Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 06.02.2013 18:10   Fritz

    Riesen-Pechvogel

    Der Superjet SSJ100-95b hat Platz für 95 Fluggäste, die halt gelegentlich den Ausfall der Klimaanlage (Kondizionirowanje)geniessen dürfen. Übliche Probleme bei einem neuen Flugzeugtyp. Der Superjet wurde von der früheren Aeroflot-Geschäftsführung bestellt, die amtierenden Natschalniki wollen ihn aber nicht wg. hoher Betriebskosten. Deshalb wird via Presse gestänkert.

    Russland-News | Aeroflot bemängelt Störanfälligjeit von Superjet 100
    06.02.2013 17:19   ivanfi

    Schweden-Angst(?)……analog German-Angst…?

    Die Schlagzeile ist ulkig. Soll ja sein, um Aufmerksamkeit zu erzeugen?


    Sverker Göransons Albtraum ist aber nicht wirklich berechtigt.

    Sverker Göranson sollte lieber darüber lamentieren, welchen Wert die Souveränität der Länder der Welt haben, seit 1999,
    seit dem der Westen, die NATO/USA zahlreiche völkerrechtswidrige Kriege führten.
    Eine international garantierte Sicherheit eines jeden souveränen Staates der Welt (UN-Charta) ist schon lange (seit 1999) nicht die Tinte Wert!
    Dank der, auf dem laufenden Band produzierten völkerrechtswidrigen Kriege der USA/NATO!

    Offenbar ist man vor einem NATO-Angriff jedoch sicher, wenn man selbst NATO-Mitglied ist.
    Siehe die Türkei. Die Türkei, die bereits hätte von der NATO zerlegt werden müssen wegen der UNGELÖSTEN und offenbar unlösbaren Kurdenproblematik.

    Das Schicksal eines NATO-Bombardements hat ja Jugoslawien bereits ereilt.


    Russland-News | Schwedens Oberbefehlshaber fürchtet russischen Angriff
    06.02.2013 17:18   Juza

    Näher an Russland

    Ich glaube, dass die Einkreisung Russlands durch die NATO eben noch nicht abgeschlossen ist.

    Russland-News | Schwedens Oberbefehlshaber fürchtet russischen Angriff
    06.02.2013 17:02   ivanfi

    Ein deutlicher Wink an Helsinki: Wer im Glashaus sitzt….

    Artikeltext:
    --------
    „Aus Petersburg kommt prompt eine Antwort: Die Bürgerinitiative „Volkskonzil“ fordert das Einfrieren der „partnerschaftlichen Beziehungen Petersburg zu den finnischen Städten Imatra, Kotka, Lappeenranta, Mikkeli, Tampere, Turku und Helsinki“.

    Grund dafür seien wiederholte Fälle, in denen in Finnland lebenden russischen Müttern das Sorgerecht für ihre Kinder abgenommen oder die Adoption verweigert wurde. Die Initiativgruppe fordert u.a. eine bessere zwischenstaatliche Zusammenarbeit auf diesem Gebiet.

    Die „Aufkündigung der Freundschaft“ soll dabei als Druckmittel dienen.“


    Russland-News | Kündigt auch Helsinki Petersburg die Freundschaft?
    06.02.2013 15:37   Cello

    Weshalb da Aero(schr)flot(t)....

    ..den Superjet 100 (SSJ-100) (K)riesenvogel als Riesenvogel bezeichnet, bleibt mir unerklaerlich, denn die Flotte besteht doch noch aus Flugzeugtypen, welche den Superjet 100 hinsichtlich der Groeese um einiges ueberbieten!

    Russland-News | Aeroflot bemängelt Störanfälligjeit von Superjet 100
    06.02.2013 11:17   Holger Eekhof

    Hut ab..

    vor der russischen Staatsanwaltschaft..

    Wenn dies kein kreativer Lösungsansatz ist:

    Erst versucht man über Serdjukow an Wassiljewa heranzukommen, doch unser Liebeskranker befindet sich noch in seiner Trotzphase weil man ihm sein Spielzeug madig machen möchte. Und anstatt sich auf seine alten Tugenden zu besinnen, verweigert er eben mal die Aussage.
    Ein Verhalten, das ganz klar beweist, das die Notbremse - sprich: der Rauswurf - hier angemessen war.
    Denn mit Hilfe seiner Aussage wäre es vermutlich möglich gewesen, auch ohne Kronzeugenregelung in diesem Fall weiter zu kommen. Eigentlich schade, oder doch nicht?

    Zeugt dieser Weg doch von einer findigen Staatsanwaltschaft, die sich nicht mehr so leicht vom vermeintlichen Promibonus beeindrucken läßt - sondern sehr beharrlich ihren Weg geht, mein Kompliment dafür.

    Vielleicht bleibt ein kleines Geschmäckle, ob zu Recht oder Unrecht ist eigentlich egal:
    Ist Wassiljewa nun das Ziel weil sie den falschen Gönner hatte - was sich zweifelsohne auch in Russland nicht gehört?

    Aber letztendlich ist dies auch gleichgültig, wird hier doch ein Präzedenzfall für eine aktive Strafverfolgung auch in höchsten Zirkeln geschaffen - da sich solche Dinge gemeinhin nicht mehr aus der Welt schaffen lassen, sondern eben dauerhaft fortbestehen...

    hier mein Kommentar: BRAVO !!!

    und meine Bitte:

    Liebe Staatsanwaltschaft, seid bitte nett zu unserem Liebeskranken, und immer daran denken: Es könnte einem eines Tages selbst mal so ergehen :)))

    Politik | Korruptionsaffäre: Angeklagte wird zur Kronzeugin
    05.02.2013 16:40   laufer

    Adoption durch Homosexuelle

    Herr Astachow hat das mit einem Satz richtig erklärt:

    Das alles gibt es in Russland nicht.Ende.

    Russland-News | Moskau gegen Adoption von Kindern durch Homosexuelle
    05.02.2013 15:59   Christof

    Kreuzapotheke

    Schon seit geraumer Zeit kann man die verfallenden Reste dieses Ensembles in Google Earth bestaunen; das wirft für einen pensionierten Architekten wie mich die Frage auf, ob es denn in der Oblast Kaliningrad überhaupt noch das Grundbuch und den Kataster aus deutscher Zeit gibt, woraus zumindest die Grundstücksgröße ersichtlich wäre; zudem frage ich als Ahnungsloser, ob denn die Grundstücke in Russland immer noch dem Staat (oder jedenfalls staatlichen Behörden) gehören, da in dem Beitrag von "Grundstücksmiete" die Rede ist: kann ein Investor also nur auf einem ihm niemals gehörenden Grundstück bauen? (Bei uns in Österreich hieße das dann wohl, es sind nur "Superädifikate " möglich). Hindert das nicht die Investitionslust? Kommen denn für den gegenständlichen Fall der Kreuzapotheke nur russische Investoren in Frage? Oder würde sich auch ein westeuropäischer bzw. EU-Investor so eines denkmalgeschützten Objekts annehmen können (bei der Rechtsunsicherheit allerdings bezweifle ich, dass sich die ausländischen Investoren um so eine Aufgabe reißen)? - Jedenfalls danke ich Herrn Plath für seine kenntnisreiche Berichterstattung aus dem ehemaligen Königsberg!
    Mit freundlichen Grüßen,
    Christof aus Wien

    Stadtnachrichten | Kaliningrad: Letzte Hoffnung für die „Kreuz-Apotheke“
    05.02.2013 11:32   Cello

    Alles ist umgehbar!


    http://de.rian.ru/zeitungen/20130205/265458747.html

    Russland-News | Pressefreiheit: Russland weltweit auf Rang 148
    03.02.2013 18:35   Stoll

    @03.02.2013 8:38 ivanfi, -- Ohne diesen „Monster“ Herr Stoll…… --

    Meine Meinung war immer und daran wird sich auch nichts ändern :
    Gott sei Dank haben wir diesen Krieg verloren. Ein System, dass Menschen vergast, verbrennt und erschlägt wie Ungeziefer, hat jegliche Existenzberechtigung verloren. Ohne wenn und aber.

    Russland-News | Pressefreiheit: Russland weltweit auf Rang 148
    03.02.2013 11:29   Holger Eekhof

    Das Wunder von Rostock...

    Wahrlich ein bedeutsamer Tag - bringt er doch das beste aus einem Ivanfi hervor.

    Ich gehe noch einen ganzen Schritt weiter, Herr Ivanfi, ohne dieses Monster würden wir wahrscheinlich jetzt noch unter nationalsozialister Knute leben.

    Dafür ein ganz großes DANKE an das Monster! Und ein ganz großes DANKE an all die Russen, die durchgehalten haben, egal wie.

    Ob nun in Petersburg, Stalingrad, oder einfach nur in den Werken in Sibirien. DANKE.

    Russland-News | Pressefreiheit: Russland weltweit auf Rang 148
    03.02.2013 8:38   ivanfi

    Ohne diesen „Monster“ Herr Stoll……

    „Dafür wird eines der größten Monster der Geschichte in Russland verherrlicht.“
    ------------

    …….wäre Russland heute von den Deutschen dezimiert und im 1000-jährigen Reich eine Fußnote der Geschichte geworden…

    Ausgerechnet ein gegenwärtig aktueller geflügelter Satz aus den USA muss hierfür herhalten:
    "Der einzige Weg, einen schlechten Typen mit einer Kanone zu stoppen, ist ein guter Typ mit einer Kanone ..."
    ------------

    Wie wäre es, wenn Sie so nett wären, vor der eigenen Türe zu kehren und Ihr eigenes Monster thematisieren würden?
    Bestimmt würde Ihnen nur der Lobgesang auf die V2, („hätten WIR das bloß schneller geschafft…“)
    das deutsche „Heldentum“ in Stalingrad, („hätte da bloß H…. nicht versagt….“)
    die phösen Benes-Dekrete und andere „Sauereien“ einfallen…..

    Die historisch mit Bildern belegten Tatsachen über die Taten Ihres Monsters
    in stiller Billigung eines, in Gefälligkeitsdiktatur lebenden Volkes lässt Sie kalt.

    Ist da alles bereits schöngeredet worden? Ganz offensichtlich!

    Als zweiter Sieger der Geschichte im Bereich Wirtschaftsreichtum, technologischer Überlegenheit?
    Bescheidenheit und (geschichtliche) Demut ist Ihnen offenbar fremd!
    -------------


    Russland-News | Pressefreiheit: Russland weltweit auf Rang 148
    03.02.2013 3:14   Stoll

    Syrien im Mittelpunkt der Weltpolitik

    -- http://apxwn.blogspot.de/2013/01/haue-holle-israel.html#more --

    Mal nicht die Westpresse gelesen und eine andere Meinung mit steigendem Interesse gelesen. Bestimmt nicht das letzte Mal.

    Politik | Russland „tief besorgt“ über israelischen Angriff
    02.02.2013 22:16   Stoll

    Pussy Riot hat auch zu diesem unrühmlichen 143sten Platz geführt. Die Mörder von Journalisten genießen Narrenfreiheit und stehen wohl unter höherem Schutz. Dafür wird eines der größten Monster der Geschichte in Russland verherrlicht.

    Russland-News | Pressefreiheit: Russland weltweit auf Rang 148
    02.02.2013 16:02   ivanfi

    Die werden schon ihr Lieblingsziel ‚Abenteuer Spanien’ vorher oder später erreichen.

    So schwierig dürfte das heutzutage nicht mehr sein….

    „Neben einem Kompass für die heimliche Wanderung hatten die beiden auch weitere nützliche Instrumente im Gepäck,
    mit denen sie offensichtlich ihren Lebensunterhalt bestreiten wollten: eine Gitarre und ein Saxophon.“


    Russland-News | Ukraine stoppt russische Musik-Duo an der grünen Grenze
    02.02.2013 15:15   ivanfi

    Opportunismus ist typisch deutsch.

    Die 68-er im Westen, natürlich vom Ostblock inspiriert (und auch so aus demokratischer Sicht logisch, verständlich) waren mal die größten medialen Gegner der Königreiche, Monarchien.
    Die viele Jahre land andauernde mediale Kampagne, besonders gegen das englische Königshaus, gegen Elisabeth-II und ihrer Mutter ist den Zeitzeugen noch gut in der Erinnerung.

    Und HEUTE?
    Die gleichen Grünen und Roten in der BRD, die damals mit Fischer, Dutschke, Trittin diese Zeiten angeführt haben, sind vollkommen verstummt, wenn es um Kritik der europäischen Königreiche geht.
    Warum wohl? Mit Kriegsmüdigkeit hat dies wohl kaum zu tun. Vielmehr mit OPPORTUNISMUS!
    Weil diese Königreiche heute zu kritisieren würde heissen, die eigenen, um 180° gedrehten aussenpoitischen Positionen westlicher militärischer Weltdominanz verlassen zu müssen.

    Zudem haben es die Königreiche heute GELERNT mit der Übernahme der Schlagwörter
    Öko/Bio/Nachhaltig/Fair/CO2-frei/Regional/Autark/Geprüft/Zertifiziert,etc.
    den Linken gute Dienste zu leisten,
    den Linken gegenüber eine, für Aristokraten typische Angriffsfläche zu nehmen,
    die Linken damit zwangsläufig in die Ecke der politischen Opportunisten zu steuern.

    So ist es kein Wunder, dass das englische Königshaus seit etwa 1999 mehr Verwunderung als Ablehnung von den amtierenden Linken Kreisen in Deutschland (alt gewordene 68-er) erfährt.

    Zugleich ist die Einvernehmlichkeit der neuen (alten) Linken und der Rechten in der BRD-Bevölkerung und Politiker Russland gegenüber AUFFÄLLIG.

    Es gibt keine Unterschiede, sondern eher eine VERHÄNGNISVOLLE Verbundenheit zwischen Links-Mitte-Rechts (Ausser Linke-PDS) der etablierten Politiker,
    wenn es darum geht, eine feste ideologische „BRD-Volksfront“ Russland gegenüber aufbauen und zu halten.

    Dafür ist jede Nostalgie der Gegenseite (Russlands Stalinbusse) ein willkommener Anlass, die Reihen der neu gewonnenen deutschen BRD-Volksfron zu schließen.

    Früher war man als Avantgard a la 68-er gegen die Könige,
    heute erinnert man sich etwas verschämt und mulmig, mit einem unguten Beigeschmack daran zurück,
    will man nicht daran erinnert werden,
    an Zeiten, deren Grundsätze man mittlerweile reichlich über den Haufen geworfen hat. (Z. B. NATO-Austrittsforderungen…)
    -----------
    Deshalb ist das Unverständnis der „BRD-Volksfront“, (BRD-Einheitsmedien) den Stalin-Bussen gegenüber erklärbar……

    „Die Busse mit Stalin-Porträts zum Tag des Sieges und anderen Kriegsgedenktagen stoßen immer wieder auf Kritik. Bürgerrechtler halten die Zurschaustellung von Stalin-Abbildungen für eine Verherrlichung des totalitären Sowjetführers.!
    -----------


    Russland-News | Wieder „Stalinbusse“ auf Russlands Straßen unterwegs
    02.02.2013 5:15   Cello

    Journalismus.....

    ...ist doch im Endeffekt Nichts anderes, als eine Sphaere in und mit der Geld zu verdienen und verdient wird. Und in jeder Sphaere wo Geld zu verdienen ist und verdient wird, ist die Konkurrenz eben existent mit all den positiven und negativen Nebeneffekten. Deshalb, wer sich wirklich ein Bild der Realitaet machen will, begibt sich direkt vor Ort. Alles andere basiert auf Spekulation und verzerrt die Realitaet.

    Meinung & Analyse | "Go West"? Russland sucht sich einen anderen Weg
    01.02.2013 19:04   eroll

    Zu XY

    Woher diese national immanenten Kenntnisse über Russland und den Befindlichkeiten der Russen ? Ist da nicht der Wunsch grösser als das Vermögen ? Nicht jeder illusionäre aber erhoffte Wunsch erfüllt sich . Aus 1000 Jahren sind auch nur 12 Jahre geworden. Das zumindest gibt Anlass zur Nachfrage ,oder sollte ich mich irren . Wünsche Sie sich eine Änderung für Deutschland ? Oder gute Ratschläge von Pawel oder Tamara für Ihr weiteres Leben , dann wohl an !

    Meinung & Analyse | "Go West"? Russland sucht sich einen anderen Weg
    01.02.2013 18:51   ivanfi

    Kennen Sie den Preis dafür, was Sie so freimütig vertreten?

    „Es wird kein zweites Libyen geben - das ist noch nicht raus. Das ist der Punkt. Die Russen, die jetzt an der Macht sind, sagen immer gern die Zukunft voraus, wie im Kommunismus.
    Aber nichts vorher bestimmt. Da wäre ein wenig mehr Bescheidenheit angebrachter.
    ---------
    Gilt auch für Sie:
    „Da wäre ein wenig mehr Bescheidenheit angebrachter“
    --------
    Bisher….seit 1999, kamen die Hazardeure, die Faustrechtler, die das Völkerrecht, UN-Charta nachweislich nicht beeindruckt, allesamt vom Westen!

    Weil man ihnen auf der Welt weder finanziell, noch technologisch, militärisch,
    noch in der medialen HEGEMONIE mit allen Folgen der Volksverdummung
    das Wasser reichen kann.


    Meinung & Analyse | "Go West"? Russland sucht sich einen anderen Weg
    01.02.2013 18:28   xy

    Es wird kein zweites Libyen geben

    das ist schon klar das Al Jazeera nicht unparteiisch oder unabhängig ist.
    und zu : „Es wird kein zweites Libyen geben - das ist noch nicht raus. Das ist der Punkt. Die Russen, die jetzt an der Macht sind, sagen immer gern die Zukunft voraus, wie im Kommunismus.
    Aber nichts vorher bestimmt. Da wäre ein wenig mehr Bescheidenheit angebrachter.

    Meinung & Analyse | "Go West"? Russland sucht sich einen anderen Weg

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses.