Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 09.03.2015 11:36   Royaler

    An die Wahrheit halten

    Amnesty sagt die Wahrheit und die Leute von Memorial sagen die Wahrheit. In der Welt gibt es viel Unheil, hier geht es um das Unheil für das ruissche Volk.
    Weniger um das, was ich weiss, wissen kann oder erleben kann.

    02.03.2015 19:07 Royaler
    Niveaulos und unpassend
    02.03.2015 7:41 gerd

    03.03.2015 10:54 gerd
    Royaler wie immer platt und dummdreist



    Politik | Fünf Verhaftungen im Mordfall Nemzow
    09.03.2015 11:27   Royaler

    Vordenken

    04.03.2015 10:59 ... Entsetzt stellen wir uns die frage zum Hindergrund:Wem nutzt diese schändliche tat und wem schadet sie? Denken Sie mal darüber nach ... Beim Vordenken kommt heraus: Putin war der Hintermann des Mordes, weil die so hochgradig produzierte Angst als Abschreckung für jegliche Opposition braucht. Nur so kann er politisch überleben, nachdem schon jede institutionell demokratische Opposition von Parteien, Politikern oder gar aus Medienkreisen, beispielsweise investigativer Journalismus, ausgeschaltet wurde. Der Staatsanwalt müsste als Erstes beim größten politschen Feind zu Hause suchen, im Kreml und beim FSB. Alles verdeckte Operationen, die später als Ruhmestaten gefeiert werden, siehe Krim vor einem Jahr. Eine Bande von Lügnern und Gottlosen regiert Russland, die eben Mord nicht als Untat sehen, sondern als Form eiones Bereinigungsmechanismus wie es unter Stalin auch der Fall war, nur viel weiträumiger.

    Politik | Fünf Verhaftungen im Mordfall Nemzow
    09.03.2015 11:17   Royaler

    Kadyrew für Putin

    Da schau an:
    ///Users/rr/Desktop/yFo0Yj0D.html

    Politik | Fünf Verhaftungen im Mordfall Nemzow
    07.03.2015 13:44   Georg

    Anfrage Kunstausstellung.

    Sehr geehrte Dammen und Herren,

    mein Name ist Georg Hedrich geb. am 17.02.1943 in Königsberg, heute Kaliningrad.

    Seit 70 Jahren habe ich meine Heimat Ostpreußen, Wohnort Nautzken, heute Dobrino, noch nicht wieder gesehen. Seit gut 30 Jahren male ich . Viele meiner russischen Freunde auf Facebook empfehlen mir in Kaliningrad eine Kunstausstellung zu geben, mit dem Hintergrund meine Heimat wiederzusehen.Im Rahmen der Völkerverständigung vielleicht zusammen mit einem russischen Freund und Kollegen. Freund Yuri Bardun gab mir den Tipp es im Deutsch- Russischen Haus zu versuchen.Da ich absolut keine Kenntnisse darüber habe, welche Bedingungen es im Oblast Kaliningrad hinsichtlich solcher Aktivitäten gibt,möchte ich sie bitten mir aus ihrer Erfahrung ein paar Informationen zukommen zu lassen.
    Meine Website:georghedrich.com

    Herzlichen Dank für ihre Unterstützung

    Georg Hedrich

    Stadtnachrichten | Kaliningrad: Deutsch-Russisches Haus neu geleitet
    05.03.2015 19:58   heigard2

    kasparow

    sei ein Krebsgeschwür. für mich ist er selbst eins. Alles vom Land in den Jahren bekommen und dann dieses Land mit den Menschen mit seinen Sprüchen in den Rücken fallen. Denndie USA ist weltweit selbst ein Geschwür. Alle haben vergessen Vietnam Korea die Indianer und eigenes vorgehen gegen schwarze Afghanistan erst die russen mit den Taliban bekämpfen und jetzt die Taliban bekämpfen Irak wie erst die Regierung gestürzt jetzt verfällt dieses Land in Mord und Todschlag Made in USA

    Meinung & Analyse | Ostukraine: Frieden als Not-Lösung
    04.03.2015 10:59   eag

    Nemzow

    Entsetzt stellen wir uns die frage zum Hindergrund:Wem nutzt diese schändliche tat und wem schadet sie?Denken Sie mal darüber nach

    Panorama | Oppositionspolitiker Boris Nemzow in Moskau erschossen
    03.03.2015 10:54   gerd

    Royaler wie immer platt und dummdreist

    @royaler
    Sie leben in RU? Dann sind Sie nach Ihrem eigenen Geschreibsel ein Überlebenskünstler/Täuscher, sonst müsste der Staat Sie ja schon eliminiert haben.
    Ich halte mich ca. 6 Monate im Jahr in RU auf und sicher nicht in einem Ghetto, vom kleinsten Dorf bis in Rublowka.
    Ihre platten/polemischen Totschlagargumente sind einfach nur niveaulos. Auch in diesem Post entziehen Sie sich einer normalen Stellungnahme zu Fakten. Wie oft waren Sie in den letzten 2 Jahren in UA? Haben Sie eine Ahnung wie das Geschäftsklima in UA in diesem Zeitraum gewechselt hat seit die Neo Nazis von Haliburton etc. finanziert werden? Wie sich das Leben der Normalbürger verschlechtert hat?
    Für Sie ist es Freiheit wenn eine Polizei ihre farbigen Mitbürger aus rassistischen Motiven erschiesst, oder weil sie obdachlos sind. Ich als Bürger fühle mich wohler wenn ich nicht wegen meiner Hautfarbe oder Nationalität jedem Polizisten misstrauisch gegenübertreten muss. Selbst Di Blasio (Bürgermeister von NY) hat es seinen Kindern eingebläut.
    Aber das ist sicher nicht Ihre Welt. Wenn Sie in der Lage sein sollten ausser den dummdreisten eigenen Aussagen auch noch etwas anderes zu verstehen, lesen sie doch mal/lassen sich vorlesen die Ausführungen von Marc Farber(CH) Gross (USA)


    Meinung & Analyse | Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
    02.03.2015 19:07   Royaler

    Niveaulos und unpassend

    02.03.2015 7:41 gerd
    Was soll das?

    Sie verkennen das Klima in Russland: Angst, Angst, Angst.
    Nur der Staat hat das Sagen.
    Andersdenkende ins Geefängnis
    oder ermordet.
    Kenn Sie Oppositionelle persönlich - Leute, die bei Demos gegen Putin mitgemacht haben,
    Soldatenmütter, die ihre Söhne verscharrt sehen, nachdem sie tot aus dem Donbass per Gruz 200 herübergeschafft wurden.
    Sie bekommen die russche Wirklichkeit nicht mit wie viele Deutsche, die meinen etwas von Russland zu verstehen, aber wenn sie sich in Russland aufhalten doch eher Ghettobewohner sind.

    Meinung & Analyse | Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
    02.03.2015 17:22   klaupe

    -

    US-Raketen entlang der Westgrenze und Rosensträuße entlang der EU-Ostgrenze?

    Meinung & Analyse | Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
    02.03.2015 7:41   gerd

    Was soll das?

    Herr Deeg,
    ich möchte vorausschicken das ich sicher nicht mit allem was Putin macht einverstanden bin.
    Propaganda ist scheinbar nun auch bei Ihnen eine Triebfeder, wie wäre es mal mit realem Journalismus?
    Nawalni lebt das ist der Fakt, da sind ihre Vermutungen fehl am Platz, genauso könnten Sie schreiben weil Iwan Blähungen hat, der Wahrheitsgehalt wäre gleich. Wo bitte braucht RU eine Minsker Frieden für den inneren Gebrauch, wissen Sie überhauptz noch was Sie schreiben oder übernehmen Sie schon vorgefertigte Mansukripte ungelesen.
    Das in UA amerikanische Interessen die Triebfeder sind ist durch die Verflechtungen von Kerry jun. Biden Jun. Haliburton etc klar.
    Ich kann mich noch erinnern das Kennedy fast einen WK begonnen hätte weil die UDSSR Raketen nach Kuba bringen wollte, heute mutet man RU das man hinnehmen soll das entlang der Westgrenze US Raketen stationiert werden und nach Meinung vieler soll RU sich scheinbar noch dafür bedanken. Bevor Sie anders denken als Flachdenker angehen sollten Sie mal Ihrem geistigen Erguss überarbeiten

    Meinung & Analyse | Nemzow-Mord: Politik auf brutale Art
    26.02.2015 16:49   Stoll

    Sowjetunion 2.0

    Ja, Millionen ehemaliger Zwangsvereinigte n haben so schnell aus diesem Sklavenreich die Mücke gemacht, dass Usain Bolts Weltrekord nur ein müdes Lächeln hervorruft. Endlich frei sein von diesen Russen, selbst wenn viele Mörder aus den Teilrepubliken kamen und es sogar bis an die Spitze schafften. Überall in dem Riesenreich wurden Russen zur Infiltration der Bevölkerung eingesetzt. Vermehrt euch, steigert den Anteil der Russen. Denn wir sind die wahren Herren des Landes. China praktiziert die gleiche Methode seit Jahren. Bestes Beispiel ist Tibet. Freunde Russlands gibt es zu Millionen, doch Freunde der Politik Putins, wären auch Freunde Stalins. Zahlt er gut oder fehlt den Zusprechern die gesellschaftliche Aufmerksamkeit , die sie lange Zeit genießen durften? Ich empfehle die Umsiedlung nach Russland, ohne die Möglichkeit der Ausreise aus Russland. Doch jede Wette. 99 % würden den Schwanz einziehen.

    Wirtschaft & Geld | Minus 35 Prozent: Russlands Automarkt bricht radikal ein
    26.02.2015 1:28   Royaler

    Freundes Truppe

    aus Deutschand - Putins vertauensleute in der Deutschen Wirtschaft - Lobby lupenrein nicht gegen Putins Ukrainekrieg hier mal versammelt:
    Reiones Mitläufertum und damit antidemokratisch, im Profitschatten der Diktatur Russlands:
    http://www.rp-online.de/politik/das-netzwerk-der-putin-versteher-aid-1.4569291

    Wirtschaft & Geld | Minus 35 Prozent: Russlands Automarkt bricht radikal ein
    24.02.2015 20:10   Royaler

    Das Positive in SPB ausbauen!

    http://echo.msk.ru/blog/echomsk/1499434-echo/

    Politik | Kiews „planmäßige“ Pleite in Debalzewe
    23.02.2015 18:55   Stoll

    Putins Widersacher suchen längst einen Nachfolger

    Längst sammeln sich in den Hinterzimmern der Macht die Gegner Putins. Dieser durchgeknallte Größenwahnsinnige leert ihre Konten immer schneller und das mag keiner dieser unter Jelzin zu Superreichen aufgestiegen Diebe. Putin weiß was Geld alles vermag.Deshalb plündert er rücksichtslos die Staatskassen und Reserven, um die Oligarchie bei Laune zu halten. Es geht um sein blankes Leben . Rücksicht wird auf dieser Machtebene nicht genommen. Selbst in den USA haben Machtkämpfe Präsidenten und die es werden wollten den Tod gebracht. Putin ist nur noch Präsident auf Zeit. Nur ein rechtzeitiger Rückzug, gesundheitliche Gründe ziehen immer, würden ihm einen geruhsamen Lebensabend sichern. 100 Jahre alt soll er werden, damit er ein sehr viel besseres Russland noch erleben kann.

    Politik | Kiews „planmäßige“ Pleite in Debalzewe
    19.02.2015 18:44   Teo

    @123deins

    So grossmäulig wie du waren schon Karl der Grosse, Friedrich der Grosse, Napoleon und Hitler um nur einige zu nennen. Alle wurde von den Russen verdroschen. Zum Glück haben die Russen ein anständiges Arsenal an Nuklearwaffen, was wohl verhindern wird, dass sich der Liste oben noch ein paar Deppen hinzufügen.

    Politik | Kiews „planmäßige“ Pleite in Debalzewe
    19.02.2015 14:54   123deins

    Putin fordert .....

    Schon Komisch das Putin immer Fordert. Dachte er hat da nichts zu sagen.......aber was verlangt man von einem Lügner keine Soldaten auf der Krim keine Waffen aus Russland in der Ukraine...sorry Panzer wachsen hier an den Bäumen und achja jetzt wo es alle Wissen die Soldaten der Russsischen Armee machen nur Urlaub im Krieg. Sorry wenn die Nato Russland Angreifen würde wäre Russland genauso schnell Platt wie nun die Ukraine lächerlich solche Aussagen.....................

    Politik | Kiews „planmäßige“ Pleite in Debalzewe
    19.02.2015 9:27   123deins

    Putins Ende

    Das Stimmt es dauert nicht mehr lang Täglich Sterben Russsiche Soldaten umsomehr umsogrösser wird das Volk das gegen Ihn ist Putin der Lügner und Schlächter von der Ukraine.

    Panorama | Ostukraine: Separatisten stürmen Debalzewo
    18.02.2015 18:26   Stoll

    Sanktionen noch fester anziehen

    Putin versteht nur knallharte Stärke und die muss ihm der Westen entgegen setzen. Entweder will der Westen die Ukraine in die EU einbinden oder Russland soll sich eine der ärmsten Länder der Welt einverleiben. Sollte die Ukraine von Russland besetzt werden, kostet das pro Jahr etwa 100 Milliarden Euro. Der dann beginnende Partisanenkrieg würde die Kosten immer höher treiben. Solch ein Verlustgeschäft ist nur für kurze Zeit durchzuhalten. Putins Ende kommt immer näher, denn die finanziellen Verluste der russischen Oligarchie gehen jetzt schon in die Dutzenden Milliarden Euro. Putin hält sich keine 2 Jahre mehr an der Macht.

    Panorama | Ostukraine: Separatisten stürmen Debalzewo
    18.02.2015 17:56   123deins

    Endlich die Wahrheit????

    Doch die Realität auf dem Kriegsschauplatz ist eine andere: In und um das strategisch wichtige Städtchen Debalzewe (russ.: Debalzewo) toben heftige Kämpfe. Und es sieht so aus, als würden die von Russland unterstützten Separatisten-Verbände die Oberhand gegen die in dem Ort eingeschlossenen ukrainischen Truppen gewinnen.

    Das Steht da oben.....dachte Russland unterstützt die Terrortruppen nicht? Und die ganzen Panzer wachsen auf den Bäumen. Also endlich wirds zugegeben ist aber auch eigendlich egal weil es kommt eh raus und dann ist Putin in der Geschichte der Schlächter und Lügner der Ukraine ..............

    Panorama | Ostukraine: Separatisten stürmen Debalzewo
    16.02.2015 13:24   Stoll

    Ab 1310 geht die gegenseitige Aufrechnung los

    Die Welt wäre pleite.

    Panorama | Duma-Abgeordnete wollen Reparationen von Deutschland

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses.