Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 29.11.2012 23:58   ov8

    uh la la!

    @ello

    Oder es findet ein abstinenter (sofern es diese in Russland gibt)

    Wow, ein starkes Stück! Habe mir erlaubt dieses aus ihrem Beitrag auszuschneiden! Nach vielem Lesen ihrer und anderer Kommentare, ist dieses ziemlich ausschlaggebend für ihre Einstellung gegenüber Russländer! Es ist kränklich sowas zu lesen, und es gibt einem das Gefühl, dass sie wirklich keine Ahnung über diese Menschen haben! Schauen sie sich doch nur mal die russische Version von dem perfekten Dinner an, da gibt es immer jemand der kein Alkohohl trinkt, auch gibt es in Russland Veganer, Vegetarier und selbst Frutarier! Ist wirklich frustrierend so viel verbohrtheit zu lesen! Auch wenn viel kompetenz hinter ihren Beiträgen zu erkennen ist! Ist ihre verzeihen sie den Ausdruck "Einstellung" ganz klar zu erkennen!

    Panorama | Wodkadurst der Russen beschert Fiskus Milliarden
    29.11.2012 22:48   gerd

    @cello ein frage

    Gestatten Sie mir eine Frage
    Bei den Energie, Heiz und Wasserkosten so wie bei dem Prozentsatz der Wohnungseigentümer, sprechen Sie da von Russland.
    Entweder verstehe ich trotz 3 x lesen die Sinndeutigkeit nicht oder ich bin immer in einem anderen Russland.

    Meinung & Analyse | Deutsch sein - eine Sache um ihrer selbst willen tun
    29.11.2012 16:08   Cello

    Es ist bald Christkind..

    @Holger Eekhof

    ..deshalb meine Frage an Sie und was fuer weitere naive Wuensche haben Sie an den inexistenten Weihnachtmann?

    - wird Russland in weiteren 10 Jahren in der Lage sein, seiner Bevölkerung einen - auch im Vergleich zu EU - Ländern - überdurchschnittlichen Lebensstandart zu garantieren. -

    Rumaenien ist auch ein EU-Land genauso wie Bulgarien. Dieser Standart wird hoffentlich zu ueberbieten sein in den naechsten 10 Jahren, wenn er nicht schon ueberboten ist.

    Zur Erinnerung:

    2004 wird jeder Einwohner von Russland halb so viel für Heizung und Strom bezahlen, als heute.
    2005 wird jeder Einwohner von Russland ein Teil von der Nutzung der Naturressourcen erhalten.
    2006 wird jeder Arbeit in seinem Beruf haben.
    2008 wird jede Familie eine Eigentumswohnung haben, die würdig des 3.Jahrtausends ist.
    Bis 2008 werden Tschetschenien und Nordkaukasus zu «Mekka» des russischen Tourismus.
    Bis 2010 werden die Autobahnen «Sankt-Petersburg - Anadyr», «Tokyo - Wladiwostok» gebaut.
    Bis 2017 wird Russland zum Marktführer in Sachen Weltpolitik und –Wirtschaft

    Wurde mal von derselben Partei prognostiziert, welche einige Jahre zuvor dem gleichen Quaksalber auf das Podest des Praesidenten verhalf!

    Wie ist dies noch mit Heizung, Strom und Wasserkosten. Wurden diese der Wahlen 2012 wegen nicht um einige Monate jahreinwaerts verschoben, so dass sich den die 2 malig 6% nicht negativ auf die Wahl auswirken koennten?
    Ist doch erfreulich, habe soeben die Quittungen fuer Energie (August 2005 bis Okt 2012) durchgesehen und kam auf eine wahrhaftige Erhoehung von 76%! In diesem Fall muesste nun 114% Reduktion einsetzen, damit die Haelfte von 2004 erreicht wuerden.
    Was erhoeht sich naechstes Jahr per 1. Juli in ganz Russland ausgenommen 2 Regionen um 15%? Und entspricht somit einen hoheren Endverbraucherpreis als das die EU-Endverbraucher bezahlen
    Haben heute, also 6 Jahre spaeter als prognostiziert wirklich alle Arbeit in ihrem angestammten Beruf?
    In meinen Freundes- und Kollegenkreis hat nicht einmal 10% eine Eigentumswohnung, geschweige den ein Cottage! Und von Evroremont kann bei den wenigen Eigentuemer auch nicht bei allen die Rede sein und was soll ueberhaupt eine Aussage wie 3. Jahrtausend bedeuten. Evroremont in Russland ist weit entfernt von EU-Standart in den alten EU-Staaten.
    Der russische Wintertourist ist doch bis dato eher im Westen anzutreffen Austria, Schweiz und Deutschland.
    Ist der Spatenstich fuer die obenerwaehnte Autobahn schon erfolgt?
    5 Jahre bleiben noch Zeit bis zum Topleader in Welt- Politik und Wirtschaft, warten wir es ab

    Ist der Quaksalber und sein Regime nicht in der Lage Versprechen gegenueber seinem Volk nur Ansatzweise in Zahlen (80%) zu halten..

    Kennen Sie das Sprichwort " Ehrlichkeit waehrt am Laengsten "!

    Meinung & Analyse | Deutsch sein - eine Sache um ihrer selbst willen tun
    29.11.2012 14:59   Holger Eekhof

    Modernisierung a la russe

    @ Cello

    Ich muß gestehen, von musikalischen Aktivitäten habe ich keine Ahnung - als waschechter Kulturbanause - im Sinne des westeuropäischen Kulturbegriffs. Ich bleibe lieber beim Essen.

    Für mich assoziiert sich das Wort Kultur eher auf das kultivieren - und darunter verstehe ich sehr langfristig angelegte Projekte, die es dem Menschenkinde ermöglichen, mit weniger Einsatz von Ressourcen wie Zeit, Arbeit, Kapital und Hirn höhere Ernten zu erwirtschaften als eben ohne Kulturmanagment. Manche bezeichnen dieses Kulturmanagment auch mit dem neumodischen Wort Modernisierung.

    Und nun frage ich mich, von welcher nicht stattfindenden Modernisierung hier die Rede ist. In meinen Augen würde ich "von einem großen Sprung nach vorn" sprechen, wenn vom Russland der letzten 10 Jahre die Rede ist - nur ohne die Opfer, die andere Staaten bei ihren sportlichen Aktivitäten produzieren. Blumige Bewegungen inklusive.

    Russland ist langsam aber sicher in der Lage, wieder zu einem stabilisierenden Faktor zu werden, weil es in der Lage ist, die Grundbedürfnisse seiner Bevölkerung zu befriedigen.
    Sollte Russland sich auf dem eingeschlagenen Weg weiter fortbewegen, wird Russland in weiteren 10 Jahren in der Lage sein, seiner Bevölkerung einen - auch im Vergleich zu EU - Ländern - überdurchschnittlichen Lebensstandart zu garantieren.

    Das hierzu hauptsächlich angewendete Mittel: Die persönliche Gier einzelner Individuen. Ein relativ gewagtes Unternehmen, das aufgrund der individuell angehäuften Ressourcen auch ungewöhnlicher Kontrollmechanismen bedarf, wenn es als transitorische Regierungsform erfolgreich abgeschlossen werden soll. Und das es sich dabei um ein transitorisches Modell handelt, ist offensichtlich, denn ohne Putin kein Putinismus.

    Russlands einziges Problem derzeit: Es gibt keine reale organisierte politische Kraft, die stark und willens genug erscheint, in einer Post- Putin Ära diesen Weg fortzusetzen. Seine augenblicklichen, öffentlich sichtbaren Unterstützer und Wegbegleiter werden - systembedingt - politisch verbrannt sein.

    Und genau darin liegt die Krux. Schafft er es, eine politisch (meinentwegen auch zivilgesellschaftlich) aktive Masse aufzubauen, die personell und materiell in der Lage sein wird, Russland vor echter Autokratie und Kleptomanie zu schützen?
    Oder schafft er es, innerhalb seines jetzigen Apparates potentielle Nachfolger heranzuführen, die auch nur annähernd an seine politische Strahlkraft heranreichen - ohne das eben diese sich im Sinne des Projekts zuvor selbst verbrennen müssen?

    Denn nur diese beiden Möglichkeiten hat das Wölfchen, wenn er Rußland und die Russen auch weiterhin vor den echten Wölfen schützen will.

    Dem einen steht der gesunde Phlegmatismus der Masse in guten Zeiten, dem anderen das aktuell erforderliche System mit seinen systemimmanenten Schwächen gegenüber.

    Um einen solchen Job anzugehen, muß man zumindest Überzeugungstäter, wenn nicht gar ein politischer Optimist sein, und damit schließt sich der Kreis zum Artikel wieder: eine Sache um ihrer selbst tun - Russe sein.





    Meinung & Analyse | Deutsch sein - eine Sache um ihrer selbst willen tun
    29.11.2012 14:38   Cello

    Herzzerreissend!

    @Uwe Niemeier

    - Wer früh stirbt, steht eben dem Staat und seiner Familie nicht mehr zur Verfügung. Und um das auszugleichen bedarf es weiterer Anstrengungen – z.B. das Programm der Rückübersiedler (zum Ausgleich für die negative demographische Entwicklung). Und mit jedem zu früh gestorbenen Russen geht nicht nur eine Arbeitskraft oder ein Familienvater zu früh, sondern auch eine Qualifizierung. -

    Oder aber es beendet das Elend und die Gewalt in der Familie. Oder es findet ein abstinenter (sofern es diese in Russland gibt)Arbeitloser einen neuen Job. Oder ein tuechtiger Untertan des verstorbenen Alks erhaelt eine Aufstiegschance, aber nicht zur Qualifizierung im saufen.

    Wie waere es dann von Staates wegen mit Permanentpraevention, wie es in X anderen Staaten gemacht wird? Also doch irgenwie ein im Hirnleiden, jedoch nicht nur bei einer Einzelperson, sondern bei tausenden von Hochrangigen, welche sich am Tod durch uebermaessigen Alkohol- und Drogenkonsum nebst dem Parlamentariergroschen zusaetzlich eine goldene Nase verdienen.

    Und weil hier einige Duma-Anhaenger auf die Traenendruese drucken, ist ein solcher Artikel den Melisse oder Ramaschka fuer die russische Seele?

    http://de.rian.ru/zeitungen/20121129/265034972.html

    Uns beispielsweise wurde im 4 Schuljahr 1 zu 1 an einem Holzpenis demonstriert, wie man ein Kondom korrekt und sicher ueberzieht. Danach durften wir selbst am Holzknuepel Hand anlegen und zwar Maedchen, wie Jungs. Natuerlich gab es da und dort schon mal schaemlichrote Wangen bei beiden Geschlechter. Auch ueber die Anwendung der Oraltechnik betreffend ueberziehen wurde intensiv diskutiert. Dies nur ein paar Episoden fuer die Erzkonservativen Sesselfurzer in Moskauer Mehrfarbenhaus.

    Kann Matthias in seinem Statement nur unterstuetzen, doch wer traegt den die hauptsaechliche Verantwortung fuer diese Dilemas? Die Kremlbefuerworter mit Sicherheit zuletzt!

    Panorama | Wodkadurst der Russen beschert Fiskus Milliarden
    29.11.2012 14:00   Cello

    Vodkabirne pur

    Ja mit solchen Chefideologen erreicht man beides nicht! Weshalb sie jedoch vom Parlament gehalten und mit Steuergelder ver- und unterhalten werden ist sehr fragwuerdig.

    Russland-News | Ex-Kreml-Chefideologe Surkow: Demokratie ist Luxus
    29.11.2012 11:37   Matthias

    Hätten die Leute in Russland bessere Perspektiven, würden sie auch weniger trinken. Aber: Ein bisschen weniger trinken wäre sicher gut, aber ein total abstinentes Russland (oder eine ganze Welt) wäre auch wieder langweilig ;-)

    Panorama | Wodkadurst der Russen beschert Fiskus Milliarden
    29.11.2012 8:43   Uwe Niemeier

    ... einer geht noch, ...


    So gerne ich Positives über Russland berichten möchte, aber hier fällt es mir etwas schwer.
    Das Alkohol ein begehrtes Genussmittel in Russland ist – keine Frage, soll auch in anderen Ländern so sein. Andere Länder bevorzugen Bier und Würstchen, die Russen Wodka und Trockenfisch. Der Traum eines jeden Staates über Preiserhöhungen oder andere administrative Maßnahmen ein „Problem“ lösen zu können – einfach eine Utopie. In Deutschland schafft man es nicht mit dem Tabakproblem (der Schmuggel nimmt zu) und in Russland wird man den Alkoholgenuss nicht eindämmen (dann beginnt eben die Schwarzbrennerei).
    Und es ist sicher auch wenig tröstlich, dass ich selber in den letzten Jahren bemerkt habe, das die Trinkkultur der Russen einen gewissen qualitativen Sprung gemacht hat – ich meine, dass die Anzahl der Genießer zunimmt (Weinkenner z.B.). Mag sein, dass das, was diese neuen Genießer an Wodka weniger trinken, durch die verbleibenden Nichtgenießer kompensiert wird … keine Ahnung.
    Die Mehreinnahmen aus dem Alkoholkonsum sind eigentlich kein Trostpflaster, schon gar nicht ein Grund für irgendeine Freude, schon gar nicht ein Sieg der russischen Finanzexperten. Denn von den Einnahmen müssen gleich die Kosten abgezogen werden, die das Gesundheitswesen zusätzlich benötigt, um mit den Folgen von Alkoholmissbrauch zu kämpfen. Ein weiterer Teil geht in den Rentenfond für diejenigen, die wegen einer Alkoholkrankheit vorzeitig in Rente geschickt werden und der wohl wesentlichste Teil wird irgendwie investiert werden müssen in die Kompensation der niedrigen Lebenserwartung bei Männern. Wer früh stirbt, steht eben dem Staat und seiner Familie nicht mehr zur Verfügung. Und um das auszugleichen bedarf es weiterer Anstrengungen – z.B. das Programm der Rückübersiedler (zum Ausgleich für die negative demographische Entwicklung). Und mit jedem zu früh gestorbenen Russen geht nicht nur eine Arbeitskraft oder ein Familienvater zu früh, sondern auch eine Qualifizierung. Und die Frage steht, wie viel es dem Staat kostet, beschleunigt junge Leute auszubilden die diese Verluste kompensieren könnten.
    Aber, um mich nun wieder ein wenig zu beruhigen, seit Jahren bemerke ich in meinem Bekanntenkreis, dass insbesondere die jungen Leute ein anderes Verhalten zeigen – zum Alkohol. Und das macht mir Hoffnung – obwohl, ein Abstinenzrussland werde ich wohl nicht erleben.


    Panorama | Wodkadurst der Russen beschert Fiskus Milliarden
    29.11.2012 4:28   Cello

    "geigen oder trompeten"

    @ Holger Eekhof

    Waehlen Sie was Sie wollen, auch duerfen Sie mir den " Marsch blasen ", diesen jedoch lediglich auf Papier und in den Online-Medien! :)

    Spass beiseite. Wie Sie richtig erkannt haben, sind meine Beitraege auch noch ein wenig durchdacht, moeglicherweise die Interventionen weniger, das gibt es sicher auch einmal, doch ich werde versuchen, diese in Zukunft besser unter der " Selbstkontrolle " zu verfassen, oder die Zweideutigkeit des Inhalts einschraenken, dies hoffe ich zur Freude der " deep sensibility's "!

    Haette ich das Nonfood weggelassen, dann waere ja die Tatsache nicht bestaetigt gewesen. Gut das Sie den Feierabend mit Perogi beginnen (En Guete meinerseits), denn moeglicherweise haette ich Sie bei Pelmini als Plagiatsschlemmer bezichtigen muessen.

    Was Ihre Aussage betreffend Ressourcen Autarkie anbelangt stimme ich Ihnen zu, doch im Gegensatz zu der russischen Modernisierung sind weltweit doch zunehmend Erfolge (keine Ahnung, weshalb alle immer auf Deutschland einschiessen) zu verbuchen. Also nicht nur Geplaenkel a la Duma und dies seit mehr als 10 Jahren.

    Das die ganze EU ein administrativer und kopflastiger S..laden voller Buerokraten ist, ist Nichts neues. In Russland ist es aber keinen Deut besser, es sei denn man verabschiedet im Eilzugstempo (@gerd richtig lesen nicht im Elektrischkatempo) Neue Gesetze zugunsten des Machterhalts.

    Meinung & Analyse | Deutsch sein - eine Sache um ihrer selbst willen tun
    28.11.2012 21:48   Holger Eekhof

    Vom Weg abgekommen .. oder von der Rolle sein...

    Leider hat man diese unselige Resolution eben doch zur Kenntnis genommen, und nicht einfach abgeheftet. Und was geschieht: Der vorgebliche Westen fängt gleich danach wieder damit an, diesmal auf EU - Ebene. Das Trauerspiel wird wohl in mehreren Akten gegeben werden.
    Wobei auf der EU - Ebene inzwischen Institutionen hin und her und vor und zurück miteinander vermengt werden, es erscheint als wahre Pracht.

    Als kleines Kind habe ich mich immer gewundert, warum denn meine schöne Knete nachdem ich lang genug damit herumgespielt habe, eben nur noch ein grauer Haufen Dreck war. Von der einzelnen Farbenpracht, die einen fasziniert hat, die auch die Phantasie angeregt hat, eben etwas buntes zu bauen, nun, da war dann nichts mehr, was anregend war.. eben nur noch ein einziger grauer Haufen - den wirklich keiner mehr gebrauchen kann.

    Soviel zum Thema ob Russland uns brauch.. technologisch? Ja, vielleicht, aber ...

    Und um unserem Cello ganz klar die Meinung zu geigen: Warum nur haben Sie dieses Nonfood eingesetzt, ansonsten hätte ich ihnen zu Recht widersprechen dürfen.. und nun fröhlich meinen Feierabend mit russischen Teigtaschen - Perogi oder wie auch immer, natürlich viel zu teuer - einleitend, verbleibe ich voller Hochachtung.

    PS: Von einer ressourcenmäßigen Autarkie träumt man - unter anderem der Deutsche an sich, auch nicht erst seit gestern :)

    Meinung & Analyse | Deutsch sein - eine Sache um ihrer selbst willen tun
    28.11.2012 16:17   Cello

    Langsam lesen und verstehen erwarte ich..

    ..nun auch von Ihnen @ gerd

    Ich bin mir beinahe sicher, dass beinahe jeder Leser die ironisierung betreffend nachfolgendem Zitat

    - Die Verwandlung von Sapsan in Elektritschkas ist bewundernswert. -

    ironisierung auf " Elektritschkas " bezogen, verstanden hat.

    Auch im folgenden Zitat

    - Sie sind gegen Plagiate aber bewundern Sie in China, und geiseln somit einem anderen Staat der diesen Rechtsbruch nicht begeht.

    habe ich lediglich daraufhingewiesen, dass China in der Lage ist, sich was Technologien anbelangt sehr schnell und flexibel zu reagieren. Was Ihre Andeutung betreffend Rechtsbruch anbelangt, habe ich ja spezifisch darauf hingewiesen, dass ich dies total verachte.

    Ich habe nachgedoppelt, dass ich ganz bewusst mit einen Bluff auf die Intervention von @Uwe Niemeiers zurueck interveniert. Meinen Kommentar vom 28.11.2012 9:21 wurde absichtlich in Zweideutigkeit geschrieben, denn es unterliegt meinen Kenntnissen WaWo in irgendeiner Form ein Leiden zu attestieren.

    Ich habe mit Sicherheit nicht auf die meinige Meinung hingewiesen, sondern auf die der anderen Kommentarverfasser, welche Sie als " Schwachmaten " titulierten. Siehe Ihren Textausschnitt (Bisher hatte ich den Eindruck das Sie sich wohltuend von den anderen Schwachmaten unterscheiden) sagt doch ganz offensichtlich aus, dass Sie mich nicht direkt als " Schwachmaten " hingestellt haben.

    Aha, ein Kapitalist fuehlt sich fuer ein " Sorry " zu stolz?

    - Aus diesem Grund hatte ich auch auf Ihre Erwiderung nicht geantwortet, da ich das damals als Ausrutscher angesehen hatte. -

    Da koennte Ihre Selbsbezeichnung als Egoist zutreffen.

    - Hat der Westen daran ein Interesse das RU und auch andere Länder auf den gleichen technischen Stand produzieren? Ein klares NEIN, ansonsten würde man seine Absatz Chancen verringern. -

    Bin ich mit Ihnen einig. Dann jedoch sollte sich die russische Regierung mit der dazugehoerenden Mentalitaet und Strategie ein neues Modewort als die ewige Modernisierungsthematik. Den Fuenfer und das Broetchen gibt es eben nicht!

    Eine Meinungsuebereinstimmung meinerseits erhalten Ihre Beispiele und den fortlaufenden Kommentar unterhalb.

    Also belassen wir das, doch bitte denken Sie daran, dass individuelle Schreib- und Verfasserstile existent sind. Auch ich muss oefter mal ein Kommentar mehrmals lesen um ihm folgen zu koennen.

    Fruendlicher Gruss




    Leute | Lukaschenko bestätigt: Putin hat Rückenleiden wg. Judo
    28.11.2012 13:49   gerd

    Cello biite langsam lesen

    Die Verwandlung von Sapsan in Elektritschkas ist bewundernswert.
    Sie sind gegen Plagiate aber bewundern Sie in China, und geiseln somit einem anderen Staat der diesen Rechtsbruch nicht begeht.
    Sie verweisen auf Fachliteratur hin und stellen Behauptungen in den Raum die dieser widersprechen.
    Genau das ist das was ich ausgeführt hatte, also bitte richtig lesen.
    „entspricht es zusaetzlich nicht wirklich von eigener Selbstkontrolle und Geistesqualitaet, wenn man andere Kommentarverfasser als " Schwachmaten " hinstellt, nur weil die Texte derer keine gemeinsame Meinungsuebereinstimmung erzielen.“
    Ihre Meinung sei Ihnen unbenommen, auf eine Übereinstimmung lege ich keinen Wert, wie zuvor ausgeführt , ist eine verdrehte Logik das, was die Bezeichnung bei mir auslöst. Aus diesem Grund hatte ich auch auf Ihre Erwiderung nicht geantwortet, da ich das damals als Ausrutscher angesehen hatte.
    Ich darf mich als Kapitalist und Egoist bezeichnen und sehe daher manches in einem anderen Licht.
    Hat der Westen daran ein Interesse das RU und auch andere Länder auf den gleichen technischen Stand produzieren? Ein klares NEIN, ansonsten würde man seine Absatz Chancen verringern.
    Ein Beispiel:
    Briilengläser eines Deutschen Herstellers made in RU sind so günstig das sich ein Reimport gelohnt hätte. Nachfragen bei Kennern der Internas ergab, die Produktion in RU ist mit Maschinen bestückt, die in DE ausserhalb der Toleranzen liegen und abgeschrieben sind.
    Haben die massgeblichen Beamteneliten in RU ein Interesse daran, ebenso klar ein NEIN, man würde ja eine Einnahme Quelle verlieren. Man erinnere sich nur an Siemens und Schwarze Kassen.
    Ist die Korruption ein rein russisches Thema, NEIN. Bei uns ist Sie nur subtiler. Ich kann Ihnen versichern das bei vielen Entscheidungsträgern die Einfamilienhausgrundstücke leer wären würde dem Ruf „Geschenke raus“ gefolgt.





    Leute | Lukaschenko bestätigt: Putin hat Rückenleiden wg. Judo
    28.11.2012 12:23   Cello

    Nebenbei..

    @gerd

    ..entspricht es zusaetzlich nicht wirklich von eigener Selbstkontrolle und Geistesqualitaet, wenn man andere Kommentarverfasser als " Schwachmaten " hinstellt, nur weil die Texte derer keine gemeinsame Meinungsuebereinstimmung erzielen.

    Leute | Lukaschenko bestätigt: Putin hat Rückenleiden wg. Judo
    28.11.2012 11:55   Cello

    Unterschiede..

    @gerd

    ..bestehen zwischen Ansicht und Tatsache, also der Realitaet und diese sieht dann eben wie folgt aus

    http://www.handelszeitung.ch/unternehmen/siemens-liefert-695-lokomotiven-nach-russland

    Dies widerum bestaetigt doch meine Aussage, dass Russland nach wie vor unfaehig ist, im Alleingang solche technologisch und qualitativ eher hochstehende " Elektritschkas " herzustellen!

    Doch ich entschuldige Ihr moegliches Missverstaendnis, denn vor nicht allzulanger Zeit ca. 1 Woche haben Sie mich schon einmal getadelt, weil Sie dem Kontext der damaligen Posts nicht folgen konnten! Habe Sie noch darauf angesprochen, doch eine Reaktion ihrerseits blieb gaenzlich aus, welches moeglicherweise Ihrer Selbstkontrolle und Geistesqualität zuzuschreiben ist!

    Leute | Lukaschenko bestätigt: Putin hat Rückenleiden wg. Judo
    28.11.2012 11:32   Cello

    @pippie

    Genau auf das "unintelligent Unangebrachte" habe ich bewusst mit einem Bluff zurueck interveniert, wie @gerd und Sie richtig erkannt haben.

    Leute | Lukaschenko bestätigt: Putin hat Rückenleiden wg. Judo
    28.11.2012 11:05   gerd

    cello ich bin entäuscht!

    "ob da nicht eher der Herd zu suchen und oder zu finden waere?"
    Das Gehirn ist ohne Schmerzrezeptoren, gem. der von Ihnen angeführten Fachliteratur. Wo also ist ein Herd möglich?

    "Gegenteilig werfen Sie mal einen Blick nach China, welche glaube ich zu Wissen vor ca. 8 Jahren ein Exemplar von Bombardier kaufte und dieses dann in kuerzester Zeit nachbaute, obwohl ich die Plagiatherstellung absolut nicht unterstuetze."
    Wenn man nach seiner eigenen kruden Ansicht das aber Gegen RU einsetzen kann wirft man gerne seine Ansichten über den Haufen.

    Bisher hatte ich den Eindruck das Sie sich wohltuend von den anderen Schwachmaten unterscheiden, aber heute hat die Selbstkontrolle wohl versagt und die wahre Einstellung und Geistesqualität ist durchgebrochen.

    Leute | Lukaschenko bestätigt: Putin hat Rückenleiden wg. Judo
    28.11.2012 10:43   pippie

    netter Versuch cello

    Cello, ich verstehe, dass Sie zurückrudern, denn die Anspielung war unangebracht. Warum sie aber dabei die Intelligenz der Leser beleidigen müssen, erschließt sich mir nicht.

    Leute | Lukaschenko bestätigt: Putin hat Rückenleiden wg. Judo
    28.11.2012 10:27   Cello

    Was soll nun Ihre Intervention?

    @Uwe Niemeier

    Lesen Sie bitte einmal fachmedizinische Literatur und Sie werden unumgaenglich fuendig werden, wo ein Schmerz registriert wird. Die lokalisation dessen ist hingegen Etwas anderes! - OK?

    Leute | Lukaschenko bestätigt: Putin hat Rückenleiden wg. Judo
    28.11.2012 10:18   Uwe Niemeier

    ... bitte Cello, ich hatte den Eindruck


    dass wir beide uns auf einer anderen Ebene bewegen - ok?

    Leute | Lukaschenko bestätigt: Putin hat Rückenleiden wg. Judo
    28.11.2012 9:21   Cello

    Oder aber..

    ... wie jeder weiss, werden Schmerzen im Hirn registriert, ob da nicht eher der Herd zu suchen und oder zu finden waere?

    Leute | Lukaschenko bestätigt: Putin hat Rückenleiden wg. Judo

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    top us casino sites for you!! casino payment solutions http://www.playonlineblackjack.us.com/ best us deposit bonus casinos Dragon Orb and many more the newest online slot play trusted online casinos still accepting U.S. players best online blackjack review Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites