Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 18.10.2012 12:11   Tiberias

    Großbritannien - bald in Russland

    Das ehemals stolze Großbritannien zeigt sich heute in einem erbärmlich Zustand. Einst der bedeutendste Gegner Hitlers, geführt von dem großen Churchill, der den Appeaser Chamberlain (den man mit seiner unerträglichen Beschwichtigungspolitik gegenüber den Nazis als mitverantwortlich für den Aufsteig des Dritten Reiches machen muss) abgelöst hat, befindet sich Großbritannien auf seinem zweiten verhängnisvollen Appeasement-Trip – diesmal gegenüber dem totalitären Islam.

    Über 300 inoffizielle, aber staatlich geduldete Scharia-Gerichte haben Englands Justiz bereits bis zur Unkenntlichkeit ausgehölt. Anglikanische Bischöfe sprechen sich für die Einführung der Scharia ebenso aus wie für die erstzlose Streichung des Wortes "Gott" zugunsten des Begriffs "Allah" – welches, so die Ahnungslosen, doch "dasselbe" beinhalte. Jetzt füttern die Briten schon wieder ein Krokodil wie damals das Hitlerische: die Unterwerfungsgesten Großbritanniens gegenüber den Forderungen der Muslime scheint grenzenlos: Hassprediger dürfen auf den Straßen ungeschoren zum Töten aller "Ungläubigen" aufrufen, muslimische Demosntranten dürfen – ebenfalls ungeschoren – zum Abschlachten aller Ungläubigen skandieren, Plakate wie : "Gott segne Hitler" herumtragen, zur Vergasung aller Juden aufrufen, gar die Tötung der Königin fordern (anlässlich ihres Ritterschlags an Slaman Rushdie). Großbritannien hatta als erstes Land der Welt die Redefreiheit eingeführt, und scheint nun das erste westliche Land zu werden, das diese wieder abschaft.

    Principiis Obsta!

    Uneingeschränkte Toleranz und Multikulti führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz wie auch einer der Monokulti. Denn wenn wir die unbeschränkte Multikulti sogar auf die intolerante, eingeigelte Monokulti des Islams ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der islamischer Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet und die Toleranz mit ihnen.

    Tja, der Islam beansprucht halt eine normative Kraft in Bezug auf das gesellschaftliche Zusammenleben. Es ist eben ein politisches System mit religiösem Mantel. Und der Anspruch wird nach steinzeitlichen Vorstellungen umgesetzt. Da ist Moses "Auge um Auge, Zahn um Zahn" noch fortschrittlicher... Würde Karl R. Popper heute noch leben, würde als dritter Teil wohl eine heftige Kritik des Islam anstehen.

    Panorama | Im Spannungsfeld der Gegenwart: Muslime in Russland
    18.10.2012 11:57   Tiberias

    Russlands Appeasement-Trip

    Welcher heutige Spitzenpolitiker hat den Koran oder die Sunnah gelesen? Kein hochrangiger Exponent des (britischen) Etablissements außer Churchill hatte je "Mein Kampf" gelesen.

    Weil sie Hitler nicht angriffen, als er noch in einer schwachen Position war, mußten sich die Europäer mit den Nazis auseinandersetzen, als diese in ihre volle Kampfesstärke kamen und es sie enormen Einsatz an Gut und Blut kostete, sich diesem Problem zu stellen. Der durch Appeasement gewonnene Frieden des Etablishments brachte ein großes Übel mit sich.

    Die Parallelen zwischen der Verleugnung des Naziproblems durch die politische Elite damals und ihr Führungsstil bezüglich dem Islam heute ist furchterregend. Wir stellen fest, daß das Ableugnen von Tatsachen angesichts von Angst ein menschlicher Wesenszug ist.

    Panorama | Im Spannungsfeld der Gegenwart: Muslime in Russland
    18.10.2012 11:27   Royaler

    Was zu viel ist,

    ist zuviel.
    Aber meine Damen und Herren!
    Dass in politischen Diskussionen verschiedene Meinungen gegenüberstehen und auch verschiedene Stilformen verwendet wird: normal.
    In erster Linie sollte doch die Sache im Mittelpunkt stehen.
    Wenn einige weniger zu bestimmten Themen zu sagen
    haben und andere mehr, zeigt das vielleicht, wes Geistes Kind
    die verschiedenen Beteiligten des Forums sind.
    Da möge dann jeder bitte selbst seine Schlüsse ziehen, unbenommen.
    Also in der Sache wär gut voran zu kommen, aber das Genörgele zu Troll oder ähnliche
    Versuche, den Stil dominieren zu wollen, geht daneben.
    Natürlich sollte man mal schauen, wer zu welchem Thema von den
    Dauerbeteiligten bei den Kommentaren zu Russland aktuell Beiträgen viel oder wenig zu dem Einen oder Anderen zu sagen hat.
    Das wäre dann, vergleicht man mit der Wirklichkeit und dem, was für wichtig
    zu halten wert wäre, auch interessant, z.B.zu Frage, inwieweit die Zeitgenossen wirklich auf der Höhe der Zeit sind und welches Niveau dann passt, angegangen oder überhaupt nur bewerkstelligt werden kann.

    Schaun wir mal, wohin sich die Diskussion entwickelt für Leser und Nicht Leser.
    Welche Themen sich durchsetzen in welchem Stil angegangen.
    Was dann dauerhaft einer vernünftigen Spiegelung der Wirklichkeit aus persönlicher
    Meinungssicht entspricht. Dafür ist eine Kommentar-Chance zu tagespolitischen
    Geschehnissen, alles immer ad hoc mit background sinnvoll, wie sie u.a. bei Russland aktuell
    gegeben ist. Eine feine Sache – noch nicht so ganz lange im Angebot Vergleich man mit der Privat-Kommentar-Chance in Form von Leserbriefen z.B.
    Insofern sind nicht nur Stilanalysen sinnvoll, sondern auch die Betrachtung der Veränderung von Kommunikation insgesamt in diesem „neuen“ Netzmedium. Also eine spannende Sache insgesamt.
    Zumal damit Demokratie von ganz unten eine ganz neue Entwicklungsmöglichkeit hat.
    Vergleiche: Piratenpartei „all over the world“.
    „Kinderkrankheiten“ eingeschlossen. Dazu fände ich aber gut, wenn man in einem Forum diskutieren würde, hier ist nicht wirklich der Platz für analytische Metakommunikation, sondern stehen, wie gesagt, Sachverhalte und Meinungen im Mittelpunkt zur Tagesaktualität.
    Das Feld ist offen und sollte offen sein.

    Russland-News | Ermittler werfen Udalzow Anstiftung zum Aufstand vor
    18.10.2012 7:23   Uwe Niemeier

    Herr Stoll, ich bitte Sie ...

    ... wer letztendlich Troll ist oder nicht, ist mir völlig egal. So wie Sie schon völlig richtig schreiben, gibt es Beiträge die für Sie interessant sind und es gibt Beiträge, die für Sie weniger interessant sind. Mir geht es ähnlich. Und die Beiträge von Royaler sind einfach nicht auf der Schiene, wo es mir möglich ist mit ihm zu kommunizieren. Und so tue ich dies einfach nicht. Damit schade ich weder ihm noch mir.

    Russland-News | Ermittler werfen Udalzow Anstiftung zum Aufstand vor
    18.10.2012 7:02   Stoll

    @18.10.2012 5:42 Uwe Niemeier,--diese Troll-Vermutung--

    Noch nie hatte ich bei Royaler eine Trollvermutung, denn für einen Troll schreibt er doch meiner Meinung nach sehr qualifiziert und beleuchtet Probleme in einer gekonnten Weise. Noch vor einigen Wochen, als es einige Forenschreiber vorgezogen haben keine Beiträge zu schreiben, war Royaler in sehr angeregte Diskussionen verwickelt, was sehr leicht in der Historie nachgelesen werden kann. Deshalb sollte der Vorwurf eines Trolls doch schnellstens zurückgenommen werden, denn damit qualifizieren Sie sich selber ab und machen sich zum .......
    Wie oft Beiträge gelesen und kommentiert werden, das bleibt doch den Lesern überlassen oder sind Sie hier der Bestimmer ?
    Auch Ihre Beiträge lese ich und einige finde ich kommentierungswert und andere nicht.
    Ich finde es aber mehr als merkwürdig, dass sich ausgerechnet Sie und ov8 einen Trollvorwurf einfallen lassen, die im Reich Putins leben. Da scheint es einen Zusammenhang zu geben. Kommen Sie mit der berechtigten Kritik am Wahlfälscher Putin nicht zurecht oder müssen Sie so schreiben, weil der Arm des KGB oder anderer Institutionen noch immer allmächtig sind?

    Russland-News | Ermittler werfen Udalzow Anstiftung zum Aufstand vor
    18.10.2012 5:42   Uwe Niemeier

    ... diese Troll-Vermutung, ov8

    ... hatte ich auch schon, denn die Diskussionen von Royaler sind eigentlich so, dass sie keine Basis für einen sachlichen Gedankenaustausch geben. Andere scheinen auch so zu denken, denn auf Kommentare von Royaler antwortet niemand. Ihre Anmerkung hier ist für mich nun Anlass die Texte auch nicht mehr zu lesen.

    Russland-News | Ermittler werfen Udalzow Anstiftung zum Aufstand vor
    18.10.2012 1:50   ov8

    Bist du ein Troll!??(Royaler)

    Wie viele Beweise braucht es den noch? Man sieht Bild und Ton!?? Die Aussagen sind eindeutig! Soll dieser Spinner und Mini Bolschewik erst einen Krieg anzetteln! Damit der super Demokrat "Royaler" zufrieden ist! Kommen sie mal runter in die Realität!

    Russland-News | Ermittler werfen Udalzow Anstiftung zum Aufstand vor
    17.10.2012 13:10   Royaler

    Terror und Pipifax

    „Das ist Willkür und eine Provokation; ich hoffe, die Gesellschaft wird nicht schweigen und darauf reagieren.“ Udalzow, 17.10.2012 Terrorverdacht ist ein hohes Geschütz. Was man findet ist Pipifax, so dünn arbeitet der Staatsapparat - so durchschaubar. Ein Filmbericht mit Vorwürfen der Kumpanei mit dem Ausland - an den Haaren herbeigezogen - Umsturzpläne, möchte ich gerne bewiesen sehen?
    Die Schemata und Strukturanalysen wollen einfach nicht auf den Müll der Geschichte.
    Wann endlich wirklich wacht die Gesellschaft in Russland auf? Dem Westen stehts, wer nachdenkt, schon "bis oben an den Rand". Siehe auch:Royaler 17.10.2012 - 12:45 äußerst kritisch: Oberwasser - Bombe ... zu Russland-News | Gouverneurswahlen: ER-Kandidaten siegen durch die Bank

    Russland-News | Ermittler werfen Udalzow Anstiftung zum Aufstand vor
    17.10.2012 12:57   Royaler

    Jetzt aber Medwedew

    Herr Präsident a.D.
    Wir warten auf Dich!

    Panorama | Pussy Riot: Haftaufschub wegen minderjährigen Kindern?
    17.10.2012 12:54   Royaler

    Damit nichts verloren geht: Das Fragezeichen wächst

    Mein Beitrag war unter dem entsprechenden Artikel verloren gegangen, jetzt zur Sicherheit der Veröffentlichungschance auch hier nochmal zum passenden Thema:

    Royaler 17.10.2012 - 12:50

    Wieder am Platz: Das Fragezeichen wächst

    15.10.2012 20:22 Royaler

    Zu:Russland-News | Gouverneurswahlen: ER-Kandidaten siegen durch die Bank
    Das Fragezeichen wächst
    Wahlbetrug ist nicht gestoppt - das ist die zweitwichtigste Meldung.
    Eine Sondermeldung wert sind in der Tat Wahlbeteiligungen zwischen
    12 und 20 %.
    Wer will da in Russland eigentlich keine Demokratie?
    Wer soll gewonnen haben?
    Wieviel Prozent von der Gesamtbevölkerung vertreten denn die Gewählten, die Anhänger von Einiges Russland?
    Das wirkt wenig überzeugend und gar nicht als Zustimmung zu einem System und seinen ER - Amtsinhabern, beides weitestgehend auf den Präsidenten und seine Richtung eingeschworen.
    Also: Großes Fragezeichen.



    Russland-News | Gouverneurswahlen: ER-Kandidaten siegen durch die Bank

    Politik | Wahlen als Minderheitenprogramm: Beteiligung miserabel
    17.10.2012 12:50   Royaler

    Wieder am Platz: Das Fragezeichen wächst

    15.10.2012 20:22 Royaler

    Zu:Russland-News | Gouverneurswahlen: ER-Kandidaten siegen durch die Bank
    Das Fragezeichen wächst
    Wahlbetrug ist nicht gestoppt - das ist die zweitwichtigste Meldung.
    Eine Sondermeldung wert sind in der Tat Wahlbeteiligungen zwischen
    12 und 20 %.
    Wer will da in Russland eigentlich keine Demokratie?
    Wer soll gewonnen haben?
    Wieviel Prozent von der Gesamtbevölkerung vertreten denn die Gewählten, die Anhänger von Einiges Russland?
    Das wirkt wenig überzeugend und gar nicht als Zustimmung zu einem System und seinen ER - Amtsinhabern, beides weitestgehend auf den Präsidenten und seine Richtung eingeschworen.
    Also: Großes Fragezeichen.



    Russland-News | Gouverneurswahlen: ER-Kandidaten siegen durch die Bank

    Politik | Gouverneurswahlen: ER-Kandidaten siegen durch die Bank
    17.10.2012 12:45   Royaler

    äußerst kritisch: Oberwasser - Bombe ...

    Es schlägt ein wie eine Bombe - Udalzow verhaftet, 14.00 Uhr Moskauer Zeit am heutigen 17.Oktober, gehen die Berichte um die Welt - überall wird das Thema direkt angegangen.
    Haben da einige Herrschaften
    Oberwasser bekommen - nach abgewarteten Kommunalwahlen jetzt anscheinend die Stimmung hinter der Putin Fraktion? Und kurz vor dem Massenprotest am Samstag?
    Was bleibt jetzt?
    Alle aus der Opposition müssen jetzt mit Ähnlichem rechnen wie Udalzow?
    Schema: Vorwand - in die Ecke stellen - und plattmachen.
    Ein Schema, das in Diktaturen bekannt ist.
    Deshalb die internationale "Pressebombe".
    Was bleibt?
    Russlands Elite wandert aus
    STEFAN SCHOLL | 26.09.2012
    http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politik/Russlands-Elite-wandert-aus;art4306,1649361

    Das alles ist kritischst zu beobachten:
    Willy Brandt konnte es im April 1933 nicht anders machen, als Mitglied der radikalen SAP blieb ihm nichts anderes übrig, als von Lübeck nach Norwegen zu gehen und von dort den Widerstand fortzusetzen.
    Damals kamen die Deutschen in freiere Länder - heute sind es unsere Nachbarn, die Russen.
    Es scheint im vollen Gange zu sein, was den Vergleich zu den totalitären "Herrschaften" des letzten Jahrhunderts nicht zu scheuen braucht.
    Äußerst kritische Beobachtung ist angesagt.

    Politik | Gouverneurswahlen: ER-Kandidaten siegen durch die Bank
    17.10.2012 10:52   Holger Eekhof

    Danke..

    Herr Koprinski, Danke. Irgendjemand hat einmal von einem Parlament der Philosophen geträumt, er wird seine Gründe gehabt haben. Ich bewundere Sie und wünsche Ihnen 143,1 Millionen Studenten.

    Russland-News | Eintrittsgeld: Sommergarten ohne überflüssige Besucher
    17.10.2012 7:17   Uwe Niemeier

    Paulsen-Consult, ich versuche mal ...

    sie zu interpretieren. Mag sein, daß ich völlig danebenliege: Egal was der Russe macht,ob er zur Wahl geht, ob er nicht zur Wahl geht, wen er wählt, wen er nicht wählt ... alles hilft den jetzt herrschenden - habe ich das richtig verstanden?
    Es ist das Recht eines jeden Bürgers NICHT zur Wahl zu gehen. Er entscheidet das selber. Die Gründe dafür sind eigentlich völlig unerheblich. Nur, wenn der Bürger nicht zur Wahl geht, dann hat er MORALISCH gesehen nicht das Recht die dann gewählte Macht zu kritisieren. Er hat ja nichts dazu beigetragen, das diese Macht NICHT gewählt wird. Hätte er die Opposition gewählt, hat er alle Rechte der Welt die Arbeit der Regierenden zu kritisieren - sehe ich das richtig?

    Politik | Wahlen als Minderheitenprogramm: Beteiligung miserabel
    17.10.2012 6:56   Uwe Niemeier

    ... ist doch toll, Paulsen-Consult,

    wenn ich helfen konnte. Immer wieder gern. Aber, mal so unter uns gesprochen, wenn Putin so ein richtiger Deutscher würde - also ... na Sie verstehen schon was ich meine - dann müsste ich ihm die Freundschaft kündigen. Ich bin ja selber auch Deutscher und wundere mich immer wieder wie die Russen das so mit mir aushalten.

    Politik | Jubilar Putin zu Georgien, Pussy Riot und Opposition
    17.10.2012 2:09   Holger Eekhof

    Schön formuliert...

    Nun scheint das Paßproblem ausgeräumt zu sein, ... doch dies war vermutlich Iwanishvilis kleineres Problem. Der richtige Ärger steht ihm erst noch ins Haus, genau dann, wenn die Gerichtsverfahren bezüglich der Einzelmandate zum Abschluß gekommen sind. Sobald dieser äußere Druck auf seine Koalition abnehmen wird, wird - zumindest meiner Meinung nach - seine Wahl zum Regierungschef an einem seidenen Faden hängen. Durch die Besetzung und Ausrichtung seines Kabinetts hat er bereits jetzt an emotionalem Rückhalt in der auf einen wirklichen Wechsel - vor allem in der Außenpolitik - hoffenden Bevölkerung verloren. Sollte sich dies weiter fortsetzen, läuft er Gefahr, das sich sehr viele seiner Anhänger in Ihren Erwartungen getäuscht fühlen - und dies auch über Ihre Mandatsträger in direkte Ablehnung umsetzen werden. Es bleibt spannender als zunächst erwartet - und irgendwie fällt mir in dieser Konstellation nichts anderes ein als: Wenn zwei sich streiten freut sich der Dritte... Doch wo soll der wundersamer Weise herkommen? Der Entwicklung der georgischen Demokratie und Georgiens selber wäre ein solches Wunder sicher zuträglich.

    Russland-News | Georgien: Wahlsieger Iwanischwili wird Staatsbürger
    16.10.2012 21:53   Paulsen-Consult

    Vielen Leuten

    in den Oblasten geht es schlecht. Man könnte auch sagen, schlecht genug aber nicht zu schlecht.
    Es ist genau das Niveau auf dem Putin seine Provincen halten muss, m an der Macht zu bleiben. Die Ukraine zeigt und Belarus hat gezeigt, dass die Leute nur unruhig werden, wenn sie ihre Nudeln nicht mehr im Topf haben oder ihren Borscht oder wenn sie mehr als das haben, wie der zaghafte Mittelstand, der sich in Russland sogar etwas stärker entwickelt hat, als in den anderen beiden Ländern.
    Gut für die Mächtigen, nicht zuviel Wohlstand zu erzeugen. Wer niht wählt und resigniert, wählt die bestehenden Verhältnisse. Wer sein Kreuzchen für ein paar kleine Vorteile an der richtigen Stelle macht, wählt auch die Regierung und wer sich einschüchtern lässt, wählt ebenfalls die Regierung.
    Ein schwaches Volk ist das Kapital der Mächtigen. So funktioniert die Demokratie im Oblast Rostov und im Lugansker Oblast, obwohl sich eine Grenze dazwischen befindet. Auch Lukaschenko bleibt an der Macht, solange er das Minimum welches sein Volk braucht weder unterschreitet noch überschreitet.

    Politik | Wahlen als Minderheitenprogramm: Beteiligung miserabel
    16.10.2012 21:35   Paulsen-Consult

    Verdammt, Uwe Niemeyer, vielen Dank für die Kommentarantwort,

    jetzt ist mir klar geworden, was mich an Putin stört:
    Er ist mir zu deutsch!
    Diese Gründlichkeit, dieser Hang zur Ordnung und dieses kalkulierte Verhalten.
    Sie haben mir die Augen geöffnet. Vielen Dank!

    Politik | Jubilar Putin zu Georgien, Pussy Riot und Opposition
    16.10.2012 8:30   Stoll

    Gelogene Zahlen weil keine Registrierungspflicht. Ich lach mich tot. Wie blöd lassen sich die Russen denn noch verkaufen. Sind sie zufrieden mit Plummsklo und genügend Wodka.

    Russland-News | Niedrigste offizielle Arbeitslosigkeit seit 10 Jahren
    16.10.2012 8:24   Stoll

    Diktaturen ziehen Kriminelle , Hasardeure und Glücksspieler an, wie das Licht die Motten. Wer mit den Wölfen heult, der macht gute Geschäfte. Wer am besten schmiert, steigt auf und wird fast unantastbar. Wenn wie in Russland der Staat Wahlfälschung ungestraft zulässt, der muss sich nicht wundern, wenn es zu einem großen Knall kommt. Putin muss schon heute um sein Leben fürchten, denn auch der Machtkampf sucht sich seine Opfer. Chauchesku liegt nur ein paar Jahre zurück und sollte ihm ein Mahnmal sein.

    Politik | Wahlen als Minderheitenprogramm: Beteiligung miserabel

    < Zuruück    Weitere >
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





    Do you want to play real money slots 24/7?) Click to grab your slots bonus - up to $2500) best online casinos for usa players + Play the best casino games + Claim generous slots bonuses I found the best online casino bonus us friendly ever. Play online casino games with the best bonuses. TOP USA Casinos accepting credit cards - Visa, Mastercard, Amex - reliable deposits. One of the most popular casino sites among slots lovers. Start playing Polar Explorer, one of RTG's newest slots machines at rtgbrands. slots games how to win in vegas slots best online casino allow us customers big bonus online gambling sites