisch gedacht, müssten sie den Kandidaten der Oligarchen feuern, statt ihn wieder zu wählen. Nach den letzten Meetings zur Unterstützung Putins, die im Volksmund Putings genannt werden, ist klar, dass die meinsten unbedarften Wähler wieder "mit dem Herzen", wie schon zu Jelyins Zeiten, abstimmen werden. Ihr Herz liegt aber eher im Magen, weil sie ihre beschedenen Lebensverhältnisse nicht aufs Spiel setzen wollen. Wenn es ein Pragmatismus ist, dann eben ein abdominaler also ein Bauch-Pragamtismus, der mit echten Entwicklungsbedürfnissen des Landes nichts gemein hat. Die patriotische Demagogie des Präsidentschaftaanwärters ist nur ein Schleier für seine Machtgelüste. Ich wette, er schaft nicht die 6 Jahre Bewährung, die er bekommt. Seine Wiederwahl ist nur eine aufgeschobene Revolution. Der Westen täte gut, einen richtigen Modernisierer Russlands zu suchen. Es scheint aber, dass dessen Zeit leider noch nicht gekommen ist. Und das ist tragisch.

    Meinung & Analyse | Zwei Präsidenten gesucht - zwei Stellenbeschreibungen
    23.02.2012 22:39   stuartpet@googlemail.com

    Putin = Stalin

    @Uwe64DD, wer Putin wählt der wählt ein verkommenes stalinistisches System, dass zwar einer Minderheit die Löhne erhöht hat, aber 80 % der Menschen in Armut belassen tut.Politische Unterdrückung, ein Justizwesen aus dem 17.Jahrhundert und die Korruption vom kleinsten Polizisten bis zu leitenden Beamten, sowie staatlicher Willkür,lassen das Land zurück ins Mittelalter fallen.Wir im Westen können uns nur noch kaputt lachen über das reichste Land der Erde, aber einer total verkommenen Herrschaftselite mit einem brutalen machtgierigem Putin an der Spitze. Über 90 Jahre blutiger Diktatoren haben das Land moralisch verkommen lassen.Dutzende Millionen ermordeter Menschen sind das Ergebnis dieser 90 jährigen Herrschaft unfähiger Diktatoren. Wann wachen die Russen endlich auf und jagen ihre Tyrannen endlich wirklich auf den Müllhaufen der Geschichte ! Westliche Demokratie muß das Vorbild werden bei allen Fehlern und Schwächen, aber im Westen geht es fast 100 % der Menschen besser als den gewöhnlichem Russen. Das liegt am besserem politischen System und Wirtschaft. Deutschland hat zwar den Krieg verloren, aber Rußland ist der wahre Verlierer im Wettstreit der Systeme.

    Politik | Demoskopen prognostizieren deutlichen Putin-Sieg
    23.02.2012 17:48   Paulsen-Consult

    Beresowski, nicht gerade ein Intimfreund von Putin, schätzt Putins Vermögen nach der Krise auf 12 Milliarden Dollar. Wenn das zuträfe, würde es mich schon ein bischen an einen Oligarchen erinnern. Als Regierungschef oder Präsident eine Milliarde Dollar pro Jahr zu verdienen, das kann nicht ganz mit rechten Dingen zugehen. Vielleicht hat Putin ja mal das eine oder andere Geschenk angenommen, oder sich selbst geholt? Was denkt ein armes Volk wie die Russen über soetwas? Fühlen die sich nicht beschissen? Der Mittelstand wird auch ganz gern mal von FSB-Funktionären enteignet. Sollte er dafür jetzt dankbar sein?

    Politik | Demoskopen prognostizieren deutlichen Putin-Sieg
    23.02.2012 17:39   jaja

    ...eher der Wunsch Vater des Gedanken

    Revolutionen sind doch gerade recht schick und seien sie auch nur von aussen angeschubst.
    Wie sollte denn ein (ausgerechnet) französisches Journalisten-Team ahnen können, dass sich Veränderungen (in dem Fall mit oder ohne Putin)auch friedlich und ohne dem obligatorischen Bürgerkrieg vollziehen könnten? Das entspricht doch gar nicht dem Bild des heutigen westlichen Imperialgedankens.

    Events | ARTE-Web-Reportage: „Russland auf dem Weg zur Wende“
    23.02.2012 17:20   Uwe64DD

    Putinswahl

    In der jetzigen schwierigen Zeit für Russia ist es gut wenn ein starker Mann das Land regiert un dies kann nur Putin sein...Liberales Zeug wie Medwedew braucht dieses Land nicht und irgendwelche Milliardäre die sich nur selber noch reicher machen wollen brauch dieses Land auch nicht und der Mittelstand soll mal darüber nachdenken mit wem Sie stark geworden sind und dies war W.W. Putin.

    Politik | Demoskopen prognostizieren deutlichen Putin-Sieg
    21.02.2012 15:25   jich

    Dabei kamen sie zu der Überzeugung, dass in Russland bald nichts mehr so sein wird wie vorher.

    Ehem, ist jetzt die "orangene revoluschn" beschlossene Sache oder war da eher der Wunsch Vater des Gedanken(der Auftraggeber von Le Monde)?

    Events | ARTE-Web-Reportage: „Russland auf dem Weg zur Wende“
    20.02.2012 22:04   Baumfreundin

    Menschenrechte

    Was sagen die Beauftragten für Menschenrechte der BRD und der EU zu der Sprachpolizei, ZUr SS usw.usw.

    Russland-News | Waffen-SS marschiert zum „Gedenktag“ in Riga
    20.02.2012 22:04   Baumfreundin

    Menschenrechte

    Was sagen die Beauftragten für Menschenrechte der BRD und der EU zu der Sprachpolizei, ZUr SS usw.usw.

    Russland-News | Waffen-SS marschiert zum „Gedenktag“ in Riga
    19.02.2012 17:56   Paulsen-Consult

    War kurz davor, ein schöner Artikel zu werden...

    Ein interessant beginnender Artikel, Wulff und Putin zu vergleichen. Auch gut, die deutsche und die russische Staatsauffassung gegeneinander zu stellen. Der Höhepunkt des Artikels ist für mich die Annahme, dass wir Deutsche unter dem perversen Stolz auf die Singularität unseres Verbrechens (gemeint ist wohl der Nationalsozialismus?) beharren. Ein Satz, über den man wirklich nachdenken könnte, den ich bisher auch nie irgendwo anders gehört habe.
    Am Ende wird es dann wieder ziemlich zynisch und man hat den Eindruck, dass der Autor eine Art von Synapsenkurzschluss hat, indem er alles mit allem konnektiert und durch diese typisch russische Art der bösen Andeutung mal eben alles an Intellekt entwertet, was er zuvor zu zeigen schien.
    Schade.

    Meinung & Analyse | Zwei Präsidenten gesucht - zwei Stellenbeschreibungen
    19.02.2012 17:14   xy

    "Mit dem unaufhörlichen Putin-Bashing...

    ... stellt der Westen sich am Ende nur selbst ein Bein. Aber vielleicht braucht er ja wieder eine Lektion, nach drei Generationen. Eine, wie es so schön heißt, die sich gewaschen hat. "

    man hätte gerne mal gewusst, was damit gemeint ist. Ohne Wahlbetrug wären jetzt die Kommunisten die stärkste Partei in der Duma? Hat Russland dem Westen schon mal eine Lektion erteilt? Das war ja wohl eher anders herum.

    Meinung & Analyse | Zwei Präsidenten gesucht - zwei Stellenbeschreibungen
    19.02.2012 0:36   hase02

    Ein schönes Robbenbaby

    Sehe ich dieses kleine Robbebbaby, auf dem Bild, kann ich die Nachfrage, nach Robbebfellen verstehen. Es sieht so unschuldig aus, ideal für meine Pelze. Auf eine erfolgreiche Robbebjagd.

    Panorama | Pelztierjäger eröffnen Robbensaison in Russland
    18.02.2012 15:21   jich

    Durch seine Anrufe bei der Führungsebene des Springer-Verlages habe Wulff aufgezeigt, wie in einem wahrhaft demokratischen Staat das Verhältnis zwischen Staatsführung und Medien auszusehen habe

    Und zwar nicht so:


    1)Das unbedingte Eintreten für den freiheitlichen Rechtsstaat Deutschland als Mitglied der westlichen Staatengemeinschaft und die Förderung der Einigungsbemühungen der Völker Europas.

    2)Das Herbeiführen einer Aussöhnung zwischen Juden und Deutschen, hierzu gehört auch die Unterstützung der Lebensrechte des israelischen Volkes.

    3)Die Unterstützung des transatlantischen Bündnisses und die Solidarität in der freiheitlichen Wertegemeinschaft mit den Vereinigten Staaten von Amerika.
    4)Die Ablehnung jeglicher Art von politischem Totalitarismus.
    5)Die Verteidigung der freien sozialen Marktwirtschaft.

    Punkt 3 zeigt, dass der Kalte Krieg nie geendet hat und direkt dem im Konflikt zum 4. Punkt.

    http://www.axelspringer.de/artikel/Unternehmensgrundsaetze_1186997.html

    Meinung & Analyse | Neuer Job für Wulff: Anti-Filz-Berater im Kreml!
    17.02.2012 16:56   jich

    Muahahaha, Nemzov ist gerade bestimmt in Panik, denn außer leeren Slogans ala "Russland ohne Putin!", "Freie und faire Wahlen" und "Mehr Demokratie und Meinungsfreiheit für alle!" hat er bis jetzt nichts vorbereitet. Aber vielleicht hilft ihm ja Mr Ambasador McFaul schnell ein Parteiprogramm zusammen zu würfeln...

    Politik | Polit-Reformen: Medwedew redet mit Nemzow und Co.
    15.02.2012 16:57   frank

    Pechstein

    Es ist bezeichnend und wenig journalistisch, dass in ihrer meldung nicht die Rede davon ist, dass Pechstein wegen Dopings zwei Jahre gesperrt wurde und ein weiteres Verfahren anhängig ist. Was pechstein aust´zeichnet, am Wirtschaftsclb teilzunehmen, bleibt ebenfalls offen. Hofberichterstattung vom feinsten!

    D + A + CH | Wirtschaftsclub Russland empfängt Claudia Pechstein
    15.02.2012 13:01   GWalter

    So grausam war Gaddafi

    Was der Diktator und Tyrann Gaddafi seinem Volk alles antat, wird jetzt täglich Stück für Stück bekannt. Hier eine Aufzählung seiner Grausamkeiten unter denen die Libyer 4 Jahrzehnte leiden mussten.\r\n\r\n \r\n\r\n1. Es gab keine Stromrechnung in Libyen. Strom war kostenlos für alle Bürger.\r\n\r\n2. Es gab keine Zinsen auf Kredite. Die staatlichen Banken vergaben Darlehen an alle Bürger zu null Prozent Zinsen per Gesetz.\r\n\r\n3. Ein Heim/Zuhause zu haben galt als ein Menschenrecht in Libyen.\r\n\r\n4. Alle Frischvermählten in Libyen erhielten 50.000 US-Dollar. Dieses Geld sollte den Menschen ermöglichen ihre erste Wohnung zu kaufen. Die Regierung wollte so zum Start einer Familie beitragen.\r\n\r\n5. Bildung und medizinische Behandlungen waren frei in Libyen. Bevor Gaddafi an die Macht kam konnten nur 25 Prozent der Libyer lesen. Heute liegt die Zahl bei 83 Prozent.\r\n\r\n6. Wollten Libyer in der Landwirtschaft Karriere machen, erhielten sie Ackerland, eine Bauernhaus, Geräte, Saatgut und Vieh als Schnellstart für ihre Farmen und das alles kostenlos.\r\n\r\n7. Wenn Libyer keine Ausbildung oder medizinische Einrichtungen finden konnten die sie benötigten, hatten sie die Möglichkeit mit der Hilfe staatliche Gelder ins Ausland zu gehen. Sie bekamen 2.300 USD im Monat für Unterkunft und Auto gezahlt.\r\n\r\n8. Wenn ein Libyer ein Auto kaufte, subventionierte die Regierung 50 Prozent des Preises.\r\n\r\n9. Der Preis für Benzin in Libyen war 0,14 $ (12 Rappen oder ca. 0,10 Euro) pro Liter.\r\n\r\n10. Wenn ein Libyer keine Arbeit bekam nach dem Studium, zahlte der Staat das durchschnittliche Gehalt des Berufs in dem er eine Arbeit suchte, bis eine fachlich adäquate Beschäftigung gefunden wurde..\r\n\r\n11. Libyen hat keine Auslandsschulden und ihre Reserven in Höhe von 150.000.000.000 $ sind jetzt weltweit eingefroren und wohl für immer verloren.\r\n\r\n12. Ein Teil jeden libyschen Öl-Verkaufs wurde direkt auf die Konten aller libyschen Bürger gutgeschrieben.\r\n\r\n13. Mütter die ein Kind gebaren erhielten 5.000 US-Dollar.\r\n\r\n14. 25 Prozent der Libyer haben einen Hochschulabschluss.\r\n\r\n15. Gaddafi startete Das \\\"Great-Man-Made-River-Projekt\\\" (GMMRP oder GMMR, dt. Großer menschengemachter Fluss-Projekt) in Libyen Es ist das weltweit größte Trinkwasser-Pipeline-Projekt für eine bessere Wasserversorgung von Bevölkerung und Landwirtschaft.\r\n\r\n \r\n\r\nGott sei Dank haben Nato und Rebellen das libysche \r\n\r\nVolk davon befreit.\r\n

    Meinung & Analyse | Russische Lehren aus dem Arabischen Frühling
    15.02.2012 12:58   GWalter

    Die Wahrheit über Syrien

    Der Orientexperte der Uni-Mainz Prof. Meyer erzählt uns im Radiosender Bayern2 was derzeit wirklich in Syrien abgeht.

    Die Medien berichten völlig falsch und voreingenommen. Sie stellen die Situation in Syrien so dar, als würde Assads Armee auf harmlose, friedliche Demonstranten schießen. Das stimmt einfach nicht.

    Die Demonstranten bestehen zum Großteil aus Terroristen, die vielmehr Tote zu verbuchen haben als die syrische Armee.

    Es geht den westlichen Mächten vor allem darum, die Achse Iran-Syrien-Hisbollah auszuschalten. Er berichtet ebenfalls, dass aus Libyen 600 Mujahedin eingeflogen wurden. Dies wurde von der CIA initiiert um einen Bürgerkrieg zu forcieren und Syrien zu schwächen. Er erwähnt auch, dass der Großteil des syrischen Volks hinter Assad steht, wie aus einer Umfrage aus Katar ! (verbündeter der USA und schon in Libyen Unterstützer der Rebellen) hervorgeht.

    Es ist müßig zu erwähnen, dass genau diese Informationen in den letzten Wochen auch in diversen Blogs wiederzufinden waren. Nicht aber in den Massenmedien. Kein einziges der gleichgeschalteten Medien berichtete uns von der Wahrheit, so wie sie uns der Orientexperte Prof. Meyer schildert.

    http://medien-luegen.blogspot.com/2012/01/die-wahrheit-uber-syrien-univ-prof-dr.html

    Meinung & Analyse | Russische Lehren aus dem Arabischen Frühling
    15.02.2012 11:47   GWalter

    Die Wahrheit über Syrien

    Der Orientexperte der Uni-Mainz Prof. Meyer erzählt uns im Radiosender Bayern2 was derzeit wirklich in Syrien abgeht.

    Die Medien berichten völlig falsch und voreingenommen. Sie stellen die Situation in Syrien so dar, als würde Assads Armee auf harmlose, friedliche Demonstranten schießen. Das stimmt einfach nicht.

    Die Demonstranten bestehen zum Großteil aus Terroristen, die vielmehr Tote zu verbuchen haben als die syrische Armee.

    Es geht den westlichen Mächten vor allem darum, die Achse Iran-Syrien-Hisbollah auszuschalten. Er berichtet ebenfalls, dass aus Libyen 600 Mujahedin eingeflogen wurden. Dies wurde von der CIA initiiert um einen Bürgerkrieg zu forcieren und Syrien zu schwächen. Er erwähnt auch, dass der Großteil des syrischen Volks hinter Assad steht, wie aus einer Umfrage aus Katar ! (verbündeter der USA und schon in Libyen Unterstützer der Rebellen) hervorgeht.

    Es ist müßig zu erwähnen, dass genau diese Informationen in den letzten Wochen auch in diversen Blogs wiederzufinden waren. Nicht aber in den Massenmedien. Kein einziges der gleichgeschalteten Medien berichtete uns von der Wahrheit, so wie sie uns der Orientexperte Prof. Meyer schildert.

    http://medien-luegen.blogspot.com/2012/01/die-wahrheit-uber-syrien-univ-prof-dr.html


    Meinung & Analyse | US Krieg gegen Iran wäre Moskaus klammheimliche Freude
    13.02.2012 13:09   Jonas R

    Heute Nacht waren es um Umland unter -40 Grad. Als ich heute morgen 8:30 aus Richtung NovoRiga losfuhr waren es noch -40.5. Fotobeweis verfuegbar :-)

    Russland-News | Hurra! Kältefrei! Schule in Moskau fällt wegen Frost aus
    12.02.2012 1:44   Max Müller

    Präsidentenwahl Kandidat Prochorow

    Wenn sich Prochorow für den zweitstärksten Präsidentschaftskandidaten nach Putin hält, hält er die russischen Wähler für dümmer als die Polizei erlaubt oder er hat kürzlich seine Nickelbetriebe besucht und zu viel Schadstoff eingeatmet.

    Politik | Präsidentenwahl: für Putin 28, für Sjuganow 22 Prozent
    11.02.2012 12:29   Andrey Nikolajewitsch

    Im Jahre 1829 saß auf dem russischen Thron Zar Nikolaus I. und nicht, wie es im Artikel geschrieben ist, Zar Alexander I., der noch im Jahre 1825 starb.

    Kalenderblatt | Russland Geschichte: Iran und Russland vor einem Krieg

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses.