Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 03.01.2013 18:55   Holger Eekhof

    Widerspruch - dagegen muß ich mich verwahren!!!

    >Trotzdem, wenigstens eine kleine, unvollständige Liste
    der gegen Russland verschworenen BRD-Politiker ist dabei rausgekommen....<

    Herr Ivanfi, hier muß ich Ihnen entschieden widersprechen.

    Zu einer zünftigen Verschwörung sind die gar nicht fähig, da fehlt das Format..

    wobei noch die Frage zu klären wäre, gegen wen diese angebliche Verschwörung dann in der Realität gerichtet wäre - früher gabs da mal den Begriff Hochverrat für.

    Die Realität ist bedeutend tragischer, all diese Leute sind in ihrer politischen Karriere(sic!!!) abhängig davon, möglichst oft in den Medien zu erscheinen.

    Womit, warum und wieso spielt eine untergeordnete, wenn nicht sogar gar keine Rolle.

    Es ist nur eben so, das in unserer Medienlandschaft die Westbindung Deutschlands elementar verankert ist - und infolgedessen alles was gegen Russland gerichtet ist, von den Medien positiv verarbeitet wird.



    Wirtschaft & Geld | Es gibt kein Bier mehr … im Kiosk um die Ecke
    03.01.2013 18:13   ivanfi

    Neee...humorlos bin ich keineswegs...

    "Wenn Sie meinen Text tatsächlich ernst nehmen.... bitte verraten Sie mir, wie man so humorlos werden kann!"
    -------------
    Vielleicht habe ich Ihren, gewiss staubtrockenen Humor,....in dieser, sehr wohl feuchten Angelegenheit…….nicht wahrgenommen....

    Nichts für Ungut.
    ------------
    Trotzdem, wenigstens eine kleine, unvollständige Liste
    der gegen Russland verschworenen BRD-Politiker ist dabei rausgekommen....


    Wirtschaft & Geld | Es gibt kein Bier mehr … im Kiosk um die Ecke
    03.01.2013 17:53   Holger Eekhof

    Unverstandene Ironie ist wenn´s nicht mehr weh tut....

    Hochverehrter Herr Ivanfi,

    bitte nehmen Sie es mir nicht übel, aber Schmerzfreiheit gehört wohl zu Ihren Hauptstärken :))

    Das Alkoholverbot in dieser Form ist der größte Schwachsinn, den eine Regierung nur von sich geben kann.

    Und das können Sie nun wirklich nicht mehr nicht mehr verteidigen - erzwungene US - amerikanische Verhältnisse in Russland. Ich bitte SIE!!!

    Wenn Sie meinen Text tatsächlich ernst nehmen.... bitte verraten Sie mir, wie man so humorlos werden kann!

    Alkohol kann für jede Gesellschaft zum Problem werden, aber mit Verboten wird´s da keine Lösung geben.
    Abgesehen davon vertrete ich ganz klar das Recht auf Rausch, auch unabhängig von Religion, Rasse und Nationalität :))

    Wirtschaft & Geld | Es gibt kein Bier mehr … im Kiosk um die Ecke
    03.01.2013 17:28   ivanfi

    Wegen Format-Fehler...zum Mäusemelken! Zitat Holger Eekhof:

    „@ Matthias
    Das ist keinesfalls lächerlichst, es ist einfach nur ein weiterer Schritt zur Unterdrückung der Opposition, indem man Ihr die Lebensgrundlage entzieht.
    Denn wer erträgt ohne Alkohol die Selbstbeweihräucherung russischer Strassenkünstler bei einer Open- Air - Veranstaltung, Verzeihung, Kundgabe des Willens der demokratisch legitimierten Opposition.

    Ergo sum:
    Man muß sich nicht mehr mit Millionen herumschlagen, die Moskaus Innenstädte überfluten und die Hauptstadt lahmlegen!

    Dies ist wieder nur eine repressive Maßnahme dieses Putinschen Totalitarismus.

    PS: Auf Schwachsinnsideen kann man nur mit noch größerem Schwachsinn reagieren.“
    --------------

    Ihre BLÜHENDE Fantasie könnte eindeutig von Rober Baag, Gesine Dornblüth, von Timoschenko persönlich, vom Russlandhasser/Putinhasser Grünen Werner Schultz, Claudia Roth, Renate Künast, Marieluise Beck, Viola von Cramon, Andrea Nahles, Rolf Mützenich, Markus Meckel, Ruprecht Polenz, Andreas Schockenhoff, Philipp Mißfelder, NATO-Speichelleckerin Olga Scherbakova, etc………
    …….dies ist nur ein ganz kleiner Ausschnitt von den EU/BRD-Klugscheissern, die in unseren EU/BRD-MEDIALEN DIKTATUR (die Mäule zerreissen, lügen was das Zeugt hält, um Putin zu schaden…) DOMINIEREN….
    --------------
    Und wenn ich das Ihnen schreibe, dann ist….
    „Das…..keinesfalls lächerlichst,….“


    Wirtschaft & Geld | Es gibt kein Bier mehr … im Kiosk um die Ecke
    03.01.2013 17:26   ivanfi

    Zitat Holger Eekhof:.....

    „@ Matthias\r\nDas ist keinesfalls lächerlichst, es ist einfach nur ein weiterer Schritt zur Unterdrückung der Opposition, indem man Ihr die Lebensgrundlage entzieht. \r\nDenn wer erträgt ohne Alkohol die Selbstbeweihräucherung russischer Strassenkünstler bei einer Open- Air - Veranstaltung, Verzeihung, Kundgabe des Willens der demokratisch legitimierten Opposition. \r\n\r\nErgo sum:\r\nMan muß sich nicht mehr mit Millionen herumschlagen, die Moskaus Innenstädte überfluten und die Hauptstadt lahmlegen!\r\n\r\nDies ist wieder nur eine repressive Maßnahme dieses Putinschen Totalitarismus.\r\n\r\nPS: Auf Schwachsinnsideen kann man nur mit noch größerem Schwachsinn reagieren.“\r\n--------------\r\n\r\nIhre BLÜHENDE Fantasie könnte eindeutig von Rober Baag, Gesine Dornblüth, von Timoschenko persönlich, vom Russlandhasser/Putinhasser Grünen Werner Schultz, Claudia Roth, Renate Künast, Marieluise Beck, Viola von Cramon, Andrea Nahles, Rolf Mützenich, Markus Meckel, Ruprecht Polenz, Andreas Schockenhoff, Philipp Mißfelder, NATO-Speichelleckerin Olga Scherbakova, etc………\r\n…….dies ist nur ein ganz kleiner Ausschnitt von den EU/BRD-Klugscheissern, die in unseren EU/BRD-MEDIALEN DIKTATUR (die Mäule zerreissen, lügen was das Zeugt hält, um Putin zu schaden…) DOMINIEREN….\r\n--------------\r\nUnd wenn ich das Ihnen schreibe, dann ist….\r\n„Das…..keinesfalls lächerlichst,….“\r\n

    Wirtschaft & Geld | Es gibt kein Bier mehr … im Kiosk um die Ecke
    03.01.2013 14:26   Holger Eekhof

    Ein weiterer Schritt zur Unterdrückung..

    @ Matthias

    Das ist keinesfalls lächerlichst, es ist einfach nur ein weiterer Schritt zur Unterdrückung der Opposition, indem man Ihr die Lebensgrundlage entzieht.

    Denn wer erträgt ohne Alkohol die Selbstbeweihräucherung russischer Strassenkünstler bei einer Open- Air - Veranstaltung, Verzeihung, Kundgabe des Willens der demokratisch legitimierten Opposition.

    Ergo sum:
    Man muß sich nicht mehr mit Millionen herumschlagen, die Moskaus Innenstädte überfluten und die Hauptstadt lahmlegen!

    Dies ist wieder nur eine repressive Maßnahme dieses Putinschen Totalitarismus.

    PS: Auf Schwachsinnsideen kann man nur mit noch größerem Schwachsinn reagieren.

    Wirtschaft & Geld | Es gibt kein Bier mehr … im Kiosk um die Ecke
    03.01.2013 14:23   Uwe Niemeier

    Die Russen haben Sie erhört, Matthias ...


    ... zumindest die Kaliningrader. Bei uns ist das Biertrinken auf der Strasse schon seit ca. zwei Jahren verboten. Was macht der kluge Russe? Er verpackt die Bierflasche in eine kleine Papiertüte, die der kluge russische Supermarktbesitzer gleich neben der Kasse ausgelegt hat.
    In Kaliningrad ist das Biertrinken auf der Strasse verboten worden, weil die Flaschen immer auf der Straße rumlagen. Mit dem Verbot ist das Problem behoben. Jetzt liegen Papiertüten (mit Flasche) auf der Straße. Ich erwarte nun ein neues Gesetz, welches den Verkauf von Papiertüten gemeinsam mit Bierflaschen verbietet.

    Herrn Stoll gebe ich recht, mit Verboten - zumindest in dieser Kleinkramebene - erreicht man meist nichts. Aber das ist auch kein typisch russisches sondern mehr ein internationales Problem.

    Wirtschaft & Geld | Es gibt kein Bier mehr … im Kiosk um die Ecke
    03.01.2013 13:16   Stoll

    @03.01.2013 12:06 Matthias,-- Das mit kein Bier auf der Strasse mehr trinken ist einfach nur Bevormundung--

    Bei den Amis verstehen die beim Biertrinken, bzw. Alkohol auf der Straße absolut keinen Spaß. Bußgeld bis 1000 Dollar oder auch ein paar Tage Knast sind durchaus möglich. Gemütlich Trinken in geschlossenen Räumen, bei Volksfesten auch mal öffentlich sind mir schon lieber, als "Alkoholleichen" auf der Straße. Wie immer machts die Menge. Ich habe in meinem Bekanntenkreis noch keinen Menschen erlebt, der es mit einem Russen beim Trinken aufnehmen konnte. Denen scheint die Trinkfestigkeit in den Genen zu liegen. Doch auch wenn die Preise für Alkohol steigen, egal in welchem Land, getrunken wird immer. Es sind leider die unausbleiblichen Folgen bei exzessiven Trinkens über Jahre, die der Mensch am eigenem Leib erfährt. Doch dann ist es meistens zu spät für einen vernünftigen Umgang mit dem Seelentröster Alkohol.

    Wirtschaft & Geld | Es gibt kein Bier mehr … im Kiosk um die Ecke
    03.01.2013 12:58   Stoll

    @laufer 03.01.2013 - 10:14, -- Ein geschlagener Hund bellt- alte
    Volksweisheit.--

    Putins aufjaulen, mit dem an Merkel gerichteten Argument, was eine Lüge war, im Fall des Antisemitismus von Pussy Riot, war in der ganzen Welt zu hören.
    Doch ist das Adoptionsverbot nur ein weiterer untauglicher Versuch, auf dem Rücken von Waisen ein Gegengewicht zur Liste Obamas zu schaffen. Auf russischer Seite Kriminelle, geschützt von Putin und auf der anderen Seite zu tode gekommene Waisen, deren Schicksal nur als politische Verhandlungsmasse dienen. Eine plötzliche Geschäftigkeit und entdeckte Liebe für die armen russischen Waisen und den Zuständen unter denen diese seit Jahrzehnten existieren, als ob dieses Problem gerade erst erkannt wurde.
    Putin hat all die Jahre gebellt, ja bellen müssen, weil von seinen großartigen Versprechen nur wenig erfüllt wurde. Nachfragen sind nicht erwünscht und sollen mit weiteren Repressionen sogar unterbunden werden. Ruhe soll herrschen in Putinland Totenstille. Alles schon dagewesen. Daran erstickt ist die Sowjetunion.


    Russland-News | Putin verteidigt umstrittenes Adoptionsgesetz
    03.01.2013 12:06   Matthias

    Wieder mal an den Sympomen herumdoktern statt an den Ursachen. Wer keine Perspektiven hat säuft halt. Und wer Akohol will kauft ihn sich halt einfach früher wenn es ab 23 Uhr verboten ist. Das mit kein Bier auf der Strasse mehr trinken ist einfach nur Bevormundung vom absolut Lächerlichsten. Einem (hoffentlich) Erwachsenen verbieten mal gemütlich ein Bier zu trinken wenn er will? Hoffentlich halten sich die Leute nicht daran.

    Wirtschaft & Geld | Es gibt kein Bier mehr … im Kiosk um die Ecke
    03.01.2013 11:04   Cello

    Einsicht oder ignorieren der Realitaet

    @gerd

    Im Endeffekt spielt es letztendlich beidseitig (RU-USA) keine Rolle an welchen (Missbrauch, Misshandlung) Folgen die Kinder verstorben sind, denn lebendig werden diese NIE wieder!

    Eine grundsaetzliche Rolle spielt jedoch das Gerechtigkeitsempfinden, also das verharmlosen der in RU verstorbenen Kinder versus jenen in den USA. Da muessten Sie moeglicherweise gedanklich noch einmal ueber die Buecher.

    Russland-News | Putin verteidigt umstrittenes Adoptionsgesetz
    03.01.2013 10:14   laufer

    Punktgenaue Analyse von Gerd

    ....Sie geifern herum, wie jemand, dem man sein einziges Geschäft entzogen hat,,.

    Hallo Gerd,

    punktgenaue Landung!!!!! Das Gefühl habe ich auch.Wenn zwei dassselbe Bauchgefühl haben, ist auch bestimmt was dran- der Fisch fängt immer am Kopf an zu stinken.
    Gehen Sie so wie ich einfach aus dem Thema raus.Es fruchtet ja nichts- noch nicht einmal so ein Statement wie von Herr Eeckhof.
    Der Grund ist doch ganz einfach:
    Ein geschlagener Hund bellt- alte
    Volksweisheit.
    In diesem Sinn- einfach nicht mehr antworten- zumal ab 1.1. der Käse sowieso gegessen ist.

    Russland-News | Putin verteidigt umstrittenes Adoptionsgesetz
    03.01.2013 10:12   gerd

    Cello Hier die erbetene Stellungnahme

    Auch wenn Sie sich bemühen scheinen Sie den Unterschied zwischen Missbrauch und Misshandlung nicht zu verstehen.

    Da weder in RU noch in den USA ein Kind durch Missbrauch gestorben ist wäre eine Stellungnahme widersinnig.

    Woher Sie dies "Also ist Ihrem Statement zu entnehmen, dass Sie die 1500 Todesfaelle infolge Misshandlung entschuldigen?" entnehmen ist wohl nur Ihrem sehr beschränkten Verständnis der Deutschen Sprache zu zuschreiben.

    "Diese Frage steht mit Sicherheit nicht im geringsten Kontext mit dem Thema Adoptionsgesetz." Sollte das eine Antwort auf meinen Einwurf "Geschäftsgrundlage" gewesen sein?

    Was mich nervt, von beiden Seiten, ist das Meckern um des Meckerns Willen. Konstruktive Kritik = Ja



    Russland-News | Putin verteidigt umstrittenes Adoptionsgesetz
    03.01.2013 9:27   Cello

    Mit gleichen Ellen messen bitte

    @gerd

    - Man hat die 1500 Kinder ja wohl nicht tot gefi.. -

    Und an was starben den die 19 Waisenkinder in den USA?

    Wurden die wie von Ihren Adoptiveltern zu tot (ich enthalte mich dem von Ihnen gemachten und fuer jeden verstaendliches Wort) ?

    Ist der Tod des Jungen, welcher in einem Auto an einem Hitzschalg gestorben ist, nicht auf moegliche Unterlassung der Sorgfaltspflicht zurueckzufuehren?

    Also ist Ihrem Statement zu entnehmen, dass Sie die 1500 Todesfaelle infolge Misshandlung entschuldigen?

    Weshalb nehmen Sie keine Stellung zum nachfolgenden Text?

    Erklaeren Sie uns bitte worin Sie den Unterschied zwischen den in USA verstorbenen Kindern versus den in RU verstorbenen Kindern sehen. Ich habe mehrmals geschrieben, dass ein jedes durch Missbrauch, oder Verletzung der Sorgfaltsplicht und Verantwortungslosigkeit verstorbene Waisenkind EINES zuviel ist und dies laenderunabhaengig!“

    Vielen Dank fuer Ihren Hinweis betreffend " Netiquette " an welche ich mich halte. Einzig und das gestehe ich Ihnen ein, dass ich in den letzten Kommentare sehr oft auf Wiederholungen einiger fuer mich sehr wichtige Saetze zurueckgriff und dies auch weiterhin tun werde und zwar genau so lange, bis Alle es hier begriffen haben, dass Misshandlung von Waisenkindern mit Todesfolge in Russland denselben Stellenwert zuzuschreiben ist, wie in einem jeden anderen Land dieser Erde. Es kann und darf nicht sein, dass einige Verfasser hier versuchen, das im eigenen Land Geschehene zu verharmlosen, indem man mit falschem Hochmut ein anderes Land verdammt.

    - Für mich stellt sich allmählich die Frage was Sie eigentlich in RU wollen, wenn dort doch alles so schlecht ist? -

    Diese Frage steht mit Sicherheit nicht im geringsten Kontext mit dem Thema Adoptionsgesetz.


    Sorry @ gerd, es ist nicht meine Absicht Sie zu nerven und nerven tun sich allenfalls nur jene, welche ueber ein vermindertes Gerechtigkeitsdenken verfuegen, jedoch ueber genuegend Ignoranz und Pietaetlosigkeit!


    Russland-News | Putin verteidigt umstrittenes Adoptionsgesetz
    03.01.2013 7:35   gerd

    Cello falls Sie es nicht verstehen

    Man hat die 1500 Kinder ja wohl nicht tot gefi..

    Vielmehr sind Sie an Misshandlungen gestorben.

    Deutsche Sprache = Schwere Sprache

    Russland-News | Putin verteidigt umstrittenes Adoptionsgesetz
    03.01.2013 7:29   gerd

    Cello was wollen Sie eigentlich?

    Ich hatte gehofft das die Mods diesen unsäglichen ausufernden Thread schliessen ab so nun doch ein paar Worte dazu.

    Cello haben Sie schon mal das Wort Netiquette gehört oder gelesen? Wenn nicht finden Sie das im Netz.

    Sie geifern herum wie jemand dem man die Grundlage für sein einziges Geschäft entzogen hat.

    Bei dem Geifern ist es ihnen schon nicht mehr möglich die Deutsche Sprache richtig zu verwenden.

    Für mich stellt sich allmählich die Frage was Sie eigentlich in RU wollen, wenn dort doch alles so schlecht ist?

    Russland-News | Putin verteidigt umstrittenes Adoptionsgesetz
    03.01.2013 5:01   Cello

    @ Allgemeinheit, insbesondere die sich ineinander verbeißende :)

    @ Holger Eekhof

    Es gibt keine ineinander Verbissene, jedoch gibt es jene, welche die TRAURIGE REALITAET, naehmlich den TOD von 1500 (EINTAUSENDFUENFHUNDERT) NACHWEISBAR DURCH MISSBRAUCH RUSSISCHER ELTERN WAISENKINDER IN RUSSLAND

    partout IGNORIEREN, als waere ein Menschenleben einem Stueck Dreck gleichzustellen. Dem einem wirft man dann den TOD von 20 oder 50 Kinder vor, doch vor der eigenen Tuer und Fangemeinde, welche in derselben Zeit das 30 fache und mehr an toten Kinder " PRODUZIERT ", da soll man den " GELIEBTEN " in Moskau mit seiner ganzen Sippschaft womoeglich noch ein Ehrendoktortitel verleihen?

    Wen Ihnen Herr Eekhof, dazu nur Verbissenheit einfaellt, dann zweilfle ich auch an Ihren Ehrfurchtsgefuehlen, welche einem jedem Leben zusteht und nicht nur den 19 bis 50 verstorbenen Waisenkinder in den USA!



    Russland-News | Putin verteidigt umstrittenes Adoptionsgesetz
    03.01.2013 4:33   Cello

    Erklaerungsnotstand entfacht Aggresionen

    @ivanfi

    Da helfen auch Ihre besten Wuensche betreffend Windschutzscheibe, denn es ist und bleibt leider TRAURIGE REALITAET....

    ...... dass 1500 (EINTAUSENDFUENFHUNDERT) NACHWEISBAR DURCH MISSBRAUCH RUSSISCHER ELTERN WAISENKINDER IN RUSSLAND ihr Leben verloren !

    Ein mir ungerechtfertigter und vermeintlicher Uebergenuss von Alkoholika aendert auch die nachstehende Situation nicht, denn um Ihre Linientreue einzuhalten, geraten Sie in vehementen Erklaerungsnotstand, welcher widerum beweist, dass Ihre Taktik und Strategie, sowie Ihre Anwesenheit mit deren Zielverfolgung weit ueber dem TOD VON 1500 (EINTAUSENDFUENFHUNDERT) NACHWEISBAR DURCH MISSBRAUCH RUSSISCHER ELTERN WAISENKINDER IN RUSSLAND steht und durch Ihr kremlin getreues Denken, nicht in der Lage sind, zwischen Macht und PIETAET zu unterscheiden und deshalb zum nachstehenden Text keine Stellungnehmen koennen.

    Erklaeren Sie uns bitte worin Sie den Unterschied zwischen den in USA verstorbenen Kindern versus den in RU verstorbenen Kindern sehen. Ich habe mehrmals geschrieben, dass ein jedes durch Missbrauch, oder Verletzung der Sorgfaltsplicht und Verantwortungslosigkeit verstorbene Waisenkind EINES zuviel ist und dies laenderunabhaengig!“

    Russland-News | Putin verteidigt umstrittenes Adoptionsgesetz
    02.01.2013 21:37   laufer

    Statement Herr Eekhof

    Der Kernaussage von Herr Eekhof ist nichts, aber auch gar nichts mehr zuzufügen.Danke für Ihre Meinung.

    Russland-News | Putin verteidigt umstrittenes Adoptionsgesetz
    02.01.2013 21:30   laufer

    Adoptionsverbot USA

    Hallo Herr Ivanfi,

    ich glaube die Römer hatten gesagt, dass ein Volk wissen muss dass und wann es verloren hat.
    Das wissen die Mitstreiter auch.
    Die USA sind mit russischen Kindern draußen- man fängt weder mit Russland, Ivanfi und Laufer Mücken.
    Apropos Russland- Mücken fangen:
    Sie sollten mal sehen, wie meine Kleine mit 6 Jahren schon dagegen hält- mit schlüssiger Begründung. Ich denke, das ist ihre russische Seele.Sie lässt mal in ihrem Leben auch keine Mücken mit sich fangen - genauso wenig wie ihr Geburtsland.Tja, die alten Römer mit ihren Sprüchen.................

    Gruss

    ......... Laufer





    Russland-News | Putin verteidigt umstrittenes Adoptionsgesetz

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites