Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 07.02.2012 21:29   Irtimid

    Es liegt in der mänge. Es kann ja nicht sein das 887 Blaulichter es in Moskau offiziel gibt. könnte ja daran liegen das geschätzte 880 davon diese haben ohen sie zubenötigen. Das kann man ja sehr schnell eingrenzen. Es benötigt nicht jeder der aus sich selbst was besseres hält ein Auto mit Blaulicht, und seine Stellvertretter schon garnicht.Einfach 880 steichen und das war. Private Organisationen und Manager großer Konzerne benötigen sowas nicht. Die müssen auch so gehen bei diesen Persoen. Es liegt nur daran das sie sich für was besser halten und sich zu fein sind im Stau zu stehen. Außerdem können sich diese Leute Wohnungen oder Hotelübernachtungen überall in moskau leisten. Also wenn man weiß das man vielleicht etwas früher da sein muss, kann man da ja übernachten. Am sonsten kann man etwas mehr Zeit einplanen.Macht der normale arbeiter ja auch, und diser wird im gegensatz zu den möchte gern VIP mit Blaulicht, sofort gefeurt wenn sie zu spät zu Arbeit kommen.

    Stadt-Nachrichten | Flucht vor dem Stau: VIP-Beamte erhalten Hubschrauber
    07.02.2012 19:08   Paulsen-Consult

    Die syrische Opposition muss auch nicht nach Russlands Pfeife tanzen

    Bisher hat Lawrow in seinen Vermittlungsabsichten noch nicht einmal Kontakt zur syrischen Opposition aufnehmen können. Die wissen auch, dass Russland ein strategisches Interesse an Syrien hat. Bisher haben sie Gespräche mit Lawrow schlicht verweigert.
    Tatsächlich gehört Syrien eher zur russischen Sphäre als zur amerikanischen. Somit ist das Veto natürlich nachvollziehbar. Was aber für die Menschen in Syrien Gutes dabei herauskommen soll, können selbst die strammen Antiamerikaner auf dieser Seite nicht erklären.

    Politik | Russlands Syrien-Position für Westerwelle unverständlich
    07.02.2012 17:23   Ziolkowski

    Skepsis ist angebracht

    Allerdings in alle Richtungen. Bilder aus dem arabischen Raum zeugen oft von Fanatismus und Extremismus, die Wurzeln für den\r\nUntergang jeglichen Dialogs. Der Westen möchte Positionen behaupten\r\nder Osten auch. Ich sehe hier noch kein Licht am Ende des Tunnels und vertraue weder auf die\r\nvoegegebene Weltgemeinschaft, noch\r\nauf Russland und China. Die Syrer\r\nhaben es in der Hand.

    Politik | Lawrow unterstützt Assad bei Treffen in Syrien
    07.02.2012 13:03   hamburg

    syrien haltung

    westerwelle weiß im geheimen, dass
    lawrow recht hat, aber er muss nach der pfeife der amis tanzen. und solange die opposition in syrien nicht ohne vorbedingungen mit assad
    verhandeln will, gibt es keinen frieden dort

    Politik | Russlands Syrien-Position für Westerwelle unverständlich
    07.02.2012 8:05   Perkmann

    Wen wunderts´s denn noch

    Hallo,
    die Krasnodar Region ist dank Sochi und Olympischer Spiele an die Spitze der Korruption in Russland gelangt! Aber das nicht erst seit gestern!
    Ich bin seit 2 Jahren in Sochi und ich beobachte bereits seit vielen Monaten die Geschehnisse rund um die Vorbereitungen zur Olympiade. Das Management für den Straßenbau ist schlicht weg eine Katastrophe. Da werden Straßen gesperrt, aufgerissen oder nieder gerissen ohne das vernünftige Umleitungen ausgeschildert werden; z. B. Adler: Dort gibt es nur noch 2 Ausfallstraßen, die dann auch noch eingeengt werden. Stundenlanges Warten im Stau interessiert keinen. Die Polizei nur um abzukassieren – nicht um den Verkehr vernünftig zu regeln. Ich kenn viele Länder der Erde, auch viele Polizei- oder Militärstaaten. Aber so korrupt und bestechlich wie die Polizei in Sochi und Umgebung ist, habe ich selten erlebt. Neu Straßen (Autobahnen nennen sie die in Sochi) sind schon bei der Eröffnung marode oder senken sich schon ab. Eine Qualitätskontrolle durch die Behörden scheint nicht stattzufinden; nach meinen Beobachtungen geschieht die „Abnahme“ über Bestechung.
    Und dann der Zeitplan. Ich kann es einfach nicht mehr hören, die Beteuerung „alles liege im Zeit- und Budgetplan“. Nichts liegt im Zeitplan! Vom Budgetplan kann man nur spekulieren, dürfte aber auch bei weitem nicht stimmen, wenn man den Aussagen der involvierten westlichen Firmen glaubt.
    Das Projekt „Sochi-2014“ scheint völlig aus dem Ruder zu laufen; anders kann man die immer mehr werden hektischen Besuche der Russischen Behörden und des IOC etc. werten!
    Man kann für die Bewohner von Sochi und Krasnaya Polyana nur hoffen, dass die Korruption und immensen Behinderungen im täglichen Leben bald aufhören und es trotz all den Mankos schöne Spiele werden!
    mfg Perkmann


    Russland-News | Russlands Rechnungshof beklagt Korruption in Sotschi
    07.02.2012 6:32   stuartpet@googlemail.com

    Putin sagt bewußt die Unwarheit aus Angst vor Machtverlust

    Er hätte auch als Ministerpräsident die jetzt versprochenen Reformen durchführen können, aber nichts ist geschehen.
    Im Westen nimmt man Rußland wegen Putin und seinen Schlägertrupps OMON und seinem stalinistischen Herrschaftsallüren schon lange nicht mehr ernst.Er hat es verkackt und Rußland in eine fast aussichtslose Lage gebracht.Die ausgestreckte Hand des Westens hat er hochmütig ausgeschlagen.Ohne sseine Atomwaffen wäre Rußland nur nnoch eine Mittelmacht mit rückständiger korrupter Bürokratie,das seinen Bürgern Null Freiheit gönnt.Sein Rechtsystem und die Zustände in den Gefängnissen schreien zum Himmel.Das ganze Land ist durch Putin zur Lachnummer verkommen.
    Ich wünsche den Menschen in Rußland Mut für eine neue Revolution, die die korrupten Eliten samt Putin hinwegfegen.

    Politik | Putin verspricht den Demonstranten mehr Demokratie
    06.02.2012 17:03   Matthias

    Tönt ja nicht schlecht, die Frage ist einfach, was davon wirklich umgesetzt wird (umgesetzt werden kann). Irgendwie habe ich das Gefühl, dass auch die Regierung nicht genug Macht und Einfluss hat bis in den letzten Winkel dieses grossen Landes. Aber so oder so, die Demokratie stärken und die Korruption ausrotten geht sowieso nicht so schnell, wie man sich wünscht. Auf jeden Fall müsste auch die Rechtssicherheit gestärkt werden, gleiches Recht für alle und keine Bevorzugung von Reichen, Beamten und Ihren Verwandten. Tja, und wenn man sich die Alternativen zu Putin anschaut frage ich mich schon, wer davon wirklich das Format hätte, Russland zu führen. Eigentlich sehe ich da nicht wirklich jemanden. Vielleicht wäre es deshalb trotzdem nicht das Schlechteste, Putin noch eine Chance zu geben, aber der Druck auf ihn die Reformen durchzuführen muss bestehen bleiben. Viele Bekannte in Russland sagen auch, lieber Putin als wieder das Chaos, das in den 90er Jahren geherrscht hat.

    Politik | Putin verspricht den Demonstranten mehr Demokratie
    05.02.2012 22:54   Baumfreundin

    Putin

    Die Putin Gegner werden sich noch nach Putin sehnen, wenn sie Ihre Vorstellungen von Demokratie von anderen vorgelebt bekommen !

    Politik | Konkurrenz der Demos: Je 100.000 für und gegen Putin
    05.02.2012 22:49   Baumfreundin

    Putin

    Russland möge vor den weiteren Oligarchen geschützt werden!
    Wie kann sich einer aus der Isolation so äußern ?

    Russland-News | Chodorkowski: Zweiter Wahlgang wird Putin ändern
    05.02.2012 21:00   Dr.W.Gerhold

    Reuiger Sünder Putin will radikal reformieren

    Ein Merkwürdiger Artikel von www.aktuell.ru ist da oben zu lesen, nichts als hochmütig; jeder, der bis 3 zählen kann, weiß, daß sich die Demonstranten gegen Putin in alle Richtungen aufteilen und sich auf nichts als dem Herumstänkern zusammengefunden haben und niemand von íhnen auch nur 2 Prozent der Wähler in Moskau auf sich vereinen können, sondern als Faulenzer beschimpft werden von denjenigen, die in den Weiten Rußlands bis zu Rußlands 140 Millionen Einwohnern leben und arbeiten. www.aktuell.ru wird westlich provinziell schlagzeilensüchtig, auf die der selbständige Mittelstand in der BRD und weltweit schon seit 15 Jahren verzichtet und die Arbeit organisiert, und zwar unabhängig von allen Prognosen in den alten westlichen Medien und natürlich von allen Rohstoffen der Erde abhängig, und Moskau/Rußland steht insoweit bestens dar. Merkel übernimmt auch alle bekloppten Meinungen der Opposition und legt sie damit trocken, auch wenn sie von Arbeiten des selbständigen Mittelstandes nichts versteht, der diese Stänkerer auch noch wie Insassen in einem Irrenhaus finanziert, damit jeder weiß, wo Irre der alten Medien herkommen.

    Politik | Reuiger Sünder Putin will radikal reformieren
    05.02.2012 20:14   Dr.W.Gerhold

    Konkurrenz der Demos: Je 100.000 für und gegen Putin

    Derjenige, der seit 1990 US-Bürger in Moskau/Rußland kennen gelernt hat, der wundert sich bis heute, daß US-Tätigkeiten in Moskau/Rußland auf die Schädigung Rußlands ganz offen gerichtet sind, was insbesondere jetzt in den Demonstrationen gegen Putin zum Ausdruck kommt; politische Vorschläge dieser Demonstranten gegen Putin sind unbekannt und führen auch nicht zu einer politischen Handlungsfähigkeit; wer die Abwahl eine Person verlangt, ohne einen Vorschlag zu machen, wer und wie stattdessen mit welchem Programmm Rußland regieren soll, ist ein Komiker, Fantast oder eine typischer Gegner der angegriffenen Gesellschaft wie ihn seit Jahrzehnten Berufsterroristen aus den USA und früher aus England immer wieder zur Schädigungen der Entwicklung in anderen Staaten anbieten; der reine Protest ist hilflos, wie auch die Demonstranten, die für Putin sind, erkannt haben und auch als Frage aufwerfen.
    Auch ist bekannt, daß aus den USA immer wieder Personen im Stil der gesetzlosen Terroristen andere Staaten zu destabilisieren haben; was ist z.B. Georgien als etwas anderes als der Hanswurst von US-Terroristen, die ihren Präsidenten aus den USA gleich mitgebracht haben; wie die Gegner von Stuttgart21 als Krawallmacher vom Wähler in die Wüste geschickt wurden, ist allseits bekannt; auch die Dämmlichkeit der reinen Faulenzer demonstriert gegen die Arbeit als solches, weil sie nicht arbeiten wollen und sonst nichts; wofür sind die Demostranten, die sich niczhts als gegen Putin aussprechen? Für nichts als ein Sammelsorium der Dummheit, so auch die Stuttgart21-Gegner, die nichts anderes zu tun hatten und auch kein Geld für einen Besuch eines Restaurants ausgeben wollten, sondern sich auf der Straße aus Langeweile trafen, um dort wie kleine Jungs Rabatz zu machen.
    Daß die Putin-Unterstützer sich in Bussen organisieren, kann erwartet werden; daß ihnen dafür 1000 Rubel ausgezahlt wurden, ist typische US-Propaganda, die eine Truppe als Aufwickler schon immer bezahlt haben, so auch in mal wieder in Moskau/RUßland. Wer Moskau/Rußland helfen will, arbeitet und eröffnet einen Betrieb, wie es von den 15 Millionen Einwohnern in Moskau tausendfach bewiesen wird. Was sind da 100.000 Demonstranten bei 15 Millionen Bewohnern der Region Moskau? Wie www.aktuell.ru die Meinung der alten westlichen Medien als Schlagzeilensüchtige wiederkäut, ist aufgrund der örtlichen Nähe schon merkwürdig und für www.aktuell.ru unwürdig.
    Nun muß die Demostranten-Regierung in Stuttgart den Bahnhof so bauen, wie es in einer Abstimmung die Wähler gegen die Stuttgart21-Gegner-Demonstranten in einem Bürgerentscheid bestimmt haben, nämlich genauso wie es die Stuttgart21-Gegner es nicht wollten es aber nun müssen, weil die arbeitenden Wahlbürger es so in einer Wahl beschlossen haben.
    So wird es auch in Moskau/Rußland der Wähler entscheiden, denn was sind die Gegner Putins? Ein Haufen, die nicht wissen, was sie wollen und in 1000 Richtungen auseinanderlaufen. ect. ect. ect..


    Politik | Konkurrenz der Demos: Je 100.000 für und gegen Putin
    02.02.2012 15:14   jich

    Wird denn eine dritte Haftzeit Chodorkowski ändern?

    Russland-News | Chodorkowski: Zweiter Wahlgang wird Putin ändern
    02.02.2012 11:36   Juza46

    Kennt jemand den Fahrer?

    Ich würde auch ein paar Kisten nehmen. . .

    Panorama | „Brennholz“: Rentner erwirbt ungewollt 79 Kalaschnikows
    02.02.2012 10:53   Matrioskin

    Ich find ihn gut.

    Der Amtsarzt hat doch wirklich Charakter. Die meisten Politiker sorgen sich doch erst, wenn einer weint! Ob wohl die russischen Krankenkassen, die Nichtteilnahme an Demonstrationen mit Bonuspunkten belohnen oder sie gar als Präventionskurs anerkennt und Kosten zu 80% erstattet?
    Kriechen hat System...

    Russland-News | Amtsarzt warnt vor Demonstrationen bei bitterer Kälte
    01.02.2012 15:54   juerler

    Prochorows Wahlkampf

    Von Ökonomie hat Herr Prochorow nicht viel Ahnung.
    Wer 60 Stunden Wochenarbeitszeit fordert erhöht die Arbeitslosen Zahlen drastisch.
    Andere Staaten sind schon auf diese Weisheit gestossen und möchten die Arbeitszeit verkürzen um mehr Menschen in Arbeit zu bringen.
    Dieser Teil seines Wahlprogrammes dient einig sein Vermögen zu vergrößern.
    Der einzige der dieses Land führen kann und schon bewiesen hat ist Putin.
    Nicht umsonst mischen sich Amerikaner und andere in den Wahlkampf ein und versuchen Putin zu verhindern.
    Sie haben Angst
    Viele Grüße aus Deutschland
    J.E.

    Politik | Prochorows Wahlkampf: Er will Anti-Putin werden
    01.02.2012 14:02   Avantart

    Frau Ulitzkaja eine Krimi-Autorin?`

    So kann mans auch sehen. Dann ist "Verbrechen und Strafe" auch ein Krimi.

    Wie gebildet sind Sie denn??? Ich dachte Russen seien bessere Literaturkenner ;=(

    Leute | Dmitri Bykow - Humor und Sprachbrillanz gegen den Kreml
    31.01.2012 20:47   xy

    wie der sich windet, damit er an der Macht bleiben kann. Erbärmlich. Das muss ein Gutmensch sein.

    Politik | Reuiger Sünder Putin will radikal reformieren
    31.01.2012 20:19   xy

    keine Freunde

    Lawrow weiß wie es geht. Er macht sich mit der Unterstützung von Assad in der halben Welt einschl. Arabischer Liga unbeliebt und zu Assad sagt er auch, das er kein Freund von ihm ist. Das muss Diplomatie sein. Der Mann weiß, was er will.

    Russland-News | Lawrow: Russland liefert „natürlich“ Waffen an Syrien
    31.01.2012 19:49   xy

    Waffen an Syrien

    die Türkei war auch ein Freund Syriens, aber die haben noch rechtzeitig die Kurve gekriegt. Russland hält es wieder bis zum Untergang mit dem Verlierer. Irgendwer hatte hier mal geschrieben, die Russen wissen, das sie mit dem Fall der alten Regime im Nahen Osten ihren letzten Einfluss verlieren. Warum wird dann so weitergemacht? Warum wird nicht rechtzeitig mit den wahrscheinlichen neuen Führern Kontakt hergestellt anstatt die Regime zu unterstützen? Für alle demokratisch gesinnten Menschen verliert Russland an Glaubwürdigkeit u. Sympathie. Die ev. neuen demokratischeren? Staaten wollen von Russland dann natürlich nichts mehr wissen. Sind die Russen so doof?

    Russland-News | Lawrow: Russland liefert „natürlich“ Waffen an Syrien
    31.01.2012 19:38   xy

    ... wirtschaftliche Stärke

    eine parlamentarische Demokrtie soll ja die Wirtschaft regelrecht behindern, wie man hört...

    Meinung & Analyse | Russische Lehren aus dem Arabischen Frühling

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses.