Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 12.12.2012 9:47   Cello

    Da darf...

    ...ein " Dankeschoen " an alle Klein- und Gosspendern nicht fehlen, welche sich weiterhin um die Teils desolaten Menschenrechte in Russland kuemmern und die Helsinki-Gruppe unterstuetzt.

    Russland-News | Helsinki-Gruppe kein Agent: Russische Sponsoren zahlen
    12.12.2012 9:34   Stoll

    Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt (kaufkraftbereinigt) pro Kopf
    Russland Platz 54

    Liste der Länder nach Bruttoinlandsprodukt pro Kopf
    Russland Platz 53

    Länder nach Bruttoinlandsprodukt
    Russland Platz 9 mit 1,8 Billionen

    Japan Platz 3 mit 5,8 Billionen
    Germany Platz 4 mit 3,6 Billionen

    Wie soll Russland und in welchem Zeitraum auf einen 3. oder 4. Platz kommen ?

    Russland-News | Morgen programmatische Putin-Rede zur Lage der Nation
    12.12.2012 9:14   Stoll

    Millionen hauen wegen Putin ab

    Egal was Putin sagen wird, er ist mit seiner Präsidentschaft über den Zenit hinaus. Die Bevölkerung bleibt überwiegend weiter arm. Das Gesundheitswesen kränkelt weiter vor sich hin. Die Korruption wird ehr noch größer. Russlands Bedeutung wird weiter schwinden usw. , usw. Die Aussichten sind mehr als dürftig. Millionen gut ausgebildete Russen werden ob der Perspektivlosigkeit Russland verlassen. Abstimmung mit Füssen über das System Putin.

    Russland-News | Morgen programmatische Putin-Rede zur Lage der Nation
    12.12.2012 6:11   Uwe Niemeier

    Ich habe eine ganze Reihe ...

    ... von Unzulänglichkeiten, Herr Eekhof. Eine davon ist, dass ich meine sehr spezifische Art von Humor oder Sarkasmus oder Widerspruch nicht so richtig in schriftlicher Form (und Kurzfassung) rüberbringen kann. \r\n\r\nIch hätte Herrn Stoll auch komplett widersprechen können (so wie Sie es defacto vorschlagen) - aber die ersten Sätze von Herrn Stoll hörten sich so gut an, dass ich eben so geantwortet habe ... anscheinend unter Mißachtung meiner Unzulänglichkeiten. Nun, ich arbeite dran ...\r\n\r\nAch, zum Glück haben Sie in Klammern gesetzt das ich (fast) immer Recht habe. Wenn das in (...) nicht wäre, wäre ich ja Gott, oder zumindest Stalin oder zumindest Generalsekretär der SED.

    Russland-News | Morgen programmatische Putin-Rede zur Lage der Nation
    11.12.2012 22:49   Holger Eekhof

    :))))

    Ich möchte Ihnen auch einmal widersprechen dürfen, Herr Niemeier, und danke Ihnen für diese Gelegenheit:

    Russland wird und will nicht die Weltmacht Nr. 1 werden, da die Mission nicht mehr aktuell erscheint, Russland gibt sich inzwischen auch gerne mit Nr. 3 oder 4 zufrieden, wenn es nur seinen Bürgern den entsprechenden Status sicheren kann. Ich spreche Russland nun einfach mal den Willen ab, nur um Nummer Eins zu sein, das Wohl seiner Bürger erneut aus den Augen zu verlieren. Nr. 1 zu sein ist einfach zu teuer :)))

    Ansonsten haben Sie natürlich wie - fast immer - recht :)

    Russland-News | Morgen programmatische Putin-Rede zur Lage der Nation
    11.12.2012 22:27   Holger Eekhof

    Nur mal nebenbei...

    Wer eigentlich profitiert eigentlich von dieser Liste?

    So als politischer Naivling gehe ich einfach mal davon aus, das jeder politischen ein politisches Motiv zugrunde liegt.. doch was bitte ist das Motiv im Fall Magnitski? Auch in Deutschland ist eine mangelnde medizinische Versorgung von Personen, die sich im Staatsgewahrsam befinden, gang und gäbe, also nichts weiter bemerkenswertes...

    Doch was bedeutet diese Liste: Sie schafft Unsicherheit. Unsicherheit bei denjenigen, die als möglicherweise nicht 100 % ige Demokraten zu Geld gekommen sind. Diese werden sich fortan hüten, ihr Geld in Ländern anzulegen, die als lupenreine Demokratien natürlich nur Verachtung für unredlich erworbenes Kapital haben können. Eventuell werden sie sogar dem Zwang aus gesetzt, zukünftig ihr Geld nicht mehr exportieren zu können, sondern es stattdessen in Russland zu reinvestieren, weil es sonst frostigen Zeiten zum Opfer fallen könnte?

    Leut´s, nehmt es mir nicht übel: aber die Magnitski - Liste ist nichts anderes als ein Geschenk der Götter für das Putinsche Projekt - Russia 2020.
    Und ich gehe jede Wette ein, das auch die nun folgende verbale Eskalation gewollt ist - sie ist einfach nur nützlich, nicht mehr, nicht weniger.

    Aber wer von uns noch an Götter glaubt - nun, der möge sie nun preisen.. ich persönlich halte es da lieber mit dem Verstand - und in diesem Falle preise ich diesen, auch wenn er nicht sichtbar ist. Traumjob gemacht und erledigt.

    PS: Ich habe in Deutschland zwar schon von Menschen gehört, die zu Unrecht unter dem Regime der deutschen Regierung zu Tode gekommen sind, aber das dafür auch nur ein Beamter gefeuert wurde, ist mir neu - in Russland sind allein wegen diesem Fall gleich zwanzig Führungsbeamte gepflogen - irgendwie finde ich diese Relation als Staatsprinzip attraktiver:)

    Politik | Lawrow: Russland stellt eigene „Magnitski-Liste“ auf
    11.12.2012 21:45   Holger Eekhof

    12 - scharig ??

    Lieber Gerd,

    bitte nehmen sie meine - vorläufige - Entschuldigung an. Ich werde mich unverzüglich bzgl. der 12 - scharigen Serien erkundigen. Doch bitte glauben Sie mir, wenn ich nun widerrum behaupte, das die Anschaffungskostn modrnerner Gerätschaften in der Landwirtschaft ine sehr große Rolle spielen. Auch kam die direkte Info über die Firma Lemken nicht von mir persönlich stammt - ich persönlich träum zwar davon, irgendwann Gemüse anbauen zu können - aber aktuell plage ich mich noch mit Mietern herum. Die Info stammt von einem Vollberufslandwirt, der aber immerhin 550 Eigenhektar in NRW bewirstschaftet. Und dieser erklärte mir dies genau so, wie ich es schrieb: Wozu brauch jemand Hitech, wenn er ......
    Bitte nehmen Sie meine Entschuldigung nun so hin, ich werde mich unverzüglich bei der Firma selbst erkundigen und Ihnen dementsprechend Bricht erstatten.
    Mea Culpa
    Holger

    Im Gebiet | Kaliningrad: Luschkow sucht sich neue Schäfchen
    11.12.2012 18:15   Uwe Niemeier

    Herr Stoll, ich glaube Ihnen das alles ...

    ... nur den letzten Punkt, der scheint mir unreal. Das läßt die jetzt gültige russische Gesetzgebung nicht zu. Allein gültiges Zahlungsmittel in Russland ist der Rubel ...

    Russland-News | Morgen programmatische Putin-Rede zur Lage der Nation
    11.12.2012 17:37   Stoll

    Puratino spricht

    Russland wird die Weltmacht Nr. 1 werden. Jeder Russe wird seine Wohnung, mit kostenloser Energie sein eigen nennen. Das Gesundheitswesen wird das beste der Welt. Die Löhne werden nur noch in Dollar ausbezahlt. . . .

    Russland-News | Morgen programmatische Putin-Rede zur Lage der Nation
    08.12.2012 16:00   Royaler

    Straßburg

    Straßburg - Fokus für Russland
    für vermutlich lange Zeit,
    eine supranationale Institution
    richtet, das ist zumindest eine Orientierung in finsteren Zeiten.
    Pussy Riot machts, macht 1Live
    Sonderpreise, macht weiter und weiter und läßt Russland zunächst zumindest von außen betrachtet,
    nicht zu Stabilität auf Putin-Niveau gelangen.

    Russland bekommt etwas Vergleichbares wie Straßburg alleine nicht auf die Reihe. Russland entpuppt sich hingegen mehr und mehr als Unrechtsstaat, der wie Urscheusal Stalin nur mit Straflager den "Lügner - Laden" aufrecht erhalten kann.

    Die Macht zu stabilisieren wird
    von der Staatsspitze vermutlich
    jede Regung der Gerechtigkeit
    im Ausland wie im Inland als russenfremd und - feindlich zur Abschreckung "hochmarkieren" lassen.

    Mal sehn, wie lange sich das hochschaukeln läßt - bis der zumindest gegenüber Frau Merkel lupenreine Semitenverteidiger Putin selbst sein "Nürnberg" vor
    die Nase gesetzt bekommt?

    Nachsatz:

    Ach nee, der Dreck von Putin mit seiner - die Deutschen mit "Eintölpelei" umgarnenden - Behauptung, angeblich seien Pussy Riot antisemitisch, ekelt an in tiefster deutscher Seele, das hallt nach bis nach Jerusalem.



    Panorama | Erste Pussy Riot-Frau zieht mit Klage nach Straßburg
    08.12.2012 8:24   Cello

    Kindergarten Hoch 2

    Das von Russland und deren Regierung Nichts anderes zu erwarten war, wundert nicht. Ganz nach dem Motto, wie du mir, so ich dir oder Gleiches mit Gleichem vergelten. Obwohl die Souveraenitaet Russlands von den USA, welche sicherlich keiner Vorzeigenation entspricht, respektiert werden sollte, liegt der Ball m.E. doch eher an Russlands Seite. Seit Jahren nun hat RU Kenntnisse davon, dass dieser und andere aehnlich gelagerte Prozesse (Politkowskaja, Chodorkowski) die Gemueter der AMI'S und weiterer Staaten beschaeftigen, jedoch trotz fortwaehrendem Nachdruck dieser Staaten, RU sich kaum darum schert endlich einmal Transparenz und somit ein Vorwaertskommen dieser Prozesse zu erzielen. Nein, ganz im Gegenteil, man versucht den Sachverhalt moeglichst nebuloes in die Laenge zuziehen oder spekuliert eventuell gar auf eine Verjaehrung. Im Fall "Chodorkowski" hielt es der heutige Praesident fuer unnoetig und entzog sich jeglichen Einvernahmen als Zeuge. Weshalb wohl ist bis dato unbekannt, doch aussenpolitisch sicher nicht wirklich vertrauensfoerdernd. Deshalb ist das Erstaunen und die Reaktions RU auf die „Magnitski-Liste“ eher befremdend jedoch legitim. Natuerlich sucht man Seitens RU die Nadel im Heuhaufen um eine aehnliche Liste zu erstellen und siehe da man wird fuendig bei gewalttaetigen " Rabenadoptiveltern" von welchen Gott sei gedankt nur sehr wenige existieren in Anbetracht, dass jedes Jahr ca. 9500 Kinder von Auslaendern adoptiert werden und der Grossteil der neuen Eltern US-Buerger sind. Doch keine Frage, jedes Adoptionsschicksal der Misshandlung ist eines zuviel.

    http://de.rian.ru/world/20100726/127246430.html

    Hinterfragt man sich jedoch, was diese Kinder in ihrer angestammten Heimat zu erwarten haetten, findet man die unterschiedlichsten Antworten ob positiv oder nagativ.

    Das es in jedem Land "Gute" und "Boese" Menschen gibt ist unumstritten und deshalb wird man auch immer Personen finden, welche man der Liste beifuegen, oder auch entfernen kann. Also wird sich nie ein Mangel von solchen Personen ergeben, wie in dem Bericht auch aufgefuehrt.

    Natuerlich ist es von absoluter Wichtigkeit, dass RU auch "Guantanamo" und die CIA observiert, doch im Anbetracht nachfolgender Bestaetigungen

    http://www.spiegel.de/video/misshandlung-in-russischem-gefaengnis-video-sorgt-fuer-empoerung-video-1238232.html

    http://www.aktuell.ru/russland/news/menschenrechtler_bringen_folterbericht_vor_die_un_33122.html

    waere es doch wuenschenswert, das man zuerst vor den eigenen Toren kehrt, bevor man mit schmutzigen Fingern einen anderen als "Schmutzfink" tituliert.

    Ob die beidseitige Magnitski-Liste keine wirtschaftlichen Konsequenzen hinterlaesst, wird und muss sich erst noch weisen, doch fuer die fehlenden von RU immer wieder erwaehnten moegliche auslaendische Neuinvestoren koennte sich die russische "Wie du mir, so ich Dir" Reaktion als eventuell negativer Bumerang erweisen, dies unter Beruecksichtigung der russischen Aussenhandelsbilanz mit den USA.

    http://ahk.de/fileadmin/ahk_ahk/GTaI/russland.pdf

    Ich bitte die Redaktion um Entschuldigung betreffend der Textueberlaenge.


    Politik | Lawrow: Russland stellt eigene „Magnitski-Liste“ auf
    06.12.2012 9:41   Cello

    Nickt zustimmend

    @gerd

    Diamant Serie! Findet man ueberigens auch in kleineren Staaten im Einsatz.

    Im Gebiet | Kaliningrad: Luschkow sucht sich neue Schäfchen
    06.12.2012 8:43   gerd

    Herr Eekhof Sie überraschen mich!

    Sie haben wohl 2 Serien der Pflüge übersehen die beide 12 scharig sind.

    Das in die Produktkosten nur Anschaffungskosten einfliesen ist wohl Ihre eigenste Kalkulationsform. Dies wirft dann die Frage auf warum nicht nur China Produkte inb allen Bereichen eingesetzt werden.

    Bisher hatte ich einen mangelnden Informationsstand nur bei den RU Kritikern gekannt, egal ob auf Naivität oder Polemik basierend.


    Im Gebiet | Kaliningrad: Luschkow sucht sich neue Schäfchen
    05.12.2012 21:57   Holger Eekhof

    Geburtenrate ???

    @ Stoll:

    Herr Stoll,

    ich freue mich Ihnen mittilen zu dürfen, das die Geburtenrate in Russland - aufgrund der desaströsen Lage der Wirtschaft und der sie bestimmenden Politik nur noch um knapp 18% "produktiver" als in Deutschland ist.. Sie haben Recht - es ist ein wahrer Alptraum, das mit dem gesellschaftlichen und politischen Wandel eine solche persönliche Verunsicherung beim Individuum entstanden ist, das er sich nicht mehr traut, Kinder in die Welt zu setzen.

    Doch was bitte haben diese Zahlen mit dem Schafzuchtprogramm des Herrn Luschkows zu tun?
    Oder beziehen Sie Ihre Bemerkung auf die Trakehner oder gar auf die Hannoveraner?
    Seien Sie unbesorgt - dieser Bevölkerungsbestand regelt sich in Russland aktuell noch durch zu Zukauf - auch Immigration genannt. Und ob sie es nun glauben oder nicht, die sind meist teuerer als ein deutscher Ingenieur - vielleicht sind sie teilweise sogar wertvoller :)))

    Politik | Presse: Kreml kennt keine Gnade mehr bei Korruption
    05.12.2012 21:02   Holger Eekhof

    Kurzer Nachtrag - Lemken

    Bitte kurz um Korrektur...

    Bei der Firma Lemken handelt es sich um ein hochkompetentes Unternehmen, das in Deutschland, oder sogar in Europa Marktführer ist - weltweit jedoch ganz gewiss nicht.

    Und warum sind sie im Osten gescheitert?
    Ganz sicher handelt es sich beim vorgeschobenen Beschaffungsproblem um eine Mähr. Richtig wäre, das osteuropäische Dimensionen der landwirtschaft keinesfall mit denen in Westeuropa zu vrgleichen sind. Kein Osteuropäisches Agrarunternehmen ist aktuell in der Lage, den mit der Verwendung von Lemken -Technik verbundenen Mehrpreis der Produkterstellung zu finanzieren, es sei denn, es handelt sich um Spezialkulturen.
    In finanziell gut genug ausgestatteten Agrarunternehmen wird keiner - der auf Masse arbeitet - mit einem maximal 7 - Schar Pflug übers Feld rennen... es sollten schon mindestens 12 sein.

    Bitte dies nicht als Kritik an der Firma verstehen, edle Spezialkulturen, Lemken gerne, große Felder auf Masse, nein danke, denn ich wollte diese Woche noch vom Acker.

    Das Scheitern der Firma bzw. des Produktionsstandortes lag einfach daran, das die für Lemken interessanten, qualitativ hochwertig arbeitenden Kunden noch nicht über das notwendige Kapital verfügten, um die Produkte refinanzieren zu können.

    Er wollte eben der erste sein - nur hat er vergessen das gut Ding seine Weile brauch :))

    Im Gebiet | Kaliningrad: Luschkow sucht sich neue Schäfchen
    04.12.2012 12:56   Uwe Niemeier

    ... Fehler passieren - jedem ...


    ... und gut ist, wenn man mutig genug ist, diese einzugestehen und den Willen hat, den Fehler zu korrigieren.

    Ich rufe mir den Slogen - ach, verdammt, bin ich wieder einem Slang erlegen ... ich meine natürlich die Losung der SED in Erinnerung: "Die Partei, die Partei hat immer Recht" - und ich habe das Lied mitgesungen. Um so mehr freut es mich, dass es heute in Deutschland sowieso, aber auch in Russland eine andere Sichtweise gibt. Und je offener man über den Fehler spricht und je "schmerzfreier" für die Rentner man diesen Fehler korrigiert - um so schneller ist die Sache "ausgebügelt und vergessen."

    Russland-News | Russlands Regierung verrechnet sich bei den Renten
    04.12.2012 12:50   Cello

    Sowohl als Auch

    @gerd:

    Kann Ihren Gedanken durchaus folgen und glaube auch ueber das noetige Verstaendnis zu verfuegen.

    Nun, bitte nicht falsch verstehen.

    Ich nehme Ihre Aussage betreffend " meckern " nicht persoenlich. Auch prangere ich weniger den Status Quo Russlands im Allgemeinen an. Was ich aber zu " meckern " habe, bezieht sich auf die Traegheit und Ineffizienz der aufgeblasenen Wasserkoepfe im Mehrfarbenhaus zu Moskau. Stetig nur grosse Sprueche klopfen und leztes Endes schaut dann soviel wie beinahe gar Nichts heraus. Gut ausgedeutscht " Kraeht der Hahn auf dem Mist, so aendert sich die Lage, oder aber sie bleibt nahezu wie sie ist "! Natuerlich habe ich das Sprichwort ein wenig modifiziert. Dies hat auch Nichts mit der Groesse des Landes zu tun und auch nicht mit Multikulti. Meiner Meinung nach fehlt es ausschliesslich an der "Subsidiaritaet" und dies hauptsaechlich von der Macht bis und mit zur einzelner Privatperson. Sicherlich trifft dies nicht auf den hintersten und letzten zu, doch dem Gros darf man dies attestieren.

    Im Gebiet | Kaliningrad: Luschkow sucht sich neue Schäfchen
    04.12.2012 11:40   gerd

    Ausbildung auch hier ein Buch mit 7 Siegeln

    Grafikdesign = Studium
    Mediengestalter = Ausbildung

    Cello vielleicht verstehen Sie mich jetzt wenn mir der Kamm schwillt wenn ich von einigen das ewige meckern lese.
    Man stelle sich mal vor wie D aussehen würde wenn hier das gleiche %uale Steuer und Sozialabgaben aufkommen herrschen würde wie in RU, und wenn hier genau so viel schwarz ausgezahlter Lohn wie in RU existierte. Das gleiche kann man natürlich auch umgekehrt fragen

    Im Gebiet | Kaliningrad: Luschkow sucht sich neue Schäfchen
    04.12.2012 10:37   Cello

    Ueberfragt

    @gerd

    Entschuldigen Sie, ob Einige schon mal im Ausland (ich denke Sie sprechen ausserhalb der GUS-Staaten) im Urlaub war, entzieht sich meinen Kenntnissen und ich habe auch nicht danach gefragt.

    Irgendwie tue ich mich schwer, mit der Berufsausbildung, wie sie in RU stattfindet. Ein Sohn von einem Bekannten erlernt den Beruf zum Grafikdesigner (Printmedien und Onlinemedien) doch er studiert an irgendeiner UNI hier in Eburg und dies bereits seit 4 Jahren. Mir ist das duale Ausbildungsystem (learning by doing) viel gelaeufiger. War mir schon bewusst, dass Dreher, Fraeser etc. den Ausbildungsberufen angehoeren. Arzt, Theologe, Lehrer hingegen zu den Studienberufe. Eben, wie schon erwaehnt ist das russische Ausbildungssystem zumindest fuer mich ein Buch mit sieben Seiten. Denke, Sie verstehen was ich damit sagen will!

    Wohnungs/Energiekosten ECHT 50% vom Nettolohn?? Und dann noch die hohen, oder gar ueberissenen Steuer und Sozialabgaben von Teils mehr als 40% in Deutschland glaube ich? Das erklaert dann aber doch Einiges, weshalb viele das aus deutscher Sicht suedliche Nachbarland anpeilen.

    Betreffend Aufklaerung der Jugendlichen durch uns pflichte ich Ihnen absolut bei. Es ist ein MUSS!

    Im Gebiet | Kaliningrad: Luschkow sucht sich neue Schäfchen
    04.12.2012 9:58   gerd

    cello Fehler meinerseits / Korrektur

    Mein Fehler war die Wohungs- und Eeneriekosten sind mehr als 50% vom Nettogehalt

    Im Gebiet | Kaliningrad: Luschkow sucht sich neue Schäfchen

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses.