Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 21.12.2012 16:33   Uwe Niemeier

    Geschwindigkeit ist keine Hexerei ...


    freut mich inanfi, wie schnell Sie meinen Artikel gefunden und gelesen haben.

    Die Überschrift stammt eigentlich nicht von mir, sondern von dem russischen Journalisten der den Artikel geschrieben hat. Ich habe die Überschrift ein wenig den Erfordernissen des deutschen Lesers angepaßt.

    Der Artikel stammt nicht von mir, ich habe nur eine Zusammenfassung der wichtigsten Momente erstellt.

    Der Eigenkommentar stammt vom ersten bis zum letzten Buchstaben von mir. ABER!!!! Ich habe mit keiner Silbe den Gouverneur des Kaliningrader Gebietes gelobt oder irgendwie positiv benannt. Das ist mir SEHR wichtig - diese Korrektur.

    Vielleicht noch eine Anmerkung. Viele Dinge die ich schreibe (ich bin kein Journalist und werde auch keiner) muß man im Zusammenhang sehen, d.h. auch vorangegangene Artikel lesen, meine Meinung aus www.forum.aktuell.ru kennen und meine anderen Kommentare bei www.kaliningrad.aktuell.ru lesen. Erst dann erschließt sich im vollen Umfang was ich mitteilen möchte. Ich weiß, dass das etwas schwer ist - aber so ist nun mal meine Arbeit ...

    Zum Schluss bedanke ich mich bei Ihnen. Freut mich, dass Sie Interesse an meinen Gedanken haben. Sie können morgen früh in meinen BLOG hier bei www.russland.aktuell.ru schauen und werden dort einen Artikel zum Gouverneur vorfinden (bitte Gouverneur nicht mit Vertreter des Präsidenten verwechseln).

    Im Gebiet | Kaliningrad: Luschkow sucht sich neue Schäfchen
    21.12.2012 16:19   ivanfi

    Uwe N. lobt Stanislaw Woskresenski

    Ich las einen aktuellen Artikel (21.12.2012) im Internet von Uwe Niemeier:

    „Stanislaw Woskresenski und seine (polit-ökonomische) Allergie“
    ----------
    Obiger Titel ist spektakulär. Hat es Uwe N. auch so gewollt?

    Herr Niemeier steigert die Erwartungshaltung des Lesers:
    „Zwei Dinge sind gleich zu Anfang bemerkenswert:
    Er gab dieses Interview kurz nach Beendigung der Pressekonferenz von Wladimir Putin in Moskau am 20.12.2012
    und er gab das Interview zwei Internetportalen,
    die bekanntermaßen in einem kritischen Verhältnis zum Gouverneur
    und somit der jetzigen Kaliningrader Regierung stehen.“
    -----------
    Dann folgt im Artikel nichts „Spektakuläres“, ausser, dass wir erfahren, dass der neue Gouverneur „eine gute Wahl“ ist. OK.
    (Anführungszeichen setzte ich meinerseits. Dies stammt nicht von Uwe N.)
    ----------
    Herr Niemeier, nichts für Ungut…….


    Im Gebiet | Kaliningrad: Luschkow sucht sich neue Schäfchen
    21.12.2012 14:49   Matthias

    „Ordnung, Disziplin und Gesetzestreue widersprechen nicht den demokratischen Regierungsformen.“ - kommt auf die Gesetze an...

    Politik | Putins Pressekonferenz: Rundumschlag in 4,5 Stunden
    21.12.2012 13:43   Uwe Niemeier

    Nein, nein Cello, keine Sorge ...


    … noch bin ich nicht überfordert. Nur manchmal sitzt die Zeit ein wenig im Nacken. Der Aufbau einer neuen Firma und dazu noch mit einem sehr spezifischen Gegenstand ist manchmal etwas zeitintensiv und wenn sich politische oder wirtschaftliche Ereignisse überschlagen (und man überall präsent sein will/muss) … naja, was soll´s.

    Auch heute dachte ich, dass ich mich mit einem Herzensthema beschäftigen kann (Aufbau eines Kindergartens durch den deutschen Probst in Kaliningrad), aber da kam unerwartet eine hochaktuelle politische Information reingeflattert und die musste erst einmal abgearbeitet werden – siehe www.forum.aktuell.ru (in Kürze) und auch andere Internetportale.

    Zum Jahresausklang habe ich bei NewsBalt ein Interview gegeben zur Thematik Deutschland-Kaliningrad. Im Anschluss an den russischen Text ist die deutsche Übersetzung. Vielleicht auch interessant für Sie? Hier der Link
    http://www.newsbalt.ru/detail/?ID=7623

    Mit dem Gluehwein machen Sie mich natürlich etwas neidisch – den habe ich nicht. Aber zu Weihnachten bin ich bei einem deutschen Geschäftsfreund in Hamburg eingeladen – da bekomme ich mit Sicherheit auch diesen Aufwärmer.


    Im Gebiet | Kaliningrad: Luschkow sucht sich neue Schäfchen
    21.12.2012 13:30   Uwe Niemeier

    kaluga, das Thema ist relativ einfach …

    … und Sie dürfen an die Beantwortung dieser Frage auf keinen Fall mit menschlicher Logik herangehen oder mit ökonomischen Sachverstand.

    Hier steht das Wort POLITIK mit großen Buchstaben im Vordergrund.

    Das sich Deutschland ökonomisch selber schadet spielt in der Politik keine Rolle. Man will Russland zu einigen Fragen „erziehen“ – frei nach einem Theaterstück „Des Widerspenstigen Zähmung“. Dazu ist Russland nicht bereit. Und somit erfüllt Deutschland auch russische Wünsche nur sehr bedingt.

    Nicht nur der Ostausschuss der deutschen Wirtschaft hat Berechnungen angestellt. Wenn erst die „kleinen Leute“, insbesondere in den ostelbischen Gebieten Deutschlands, ihre Berechnungen machen und feststellen, wie viel Geld sie NICHT verdienen, weil die Russen nicht frei reisen können – tja, dann wird es vielleicht die jetzige Regierung an zukünftigen Wahlergebnissen merken. Und wenn andere größere Investoren, die gerne in Russland investieren wollen, dies nicht können, weil es eben aufgrund der Visabestimmungen nicht möglich ist, das eigene Business in Russland immer und zu jeder Zeit zu kontrollieren und damit eben keine Investitionen vornehmen (also kein Geld verdienen) und dadurch die deutsche Wirtschaft wiederum Verluste erleidet – dann kann es sogar sein, das der jetzigen deutschen Regierung von den genannten Wählern überhaupt die ökonomische Kompetenz abgesprochen wird. Wobei CDU/CSU und die FDP dies ja gerade als ihre Kernkompetenz bezeichnen.

    Wenn Sie Zeit haben, lesen Sie doch mal meinen Beitrag bei NewsBalt. Hier der Link:
    http://www.newsbalt.ru/detail/?ID=6878


    Politik | Putin kommt nach Brüssel: Visafrage und Energiepaket
    21.12.2012 7:44   Cello

    Alles klar und Dankeschoen..

    @Uwe Niemeier

    ..fuer Ihr Statement. Hoffe, ich hab Sie nicht zu stark gefordert, oder gar ueberfordert, so dass Sie die vorweihnaechtliche Zeit trotz allem ein wenig geniessen koennen, doch Ihre Infos betreffend Kaliningrad sind eben immer erste Guete und sicherlich verlaesslich! Freundlichen Gruss und ein zum Wohle mit einem Gluehwein!

    Im Gebiet | Kaliningrad: Luschkow sucht sich neue Schäfchen
    21.12.2012 7:04   kaluga

    Visafreiheit und (k)ein Ende

    Warum sich Europa und Frau Merkel vor allen Dingen gegen eine Visafreiheit mit Russland sperrt, ist mir völlig unverständlich. Ich habe mal in einer Darstellung des Ostausschusses der deutschen Wirtschaft gelesen, das allein deutsche Firmen im Jahr 190 Mio. Euro für Visa und deren Beschaffung ausgeben. Und das könnte mann mit einem einfachen Federstrich ändern. Ich fordere sofortige Aufhebung der Visapflicht.

    Politik | Putin kommt nach Brüssel: Visafrage und Energiepaket
    21.12.2012 5:36   Uwe Niemeier

    ... oho Cello, Sie fordern mich, dass ist ...


    ... gut so.
    Also neuere Informationen liegen mir nicht vor. Meine Informationsagentur ist ja keine Nachrichtenagentur und ich lebe z.Zt. von dem, was offiziell über die Massenmedien verbreitet wird. "Insider-Informationen" wird es dann erst im Laufe des nächsten Jahres zusätzlich geben - sofern die Informationsmoral eine Veröffentlichung zuläßt.

    Aber Lushkow ist nicht der Mann, der eine Sache anfängt und bei irgendwelchen kleineren Problemen kapituliert. Zumal ich sein Engagement in Kaliningrad so verstanden habe, dass es weniger ums Geldverdienen geht, als viel mehr um eine sinnvolle Hobbytätigkeit im Altersruhestand.
    Da kann dann eigentlich nichts schief gehen. Da Kaliningrad sich Richtung Tourismus entwickeln will und das Jahr 2018 (WM) "vor der Tür steht" wird es bei ihm schon laufen - da mache ich mir keine Sorgen.

    Im Gebiet | Kaliningrad: Luschkow sucht sich neue Schäfchen
    21.12.2012 4:05   Cello

    Was ist nun Fakt, oder Wird es oder wird es nicht?

    @Uwe Niemeier

    Wie weit vorangetrieben ist das Projekt schon,oder steht es bereits wieder vor dem Ende?

    http://de.rian.ru/society/20121220/265191990.html

    Im Gebiet | Kaliningrad: Luschkow sucht sich neue Schäfchen
    20.12.2012 8:17   ivanfi

    Herr Eekhof…….zu Ihrer kunterbunten Wortmeldung….

    „Aber ehrlich gesagt hoffe ich noch darauf……, das(s) Sie einen solchen Mist nur als Ironie hier verbreiten, und ich bin einfach zu dämlich, um Sie zu verstehen.“
    ----------
    Da muss ich Sie schwer enttäuschen Herr Eekhof,
    ERSTENS, sind Sie schnell dabei als „DEMOKRAT“ Anderen das Recht streitig zu machen, sich zu äussern, wenn der Inhalt dessen IHREN EIGENEN Ansichten, Ihrer systemkonformen Propaganda, igherer systemkonformen Einmstellung widerspricvht,
    ZWEITENS „einen solchen Mist“ ,nach Ihrer frei gewählten Definition - meine ich ERNST, ztweitens keineswegs „nur als Ironie hier verbreiten“.

    ……“und ich bin einfach zu dämlich, um Sie zu verstehen“ – Das bleibt Ihnen überlassen. Ich möchte Ihre Fähigkeiten, etwas verstehen oder nicht zu verstehen können, nicht bewerten.
    ----------
    Im ÜBRIGEN – gibt es ausser den USA noch VIELE Länder auf der Welt, die Interesse an der Adoption russischer oder anderer Waisen-Kinder auf der Welt haben.
    Den Ländern, den Regierungen der Welt bleibt es SELBST überlassen, die Kriterien um eine Adoption (oder anderer Gesetzgebung) festzulegen.
    -----------

    Ich wüsste nicht, dass die USA S E L B S T in ihre S O U V E R Ä N I T Ä T!!!!! R E I N R E D E N LASSEN!!!!! (Weder in der Jetztzeit, noch in der Vergangenheit)

    Sollte ich mich (Ihrer Meinung nach…..) geirrt haben, bitte nennen Sie mir Fälle,
    wo und wann die USA ihre eigenen Gesetze, ihr eigenes politisches, exekutives Verhalten….
    (Typisch USA: UN-Charta permanent mit den Füßen treten, zahlreiche völkerrechtswidrigen Kriege seit 1999, mit über 100.000 Bombeneinsätzen und über 1 Million Toten…)
    …..den Anforderungen ANDERER STAATEN angepasst,
    in ihrer Gesetzgebung auf die Wünsche fremder Staaten Rücksicht nehmen,
    sich von deren Auflagen leiten lassen???????

    Nu, kommen Sie, kleiner Schlaumeier!


    Russland-News | Putin für Zurückhaltung bei US-Adoptions-Verbot
    20.12.2012 7:39   Cello

    Fragen und Gegenfragen

    @Uwe Niemeier

    Ihre Frage ist sicherlich berechtigt und eine Antwortfindung waere rein spekulativ. Das aber ein politischer Konflikt Seitens RU, mit einem solch menschenunwuerdigen Erlass sanktioniert wird ist schlicht und einfach unannehmbar und zu verabscheulichen. So quasi wird der Faktor (unschuldiges Waisenkind contra unschuldige Adoptiveltern) zum politischen Spielball und Zankapfel zwischen zwei Nationen. Bsp: Welche Mitschuld trifft eine sich zum jetzigen Zeitpunkt in einem russischen Waisenhaus befindende 2 jaehrige " Sveta " an der Magnitski-Liste, oder worin sehen Sie nur den geringsten Kontext? Herr Niemeier, bei aller Liebe welche Sie zu RU und moeglicherweise auch dessen Regierung pflegen, vergessen Sie bitte das Wort " MORAL " nie!

    Russland-News | Duma billigt US-Adoptionsverbot in zweiter Lesung
    20.12.2012 6:20   Uwe Niemeier

    ... auf eine andere Frage zu diesem Thema ...


    ... kann ich keine Antwort finden. Als den Amerikanern der Gedanke kam, diese Liste aufzustellen, werden doch viele nachgedacht haben. Und natürlich auch nachgedacht über Konsequenzen und Reaktionen der russischen Seite. Auf was haben die amerikanischen Analytiker gerechnet? Denn das diese Liste nicht ohne Reaktion von russischer Seite bleibt ist allen klar - und insbesondere natürlich den Amerikaner. Also, auf was haben sich die Amerikaner vorbereitet? Wer hilft mir?

    Russland-News | Duma billigt US-Adoptionsverbot in zweiter Lesung
    20.12.2012 6:03   Cello

    Im Endeffekt ein Eigengoal..

    ..denn, es nuetzt weder den russischen Befuerworter Etwas, ausser dass Sie Ihre Racheglueste auf dem Ruecken der " Allerschwaechsten und Unschuldigsten " befriedigt haben. Ich frage mich, wo den auch die von Putin stets so hochgelobte russisch orthodoxe Kirche bleibt? Nun, dass dieser Beschluss zu weiteren Sanktionen contra RU fuehren wird ist anzunehmen und dass sich an diese auch Nochbefreundete Staaten RU anschliessen werden waere nicht verwunderlich. Den daheimgebliebenen Waisenkinder hilft dies jedoch nicht, ausser und dass ist ja das zusaetzlich perverse, dass ihre Chance auf ein normales Leben in einer Familie aprubt sinkt.

    Russland-News | Duma billigt US-Adoptionsverbot in zweiter Lesung
    19.12.2012 23:07   Holger Eekhof

    Los geht´s....

    Anwohner haben haben recht, und Planer haben recht.. geht so etwas.. aber sicher... :)))

    Ich wünsche den Planern jede Menge Spaß, früher hat man so etwas mit tief eingeschlagenen Eichen gelöst, aber da wollte man auch nicht so hoch hinaus :))

    Wenn diese Sportstätte Bestand haben soll, dann wird es richtig lustig, nach gutem Bauland sieht der Platz wirklich nicht aus.. aber wie bitte, wenn nicht jetzt, soll jemals etwas daraus werden?

    Und ganz ehrlich.. wenn dabei das ein oder andere Gebäude im "Altbestand" unwiderbringlich geschädigt wird, es sieht nicht wirklich nach einem städtebaulichen Verlust aus - zumindest für mich als Laie.

    Die Kunst wird sein, den Altbestand objektiv zu bewerten und zu einem sozialverträglichem Ausgleich zu kommen.

    Aber: Datscha in der Innenstadt? Muß das sein? Ich wünsche den Verantwortlichen gute Nerven und noch bessere Anwälte, um auch mit überhöhten Ansprüchen zurecht zu kommen, wie sie im Gefolge solcher Baumaßnahmen nun einmal entstehen, im Osten wie im Westen.

    Stadtnachrichten | Gärtner u. Garagenbesitzer legen sich mit WM-Projekt an
    19.12.2012 22:57   Stoll

    Wer zu FRÜH kommt, den bestraft seine Frau.

    Russland-News | Putin für Zurückhaltung bei US-Adoptions-Verbot
    19.12.2012 22:01   Holger Eekhof

    Voller Umfang....

    Ein solches Gesetz in vollem Umfang zu beschliessen ist absurd. So richtig ich es finde, einmal - oder auch 14.000 tausendmal nachzuhaken, wie es diesen Kindern in der Realität ergeht, irgendwie bin ich mir - von Natur aus - sicher, das es sich bei dem durch die Adoptiveltern zu Tode gekommenen Kind um einen tragischen Einzelfall handelt.

    Allein dieses Thema mit der Magnitzki - Liste zu verknüpfen, halte ich für geschmacklos.
    Hier werde ich dann tatsächlich zum Kritiker... und würde theoretisch ein ganzes Streichorchester ersetzen können.

    Die Menschen, die ein Kind adoptieren, noch dazu in Verbindung mit den naturgegebenen bürokratischen Hindernissen, haben meist nur eines im Sinn, Freude und Glück zu teilen, ganz bestimmt nicht Ihr Leid in die nächste Generation zu tragen.

    Ich habe ja für alle russischen Späße Verständnis, von Homophilie bis hin zum Nationalismus, aber dieses, nein, pfui, bah, es ekelt mich.

    Überhaupt auf diesen Gedanken zu kommen, das ist einfach nur widerlich.

    Herr Ivanfi, ich hätte es niemals erwartet, und doch, in diesem Fall, wünsche ich keinem Musikinstrument den ein oder anderen Holzbock....nein, ich wünsche Ihnen persönlich gleich alle auf diesem Planeten, denn nur so scheinen Bretter klein zu kriegen zu sein.

    Aber ehrlich gesagt hoffe ich noch darauf darauf, das Sie einen solchen Mist nur als Ironie hier verbreiten, und ich bin einfach zu dämlich, um Sie zu verstehen.

    Russland-News | Putin für Zurückhaltung bei US-Adoptions-Verbot
    19.12.2012 18:16   ivanfi

    Die USA brauchen den Wink mit dem Zaunpfeil. Und das soll auch weh tun!

    Putins (gespielte) Zurückhaltung darf nicht ernst genommen werden.

    IN JEDEM SYSTEM, auch in den westlichen, ach so „demokratischen“ Staaten sind Worte, und Denken der Politiker nicht immer ernst zu nehmen.
    Ganz besonders könnten die wischiwaschi Aussagen von Merkel ein ganzes Buch füllen…..

    Ich halte Putins Aussagen in dieser Angelegenheit bewusst UNWICHTIG gesteuert.
    Zudem die besonders AGGRESSIVE US-Aussenpolitik (Obama) Russland gegenüber kann nicht REAKTIONSLOS hingenommen werden!
    Die USA (auch unter dem ach’ so netten Obama) kennen nur eine Sprache: Wer nicht hören will, muss fühlen…..
    ES IST RICHTIG, wenn die Duma das Gesetz in vollem Umfang beschließt!
    -----------

    Medwedew wiederum „glänzte“ in den letzten Tagen damit, den, von einer russischen Duma-Abgeordneten (Frau…) angestrebten Gesetzentwurf für die Bestrafung ÖFFENTLICHER homosexueller Propaganda für „verfehlt“ zu halten.
    In der Tat können dem russischen Volk (mit einem ganz anders gelagerten geschichtlichen Background) nicht deutsche Maßstäbe AUFGEZWUNGEN werden.

    Wir kennen den Gorbatschow-Spruch: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.“

    LEIDEER wird der komplementäre, ebenfalls aus der marxistischen Philosophie heraushörbarer Satz selten mahnend gesagt:
    „Wer zu FRÜH kommt, den bestraft AUCH das Leben.“


    Russland-News | Putin für Zurückhaltung bei US-Adoptions-Verbot
    19.12.2012 12:10   Uwe Niemeier

    ... nicht ganz richtig, die Überschrift ...


    ... Kaliningrad, als westlichste Stadt Russlands ist zwar auch winterlich eingeschneit, aber mit irgendwelchen Minusgraden kurz unter Null eigentlich mollig warm, im Vergleich zum restlichen Land.

    Panorama | Kältewelle: Ganz Russland im Tiefkühlfach
    19.12.2012 12:06   Uwe Niemeier

    ... von mir aus kann er kommen, nur nicht nach


    Kaliningrad. Mitte des Jahres hatte er von hiesigen Kulturschaffenden zum internationalen Filmfestival eine Einladung erhalten. Armin-Mueller-Stahl ist mit Freude gekommen (nach Erhalt der Ehrenbürgerschaft der Stadt Sowjetsk/Tilsit) vor einem Jahr. Aber Depardieu stellte so hohe Forderungen zum Honorar, der Unterbringung und dem Privatjet, dass man dann auf seine Anwesenheit verzichtet hat. Das Festival war auch ohne ihn ein Erfolg.

    Russland-News | Depardieu: „Putin hat mir schon einen Pass geschickt!“
    19.12.2012 11:18   Uwe Niemeier

    Mit heißem Herzen diskutiert ...


    ... aber besser mit kühlem Kopf entscheiden. Vielleicht sollte man den Gesetzentwurf wie einen Hefeteig behandeln. Der muss auch erst einmal ein wenig liegen um sich zu beruhigen. Vielleicht danach noch einmal durchkneten und ihn dann zum fertigbacken in die Röhre schieben. Ein Sprichwort sagt: Wer schnell arbeitet, arbeitet doppelt. Vielleicht sollte man mit der Verabschiedung des Gesetzes doch warten bis nach den Feiertagen?

    Russland-News | Putin für Zurückhaltung bei US-Adoptions-Verbot

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites